Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

winterharte/frostharte Opuntien

Seite 1 von 26 1, 2, 3 ... 13 ... 26  Weiter

Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Die etwas andere Art Opuntien zu vermehren

Beitrag  volker am Di 04 Mai 2010, 14:01

Liebe Opuntienfreunde,

schon öfters gehört aber nie getestet. Deshalb habe ich letztes Jahr eine grüne Samenkapsel von Cylindropuntia imbricata in die Erde gesteckt. Was daraus geworden ist könnt ihr hier sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich finde auf diese Art kann man sich schnell neue Pflanzen heranziehen. Die ca. 6cm langen Austriebe werde ich abnehmen und neu bewurzeln. Gegenüber dar Aussat ist da doch einiges an Zeit gewonnen worden.

LG Volker
volker
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1826
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Re: winterharte/frostharte Opuntien

Beitrag  Kevin am Di 04 Mai 2010, 16:19

hab ich auch schon gemacht funktioniert ohne probleme Wink
Kevin
Kevin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 180

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Re: winterharte/frostharte Opuntien

Beitrag  Travelbear am Di 04 Mai 2010, 17:18

Volker,
ich hab gerade etwas Verständnisprobleme. Eine Samenkapsel enthält doch normalerweise viele Samen und nicht nur 1 oder zwei. Läßt man dann die anderen Samen verrotten? Oder wenn mehrere Samen auf engstem Raum keimen, gibt es dann nicht Entwicklungsprobleme der Keimlinge?

Oder hab ich da was mißverstanden?

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1153
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Re: winterharte/frostharte Opuntien

Beitrag  Kevin am Di 04 Mai 2010, 18:05

Travelbear schrieb:Volker,
ich hab gerade etwas Verständnisprobleme. Eine Samenkapsel enthält doch normalerweise viele Samen und nicht nur 1 oder zwei. Läßt man dann die anderen Samen verrotten? Oder wenn mehrere Samen auf engstem Raum keimen, gibt es dann nicht Entwicklungsprobleme der Keimlinge?

Oder hab ich da was mißverstanden?

Gruß Peter

die samen keimen nicht, die kapsel an sich bildet neue triebe und wurzeln.
Kevin
Kevin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 180

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Re: winterharte/frostharte Opuntien

Beitrag  volker am Mi 05 Mai 2010, 16:03

Genau , es handelt sich dabei um eine vegetative Vermehrung. Die Kapsel verhält sich genauso wie ein Ableger. Sie bildet neue Triebe und bewurzelt sich. So muss man die Pflanze nicht zerschneiden um Ableger zu bekommen.

LG Volker
volker
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1826
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Re: winterharte/frostharte Opuntien

Beitrag  Gast am Mi 05 Mai 2010, 20:06

auch bei mir zusehen,aber da ist es einfacher weil die Kapsel noch an der Pflanze ist

winterharte/frostharte Opuntien E8vk-1n

LG Olf
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Opuntia mit heller Stelle!

Beitrag  opuntionike am Mi 30 Jun 2010, 20:54

Hallo Leute!

Ich habe an einer meiner Opuntien eine helle Stelle entdeckt. Anfangs hab ich mir keine großen Sorgen gemacht, aber es scheint sich auszubreiten. Wisst ihr, was ich jetzt tun sollte? Ich denke, ich schneide die Stelle einfach raus, aber dann muss ich die Winde ja erst trocknen lassen und dann neu bewurzeln, oder? Ich hoffe, dass er das übersteht, ist eigentlich ein schöner Kaktus mit fünf Blüten. Anbei mal zwei Bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
opuntionike
opuntionike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Helle Stellen an Opuntien

Beitrag  Claus-SI am Mi 30 Jun 2010, 22:11

Entweder sind die Opuntien zu feucht gehalten worden - oder es ist eine Verholzung. Sollten die Opuntien zu feucht gehalten worden sein , würde ich bis einige Millimeter über der hellen Stelle abschneiden , Schnittstelle neu trocknen lassen ( 10 Tage ) und dann neu bewurzeln !

Ich hatte das auch bei einer Opuntia beassilaris und sie war zu feucht geworden. Jetzt wurzelt der Rest derv Opuntie und ist gerettet !

LG


Claus-SI
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 659
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Re: winterharte/frostharte Opuntien

Beitrag  opuntionike am Mi 30 Jun 2010, 22:20

Zu feucht würde mich eigentlich wundern, da eigentlich eher das gegenteil der Fall war. Im Topf stand er sehr trocken, fing sogar an zu schrumpeln und fiel ein wenig um. Als wir ihn rausgesetzt hatten richtete er sich wieder auf. In einem anderen Forum hat noch jemand einen Pilz vermutet. Egal was es ist, es ist wahrscheinlich wirklich das beste es rauszuschneiden. Der Sommer geht ja auch noch ne Weile, so dass noch genug Zeit sein müsste, damit ich ihn dann auch wieder raus pflanzen kann.
opuntionike
opuntionike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 18

Nach oben Nach unten

winterharte/frostharte Opuntien Empty Opuntienohren !

Beitrag  Claus-SI am Mi 30 Jun 2010, 22:27

Hallo David , als gesunde bag ups sind ja oben drauf noch 4 weitere Ohren ! Ich würde wenigstens 1 Ohr davon abmachen und zusätzlich bewurzeln.

Ich weiß , dass Opuntien nicht ewig leben , darum habe ich immer von jeder Sorte 1-2 bag ups ( Ersatz ) für den Fall der Fälle !

Wenn diese Opuntie trocken war , fühlt sich denn die Stelle matschig an oder hart wie Holz ? Sollte sie hart wie Holz sein , dann sehe ich da kein großes Problem !

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Vermehrung , die Temperaturen sind ja da !

LG

Claus-SI
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 659
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 26 1, 2, 3 ... 13 ... 26  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten