Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Eine ungewöhnliche Leiche

+4
cactuskurt
Shamrock
jupp999
Nopal
8 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Nopal Do 23 Mai 2019, 16:51

Ich habe schon vermutet das etwas nicht stimmt, ein komischer Geruch  und der Scheitel war etwas weicher als üblich.
Schade da ich gerade Pedios  besonders gerne habe, und der leider komplett hinüber ist, zu dem ist es mein größter und ältester Pedio gewesen. Sad  Sad  Sad

Ist sonst jemand so ein Fall schon mal an einem Pediocactus simpsonii aufgefallen, viele halten diese ja sogar komplett ungeschützt im freien ?
Generell gelten P. simpsonii ja als sehr robust.
Das wetter war natürlich auch schrecklich die letzten tage, aber im Gegensatz zum Grand Canyon haben wir heute keinen Schnee...

Vermutlich ist ein Pilz durch eine Blüte eingedrungen oder was meint Ihr ?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hoffentlich ist es der einzige verlust in diesem Jahr... Mad

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2835
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  jupp999 Do 23 Mai 2019, 17:53

Hallo Nopal,

Vermutlich ist ein Pilz durch eine Blüte eingedrungen ...
Blütenreste sind eine "beliebte Eintrittspforte" für Pilze ..., draußen vor allem bei der Verbindung von Nässe und hohen Temperaturen.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3884
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Shamrock Do 23 Mai 2019, 21:28

Groß und alt - vielleicht hat er ja auch einfach nur sein biologisches Haltbarkeitsdatum erreicht? Klar, ich weiß, mitunter kann so ein Pediocactus simpsonii schon noch deutlich größer werden. Oftmals sucht man aber verzweifelt nach Ursachen und Kulturfehlern und bedenkt dabei nicht das naheliegenste. Der hat jetzt den Frühling noch mitgemacht und somit seine Blüten brav erledigt, der perfekte Zeitpunkt um in den Pediocactus-Himmel zu reisen. Wer weiß, wer weiß...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26818
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Nopal Do 23 Mai 2019, 22:34

Die Blüte war noch nicht ganz vorüber, zwei Knospen wären noch dran gewesen.
An den vertrockneten Blütenresten war etwas grauer schimmel zu sehen.

Die Pflanze stand vor Regen geschützt und hat Wasser nur auf das Substrat bekommen.

Das Biologische Alter schließe ich aus, ich schätze die Pflanze auf maximal 15 Jahre, seit 2011 war der Pediocactus simpsonii bei mir.

Mich wundert es  das ein eigentlich sehr robuster Kaktus bei anhaltendem kaltem Wetter mit hoher Luftfeuchtigkeit trotz trockenem stand durch die Blüten zu faulen beginnt.
So was kann ja immer mal wieder passieren, ich weiß nicht wie ich das in Zukunft vermeiden kann.


Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2835
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  cactuskurt Do 23 Mai 2019, 22:41

Nopal schrieb:Die Blüte war noch nicht ganz vorüber, zwei Knospen wären noch dran gewesen.
An den vertrockneten Blütenresten war etwas grauer schimmel zu sehen.

Die Pflanze stand vor Regen geschützt und hat Wasser nur auf das Substrat bekommen.

Das Biologische Alter schließe ich aus, ich schätze die Pflanze auf maximal 15 Jahre, seit 2011 war der Pediocactus simpsonii bei mir.

Mich wundert es  das ein eigentlich sehr robuster Kaktus bei anhaltendem kaltem Wetter mit hoher Luftfeuchtigkeit trotz trockenem stand durch die Blüten zu faulen beginnt.
So was kann ja immer mal wieder passieren, ich weiß nicht wie ich das in Zukunft vermeiden kann.


Beste Grüße
Nopal

Das kann man nicht Vermeiden
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3331
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Nopal Do 23 Mai 2019, 22:47

Da hast du wohl leider recht. Crying or Very sad
Bei empfindlichen Kakteen wie Toumeya oder so erwartet man es ja schon so halbwegs, aber bei dem Pedio hätte ich es einfach nicht erwartet.
Daher regt es mich so sehr auf.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2835
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Perth Fr 24 Mai 2019, 06:40

Hallo Simon,

ich leide mit Dir, ich mag diese Pflanzen auch ganz besonders ! Habe auch so einen alten Kamerad von 16cm Durchmesser.

LG Tino
Perth
Perth
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 970
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Mammillaria, Coryphantha, Copiapoen

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Spickerer So 26 Mai 2019, 13:42

Hallo zusammen,
so etwas in dieser Art hatte ich auch schon einmal. Bei meinem lag es an der durch falsches Substrat entstandenen Dauerfeuchte im Topf. Die Wurzeln begannen zu faulen und das fraß sich von unten langsam in die Pflanze hinein. Zusätzlich begann die Pflanze immer wieder neue Wurzeln anzulegen. Das äußerte sich in dicken weißlichen Strängen, die vom Leitbündel nach außen hin zu den Areolen verliefen. Pilze im Boden könnten diesen Prozess ausgenutzt und das Ende zusätzlich beschleunigt haben. Das hier angesprochene "Opfer" sieht meinem damaligen Schaden sehr ähnlich. Rolling Eyes

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3652
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Nopal So 26 Mai 2019, 14:46

Hallo Spieckerer,

ich habe auch zuerst an ein zu feuchtes Substrat gedacht, allerdings habe ich die Pflanze in Scheiben geschnitten und es sah für mich aus als ob die Infektion vom Scheitel durch die Blüten in die pflanze eingedrungen ist.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Pflanze stand doch erst seit 2014 bei mir.
2014
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2015
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2016
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2017
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2018
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2019
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2835
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Eine ungewöhnliche Leiche Empty Re: Eine ungewöhnliche Leiche

Beitrag  Perth So 26 Mai 2019, 16:28

Hallo Simon,

stand die Pflanze direkt im Übertopf ?
Perth
Perth
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 970
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Mammillaria, Coryphantha, Copiapoen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten