Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Allgemeine Fragen zu Überwinterungstemperaturen

Nach unten

Allgemeine Fragen zu Überwinterungstemperaturen

Beitrag  Jogler am Sa 24 Sep 2016, 12:10

Hallo an alle,

der Winter steht vor der Tür und ich muss meine Überwinterungsmöglichkeiten neu überdenken, da die Sammlung dieses Jahr wieder ordentlich gewachsen ist.
Meine Sammlung ist ein bunter Mix verschiedener Arten und Herkünften, die Masse liegt aber auf Echinopsis, Mammillaria, Lophos und einigen gepfropften Ariocarpus.
Bis jetzt reichten die Fenster in den Wohnräumen aus, wobei im Winter die Temperaturen in den Fensterbrettern zwischen 20 und 7 Grad C schwankten, also im sicheren Bereich für viele Arten.

Da wir noch einen großen Lagerraum haben (mit Fenstern) indem noch jede Menge Platz ist, dachte ich mir man könnte doch Holzregale vor die Fenster stellen und die Kakteen dort überwintern. Problem: der Raum wird nicht beheizt, sondern nur frostfrei gehalten, sodass die Heizkörper nicht einfrieren, die Temperaturen können damit also durchaus auf 1 bis 2 Grad fallen. Da schließt sich die Frage an, ob das alle Arten mitmachen oder ob es Ausnahmen gibt, ich schätze mal, dass die mexikanischen Gattungen so ihre Probleme damit bekommen werden...

Noch eine kleine Frage im Anschluss: Wie handhabt ihr veredelte Pflanzen im Winter? Habe einige auf Selenis und Trichos stehen und bis jetzt im Winter alle 6-8 Wochen einen kleinen Schluck gegossen, wenn die Temperaturen gemäßigt waren. Kann man darauf verzichten?

LG

Jo
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Allgemeine Fragen zu Überwinterungstemperaturen

Beitrag  Shamrock am Sa 24 Sep 2016, 21:59

Moin Jo,

im Großen und Ganzen wurden deine Fragen erst kürzlich hier beantwortet: https://www.kakteenforum.com/t24990-wer-muss-zuerst-ins-warme Die Herkunft entscheidet also, welche Temperaturen weggesteckt werden und welche nicht.

Bei gepfropften Pflanzen sind die Temperaturtoleranzen bzw. Kulturanforderungen von Unterlage UND Pfröpfling zu beachten. Wenn der Pfröpfling frosthart ist, nützt´s ja nix wenn die Unterlage bei 0°C jämmerlich erfriert... Wink

Pauschalantworten sind natürlich immer gefährlich aber ums mal kurz zu fassen: Die allermeisten Kakteen kommen wohl mit deinem Lagerraum prima zurecht - frohes Einräumen!

Matthias


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11887
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Allgemeine Fragen zu Überwinterungstemperaturen

Beitrag  G.A.S. am Mi 26 Okt 2016, 09:52

Hallo,

Jogler schrieb:
...
Noch eine kleine Frage im Anschluss: Wie handhabt ihr veredelte Pflanzen im Winter? Habe einige auf Selenis und Trichos stehen und bis jetzt im Winter alle 6-8 Wochen einen kleinen Schluck gegossen, wenn die Temperaturen gemäßigt waren. Kann man darauf verzichten?
LG Jo

da ich mit gepfropften Kakteen keinerlei Erfahrung habe, hätte mich die Antwort auf Jos Frage, auch sehr interessiert.
Zur Situation:
Stand unter 16mm Acryl-Doppelstegplatten, beheizt bei minimalen 5-6°C.
avatar
G.A.S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 139
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Turbinicarpus und sonstige Mexikaner. Frostharte

Nach oben Nach unten

Re: Allgemeine Fragen zu Überwinterungstemperaturen

Beitrag  Dietmar am Mi 26 Okt 2016, 13:35

Hallo Jo,

ich denke auch, dass die meisten Arten mit den Bedingungen Deines Lagers klarkommen. Bedenke nur, dass die Temperatur in einem großen Lagerraum stark unterschiedlich ausfallen kann, je nachdem wo sich der Sensor und die Heizkörper befinden. Also besser mal die Temperatur nachmessen. Einige wärmebedürftige Mammillarien reagieren sehr emfpindlich auf Kälte, andere nicht. Anhand der Herkunftsgebiete kann man das grob abschätzen. Dem Frost würde ich sie mit wenigen Ausnahmen lieber nicht aussetzen. Einige Arten wie M. plumosa sind sogar Winterblüher.

Gruß

Dietmar
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten