Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  davissi am Mo 11 Jul 2011, 20:52

Hallo,
Ich suche gerade nach einem GWH und sehe in fast jeder Beschreibung
"Außen: UV-geschützt
Innen: No-Drop"

Hier stellt sich mir die Frage ob diese Stegdoppelplatten(10mm Dicke) überhaupt genug UV-"Strahlung" für Kakteen durchlässt.

Mir geht es hier nicht unbedingt um eine wissenschaftliche Erklärung sondern um Erfahrungen von GWH-Besitzern(und zwar nicht nur von denen mit 10 oder 16mm sondern auch von denen die 4 oder 6mm Stegdoppelplatten in ihrem Kakteen-GWH haben.

Und zum zweiten geht es mir um die allgemeinen Erfahrungswerte mit GWHs also Wachstum, Blühfreudigkeit...etc.(auch hier sind alle Gewächshausbesitzer angesprochen! Auch wenn sie es z.B. nur im Sommer verwenden).


Danke schonmal!
danke
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  turbini1 am Di 12 Jul 2011, 06:31

Hi David,
hier schon mal kurz etwas zum Nachlesen:
http://www.palmen-gmbh.de/gewaechshaeuser/gewaechshaus-kampanien.html
wenn du dort auf die roten Punkte gehst bekommst du nähere Infos zur Verglasung (Wärmewerte und UV durchlässigkeit z.b.).
Weitere Erfahrungswerte schreibe ich im laufe des Tages zusammen.
LG
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3288
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  turbini1 am Di 12 Jul 2011, 08:54

Hi David,

wie versprochen hier erste Ergüsse zum Thema, welche Erfahrungen habe ich bisher mit Gh Kultur gemacht.
Meine Gewächshauserfahrungen begannen 1990 mit einem 16mm Stegdoppel eingedeckten Krieger Gewächshaus ca. 4m x 3m. Seit 1996 kultivierte ich in einem alten Gärtnereigewächshaus mit Nörpelglas. Leider bin ich mir nicht mehr sicher welche Stegdoppelverglasung ich damals hatte und mit welcher heutigen Verglasung diese zu vergleichen ist. Zur damaligen Zeit waren aber eigentlich nur zwei Typen Stegdoppel auf dem Markt 1. meist dünne Macrolonplatten die schnell gelb und brüchig wurden und 2. Stegdoppelplatten 16mm nodrop. Ob und wieviel UV diese Platten durchgelassen haben kann ich nicht mehr rausfinden aber ich kann sagen das sich die Bedornung meiner Pflanzen damals sehr gut und ohne Unterschiede zur derzeitigen Kultur unter Nörpelglas entwickelt hat.

Im Vergleich zu meinen ersten Kulturerfahrungen auf dem Fensterbrett und sogar im beheizten Frühbeetkasten kann ich sagen das diese durch Welten getrennt werden von der Gh Kultur. Wenn früher jede einzelne Rebutia Blüte auf dem Fensterbrett "gefeiert" wurde ist es in der späteren Gh Kultur eine absolut alltägliche Sache gewesen wenn die Blüten im Kranz erschienen und auch die mexikanischen Raritäten ohne Ende wuchsen und blühten.

Ich denke jedes Gh ist ein Fortschritt zur Fensterbrettpflege aber um Ärger zu vermeiden solltest du nicht auf ein billiges Baumarkt Modell zurückgreifen sondern eher auf eine preiswerte Serie eines bekannten Spezialisten wie z.B. Krieger, Beckmann, Voss und Palmen. Bei denen hast du selbst in der "billigen" Variante deutlich stabilere Konstruktionen und mehr know how als bei den vermeintlichen Baumarktschnäppchen. Ich denke sogar das du mit einem guten Folientunnel (nicht unbedingt E-Bay) besser fährst als mit einem Baumarktteil.

Sollten Fragen offen geblieben sein, bitte ich um kurze Info.

LG
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3288
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  davissi am Di 12 Jul 2011, 09:35

Hallo Stefan,
Tja, stimmt bei mir wird jede Blüte *Foto* und "gefeiert". lol!

Fragen sind keine mehr offen.
Besonderst der Punkt der Entwicklung der Bedornung war sehr interessant.

danke
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  turbini1 am Di 12 Jul 2011, 09:56

davissi schrieb:
Besonderst der Punkt der Entwicklung der Bedornung war sehr interessant.
danke

Ja, im nachhinein wundere ich mich auch über die "nicht" Unterschiede zwischen warscheinlich kaum UV durchlässiger Stegdoppelverglasung und wohl UV durchlässiger Nörpelverglasung.

Ev. hat ja ein User ein "technisches" Feedback dazu.
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3288
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  Losthighway am Di 12 Jul 2011, 14:43

Wir haben seit vielen Jahren 10mm Platten drin, da auf das alte Gewächshaus leider keine dickeren passten.
Durch die große Fensteröffnung kommt auch einiges an UV-Licht, hab häufig extrem rote Pflanzen dabei, allerdings muss ich dazu sagen, dass es in Richtung Südseite unbeschattet steht.
avatar
Losthighway
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 585

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  Hanse am Di 12 Jul 2011, 16:34

Ich hab mich mit dem Thema eingehend beschäftigt, bevor ich mit dem Hausbau begonnen hatte.
Es wurden 8 Meter Giebellänge aus meinem Dach ausgespart und mit Alltop Plexiglas Doppelstegplatten 16mm eingedeckt. Die sind im Gegensatz zu normalen Glas UV durchlässig (ausgenommen reines Qarzglas SiO2).
(siehe Vergleichstabelle hier:http://www.shelledwarriors.de/technik/verglasung/) Der Unterschied zu meiner vorhergehenden Gewächshauskultur mit
Polycarbonatplatten und Gartenklarglas war unglaublich. Die Veränderung in der Bedornung,Färbung und im Wuchs der Kakis war augenscheinlich. Die 90 cm hohe Crassula ovata meiner Mutter hat nach 20 Jahren ihre erste Blüte gezeigt, war schneeweiß.
Gefühlsmäßig haben am meisten die Echinocereen profitiert. Die Frühjahrssonne quetschte die Blüten förmlich heraus.
Absolut empfehlenswert.
Allerdings hatte ich vorher, auch nach längeren Aufenthalten, im Gewächshaus nie einen Sonnenbrand Gestört

Cheers Hans
avatar
Hanse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  davissi am Di 12 Jul 2011, 21:37

Hallo,
Jetzt hat sich aber eine neue Frage aufgetan:

In dem Link von Hanse(danke übrigens, sehr informativ) steht das die SDP4,5(Stärke 4mm) mehr Licht durchlassen als die SDP10,0.
Normalerweise sagt man doch das die 10mm Platten mehr Licht durchlassen als die 4mm oder?

Und dann noch eine Frage zu Plexiglas Alltop:
Wenn es UV-durchlässig ist, wird die Haltbarkeit dann nicht reduziert? Und wie stabil ist Alltop? Plexiglas wird doch nach gesagt sich bei Wärme auszudehnen und relativ brüchig zu sein. Oder ist Alltop gar kein richtiges Plexiglas?

danke schonmal
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  Hanse am Mi 13 Jul 2011, 00:41

Hallo David,

hab noch mal einen link für Dich, wahllos aus dem Internet gegriffen:


http://www.ottowolff.com/de/PLEXIGLAS_ALLTOP_Stegplatten.htm

allerdings war der Spass nicht ganz billig.
Wenn Du einen guten Glaser hast, frag ihn.

Warum das mit der Durchlässigkeit bei den SDP sich so verhält kann er Dir evtl auch sagen,
ich leider nicht.

Cheers Hans
avatar
Hanse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Re: Licht-/UVdurchlässigkeit von 10mm Stegdoppelplatten/ allgemeine Erfahrungen mit Gewächshausern

Beitrag  davissi am Mi 13 Jul 2011, 07:35

Hallo Hans,
Danke für den Link!

@ Lostighway
Wenn ich eins nehme wird das ebenfalls zum Südhang unbeschattet sein und hat dann ebenfalls 10mm DSP.

avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten