Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

+7
Andreas75
chrisg
jupp999
thommy
TobyasQ
frosthart
Knufo
11 verfasser

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Andreas75 Do 28 Mai 2020, 21:16

Wer hat denn diesen Käse in die Welt gesetzt, dass Kindel Kraft wegnehmen? Die gehören zu den Pflanzen dazu, einem Saguaro rauben die Arme ja auch keine Energie... Mir würde eher die dünne Basis Sorgen machen bei dem Trümmer, das die Pflanze nun schon geworden ist.

Grüße,
Andreas
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 408
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Notocactus, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Shamrock Do 28 Mai 2020, 23:31

Andreas75 schrieb:Wer hat denn diesen Käse in die Welt gesetzt, dass Kindel Kraft wegnehmen? Die gehören zu den Pflanzen dazu, einem Saguaro rauben die Arme ja auch keine Energie...
Danke, meine Rede - aber diese Mär kursiert in Kakteenkreisen schon seit Urzeiten.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27093
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Andreas75 Do 28 Mai 2020, 23:39

Vielleicht ein Überbleibsel aus Tatsächlich Bauern- Kaktuszeiten. Für die alten Bauern und Bäuerinnen war ja alles, was nicht direkten Nutzen brachte, erstmal nutzlos und gehörte weg... Dabei laugt dieses ständige Bemühen, den arteigenen Habitus anzunehmen, die Pflanzen viel eher aus, wenn die Sprosse alle Nase lang entfernt werden. Womit dann die halbe Welt überschwemmt wird, weil man ja nix wegschmeißen kann. "Ein Teufelskreis", wie der gute alte T.V. Kaiser gesagt hätte...

Meine Mutter, selber Bauerntochter, war ja sogar bei meinen ersten Kakteen der Meinung, man müsste von den vielen Knospen an einem Noto ottonis welche auskneifen, damit die anderen "mehr Kraft" hätten... Ich dachte mir schon damals, mit 15, "Aua!", und habe an meine Kaktanten aber auch niemanden außer mir selbst Hand anlegen lassen. Und mein Stiefpaps war gar der Meinung, Kakteen wären ja gar keine Lebewesen. Was sie in der Priorität hinter den schönen Geranien und Co. stellte, die somit zuerst zu pflegen wären...
Ist immer schlimm wenn Leute die keine Ahnung haben meinen, sie könnten einem was erzählen. Etwa, weil sie als Eltern sowieso grundsätzlich recht haben. Oder so...
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 408
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Notocactus, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Shamrock Do 28 Mai 2020, 23:46

Hach, mir wird ganz warm ums Herz. Ich ernenne hiermit feierlich deinen Beitrag von 23:39 Uhr zum Beitrag des Monats! Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27093
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Matches Fr 29 Mai 2020, 08:26

Käme doch nie auf die Idee mich um die schönen Blüten der Kindel zu bringen.
Und eine Echinopsis mit 20 Blüten auf einmal ist immer noch ein Blickfang.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun zurück zum terscheckii. Ich habe noch nie einen blühen sehen - auch in keinem Botanischen Garten, wo sie fast bis ans Gewächshausdach ragen.
Sollte irgendjemand im Forum ein Foto von einer Kulturpflanze mit Blüte haben, ob ausgepflanzt oder als "bonsai" wie ich das oft bezeichne, dann würde ich mich freuen.

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4571
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Fr 29 Mai 2020, 09:24

Hallo Matthias,
ich wollte kurz eine Bemerkung zur Kindelbildung machen.
Meine Epis habe ich in vergangenen Jahren häufig als Sämling gepfropft. Bei manchen Exemplaren stellte sich eine extreme Sprossbildung ein, hatte einige Bilder ins Netz gestellt.
Häufige Reaktion: lass die Pflanzen wachsen wie sie wollen.
Das hat aus zwei Gründen nicht funktioniert.
1. Die starke Sprossbildung bringt die Unterlage  an die Grenzen der Versorgung des Pfröpflings. Die mechanische Verankerung macht Schwierigkeiten u.a.
2. Das Ziel, schneller zu Blüherfolgen bei Epis zu gelangen wird durch Kindelbildung nicht erreicht.
Nun haben sich unsere Altvorderen schon mit dem Problem befasst und (teilweise) dokumentiert. Als Beispiel will ich mal Herrn Gräser zitieren: "man entfernt selbstverständlich alle Seitentriebe usw."
Beide Wege habe ich ausgetestet mit dem Ziel, möglichst schnell große Pflanzen zu erzielen, was ohne Seitentriebe schneller gelingt.
Bei Echinopsis sieht das anders aus, deshalb der Hinweis: bitte mehr ins Detail gehen.
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1190
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  Shamrock Fr 29 Mai 2020, 10:57

Keine Regel ohne Ausnahme und Verallgemeinerungen sind immer Mist. Abgesehen davon, dass Pfropfungen sowieso ein eigenes Kapitel sind.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27093
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii - Seite 3 Empty Re: Hagelschlag auf Trichocereus terscheckii

Beitrag  AngP Do 04 Jun 2020, 08:36

Andreas75 schrieb:Wer hat denn diesen Käse in die Welt gesetzt, dass Kindel Kraft wegnehmen? Die gehören zu den Pflanzen dazu, einem Saguaro rauben die Arme ja auch keine Energie... Mir würde eher die dünne Basis Sorgen machen bei dem Trümmer, das die Pflanze nun schon geworden ist.

Grüße,
Andreas

Ja, Andreas, die dünne Basis macht mir auch Sorgen. Ich hoffe dass der Stamm so stark verholzt ist, dass er hält wenn unsere sehr häufigen Stürme hier durchbrausen. Aber ich habe mal eine Opuntia von der Hauswand entfernen müssen, weil ich sie da als Mini-Bürokaktus hingepflanzt hatte. Als das Monstrum 2,5m hoch und ebenso breit war und einen Eingang versperrte mussten wir einen Traktor zu Hilfe nehmen, da er Haupstamm der Pflanze nur mit schwerem Gerät angreifbar war. Tut mir heute noch in der Seele weh Crying or Very sad

Ansonsten wollte ich euch noch die von mir erwähnten Pachycereus Pringlei et al vor dem Eingang des örtlichen Gartencenters zeigen. Gut 5m hoch und wieder voller Blüten Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
AngP
AngP
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 74
Lieblings-Gattungen : Alle die hier in Alicante mit Sonne und Hitze klarkommen

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten