Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Erfahrungen mit Brennesseldünger?

+7
Msenilis
Dogma
Cristatahunter
M.Ramone
Konni
Kaktusfreund81
Poco
11 verfasser

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Poco Fr 05 Jul 2019, 23:49

Guten Abend!

Ich hab Starkzehrer (Echinopsen, Opuntien), und da meine Standard-Chemiedünger langsam zur Neige gehen und ich schon immer was Selbstgemischtes wollte (kostenlos und natürlich und Forscherinteresse), hab ich mich umgeschaut. Kuhdung werde in diesen Sommer sammeln, um ihn zu trocknen und dann ins Substrat zu mischen. Desweiteren interessiere ich mich für Brennesseldünger, der im Frühjahr mehr Stickstoff enthalten soll und im Sommer mehr Mineralien, also was ganz praktisches aus der Natur. Schädlingen macht er auch den Garaus (Wurzelläuse, Wolläuse?). Hat jemand hier Erfahrungen mit Brennesseldünger bei Kakteen? Ich fand da einige sehr nette Beiträge, allerdings für Gärtner:

Brennesseldünger: Wirkung, Herstellung, Einsatz
Brennesseljauche ansetzen und einsetzen

Die hier beim Friedhof Brennesselmeere kostenlos wachsen, wollte ich es mal ausprobieren. Gestank stört mich prinzipiell nicht, bin Bi58-Bademeister (Gasterien sind Wollaus-Magnete). Gestört

Noch eine Frage: Es gibt so angebliches Wunderzeugs zur Wurzelbildung, nennt sich in DE - glaub ich - Vitanal. Welche Erfahrungen gibt es bei Euch damit? Michi scheint ja drauf zu schwören. Das scheint aus Weizensprossen gewonnen (gepreßt?) zu werden. Kann man das auch daheim für den Eigenbedarf nachbauen (brauen)? Platz für Weizensprossen hätte ich, Weizen (Hühnerfutter) auch.  Smile

Viele Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Echinopsen, Sedum, Opuntia fragilis

Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Gast Sa 06 Jul 2019, 00:10

Zu Vitanal findet du hier https://www.kakteenforum.com/t677-vitanal-erfolge-oder-nicht?highlight=vitanal einen riesen Thread auch die Brennnesselthematik wurde hier schon mindestens einmal lang und breit durchgekaut.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Gast Sa 06 Jul 2019, 06:58

Davon mal abgesehen halte ich Echinopsis nicht für Starkzehrer. Gibt es überhaupt richtige Starkzehrer unter den Kakteen?
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Gast Sa 06 Jul 2019, 07:31

Für Kakteenverhältnisse sind Echinopseen schon Starkzehrer. Die Aronstäbe oder die Passiflora im Garten werden über den Bedarf natürlich trotzdem nur herzhaft lachen.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Poco Sa 06 Jul 2019, 09:03

Shamrock schrieb:Zu Vitanal findet du hier https://www.kakteenforum.com/t677-vitanal-erfolge-oder-nicht?highlight=vitanal einen riesen Thread auch die Brennnesselthematik wurde hier schon mindestens einmal lang und breit durchgekaut.

Hallo Shamrock,

zu Brennesseln fand ich hier "nix gscheits". Und bei Vitanal geht's mir nicht ums Kaufen, sondern ums Selberbrauen. Werde vielleicht mal Weizenkeimlinge ziehen und diese dann auspressen... Vorher aber noch mal kundiger machen. Smile

Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Echinopsen, Sedum, Opuntia fragilis

Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Kaktusfreund81 Sa 06 Jul 2019, 10:38

Poco schrieb:... zu Brennesseln fand ich hier "nix gscheits".
Vielleicht meinst du das hier? Wink

https://www.kakteenforum.com/t12777-selbstgemachte-pflanzenstarkungsmittel-aufguss-tee-bruhe-jauche-extrakt?highlight=jauche

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Poco Sa 06 Jul 2019, 22:57

Kaktusfreund81 schrieb:
Poco schrieb:... zu Brennesseln fand ich hier "nix gscheits".
Vielleicht meinst du das hier? Wink

https://www.kakteenforum.com/t12777-selbstgemachte-pflanzenstarkungsmittel-aufguss-tee-bruhe-jauche-extrakt?highlight=jauche

Vielen Dank! Das scheint ein lohnenswerter Leseabend zu werden! Smile

Grüße von Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Echinopsen, Sedum, Opuntia fragilis

Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Gast So 07 Jul 2019, 00:25

Kaktusfreund81 schrieb:Vielleicht meinst du das hier? Wink
Du bist mein Held! Genau den Thread hatte ich gestern Nacht verzweifelt gesucht! Very Happy
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Poco So 07 Jul 2019, 09:40

Hallo und schönen Sonntag!

Wen es interessiert: Hier eine gute ARTE-Doku: "Geheimnisvolle Pflanzen - Die Brennessel"

Darin auch über das Brennessel-Jauche-Verbot in Frankreich. Und über ihre guten Eigenschaften bei Blumen, Tomaten, Erdbeeren und Wein. Sicher auch bei Kakteen. Mein Sud ist angesetzt (gestern gesammelt, geschnippelt und im 15-Liter-Mörteleimer) ...

Natürlich werde ich auch Kuhfladenkrümel testen, direkt ins Substrat gemischt. Bei Opuntien und Echinopsen. Die Zwergopuntien sind dieses Jahr mächtig gewachsen und haben teilweise geblüht (erstes Jahr), wunderbar. Mein Ziegelgrus ist super, aber den Rest des Substrat muß ich ändern. Blumenerde aus dem Laden ist Schrott, zu leicht, zuviel Torf, schwimmt weg. Unsere Gartenerde verdichtet zu stark und wird wie Beton, auch untauglich. Und Blähton ist auch eine ebenso schlechte Zutat. Viel zu leicht und schwimmt beim Gießen weg. Michis "Aushuberde" ist bei uns auch nur richtig matschig, fettiger Lehm, der ebenfalls betonartige Form annimmt, da müssen die Wurzeln ersticken. Ich muß wohl endlich mal einen Komposthaufen anlegen, um richtig gute, nährstoffreiche, feinkrümelige Erde zu bekommen....

Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 203
Lieblings-Gattungen : Gasterien, Echinopsen, Sedum, Opuntia fragilis

Nach oben Nach unten

Erfahrungen mit Brennesseldünger? Empty Re: Erfahrungen mit Brennesseldünger?

Beitrag  Gast So 07 Jul 2019, 12:17

Hallo Poco
da kann ich Dir nur zustimmen, ich habe beste eigene Komposterden gesiebt und mische sie etwa 1:5 oder 1: 6 mit Vulkatec Premium Kakteenerde oder mit Spezialkakteenerde von Piltz, habe damit seit Jahren beste Erfahrung gemacht

VG
Gymnocalycium
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten