Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

4 verfasser

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  OPUNTIO Sa 23 Mai 2020, 15:09

Ich bezweifle das die Seite Euphorbia.de Zukunft hat.
Das ist schade.
Aber über Archive lässt sich einiges noch abrufen.
Ich denke Matthias meinte diesen Artikel.

https://web.archive.org/web/20191024094711/http://www.euphorbia.de/articles.htm

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3999
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Gast Sa 23 Mai 2020, 23:16

Ach du Schande, das sieht wirklich hochgradig verdächtig aus - Glückwunsch! *daumen*

Und die Anemone liegt jetzt auf dem Grund des Gewässers? scratch

Stefan, danke! Volltreffer! Die Seite war aber schon öfter mal weg vom Fenster, um dann doch wieder online zu sein. Keine Ahnung wie und warum. Ich hege also schon noch Hoffnung, dass man sie auch außerhalb von Archiven wieder besuchen kann.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Dobims So 24 Mai 2020, 18:50

OPUNTIO schrieb:Ich bezweifle das die Seite Euphorbia.de Zukunft hat.
Das ist schade.
Aber über Archive lässt sich einiges noch abrufen.
Ich denke Matthias meinte diesen Artikel.

https://web.archive.org/web/20191024094711/http://www.euphorbia.de/articles.htm

Gruß Stefan

Ah, vielen Dank. Kostet halt Geld so eine Seite am Leben zu halten, die Person hat mein Verständnis.
Sehr interessant, aber auch traurig.
Der Laie (Ich) kauft halt in der Regel, bevor er sich über irgendetwas informiert.
Das Wachstum hinauszuzögern scheint sinnvoll...
Jetzt frage ich mich, soll ich damit aufhören, zu düngen?
Der Gute wächst wirklich erst, seit ich ihm Dünger gebe, davor hat sich einen Monat lang nichts getan.
Doch gerade in so einem nährstoffarmen Kiessubstrat, wird das auf Dauer ungesund?

Ach du Schande, das sieht wirklich hochgradig verdächtig aus - Glückwunsch! *daumen*

Und die Anemone liegt jetzt auf dem Grund des Gewässers?

Die Sukkulenten aus unserem Baumarkt überwintern wohl artgerecht...
War letztens wieder da und habe viele blühende Kakteen gesehen.
Naja, wünsch mir Glück, ich bin gespannt!

Oh über die Anemone habe ich gar nicht nachgedacht, gut, dass wir die nicht genommen haben...  Smile

Ich hege also schon noch Hoffnung, dass man sie auch außerhalb von Archiven wieder besuchen kann.

Meinst du, weil sie dann zugänglicher ist?
Dobims
Dobims
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Gast So 24 Mai 2020, 22:57

Ich hoffe, dass sind keine Strohblüten im Baumarkt... Aber ab und an gibt´s da schon auch Fillialen, wo jemand mit Fachwissen und Liebe für Pflanzen arbeitet.

Im Habitat wächst so eine Euphorbia auch in überwiegend mineralischem Substrat. Etwas Düngen muss da schon sein. In der Natur hinterlässt da halt mal jemand Häufchen oder ähnliches - dies musst du mit Dünger kompensieren. Aber halt einfach auf sehr niedrigem Niveau und in höchstens der halben angegebenen Konzentration. Ansonsten ist das A und O ein wirklich hellmöglichster Standort! Falls sie dann irgendwann wirklich zu groß wird, dann hilft nur noch Messerschwingen.

Diese Euphorbienseite ist vielleicht wirklich nur launisch. Manchmal ist sie ja ganz zugänglich - und dann verschwindet sie plötzlich wieder.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Dobims Di 26 Mai 2020, 18:38

War heute mal wieder dort,
Manche Blüten sind echt, manche tatsächlich angeklebt...
Kann mir aber nicht vorstellen, dass deren Sukkulentenspezialistin das freiwillig macht.
Sie kann einen zu wirklich jeder Pflanze dort beraten (hätte ich sie mal vor dem Kauf meiner Euphorbia angesprochen Very Happy).
Dabei merkt man, wie sehr sie sich für sie begeistert.

Nun, dann reduziere ich das Düngen auf ein Mal im Monat... Wenn sie nicht blüht, seis drum. Will einfach nur so spät wie möglich an ihr schnippeln.

Bin heute wieder vielen schönen Euphorbien in allerlei Größen und Gattungen begegnet.
Hätte ich den Artikel nicht gelesen, wäre ich sicher wieder mit einigen nach Hause gegangen...
Habe mir stattdessen einen jungen Crassula Arborescens Stecki und einen Mini Cactus gekauft. Meine Fensterbank an der Südseite war mir noch zu leer... Very Happy

Dobims
Dobims
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Gast Di 26 Mai 2020, 23:59

War wahrscheinlich die bessere Wahl... Wink

Die Kakteen mit den angeklebten Strohblüten kommen schon so vom Großhändler aus Holland oder sonstwo. Offenbar wollen das Kunden ja auch so haben. Rolling Eyes

Es gibt übrigens auch jede Menge halbwegs kleinbleibender, pflegeleichter Euphorbien für die ganzjährige Fensterbankpflege. Nur bekommt man sowas natürlich nicht im Baumarkt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Dobims Mi 27 Mai 2020, 10:33

Aaah.
Na wenn der Kunde das braucht, wirklich schade.
Hab auch schon von Blumenhändlern gelesen, die ihre Kakteen mit Haarspray besprühen, damit sie glänzen...

Oh, wirklich hübsch. Wär natürlich was, aber jetzt muss ich erst mal warten, bis ich aus dem Studentenwohnheim raus bin und mehr Fensterbänke habe 😄
Die Blumenläden in meiner Stadt haben leider ein armseeliges Sortiment an Sukkulenten, darum bin ich ständig in unserem Baumarkt...
Dobims
Dobims
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Gast Do 28 Mai 2020, 02:40

Und warum gehst du nicht gleich zum Fachhandel? Gutes Fleisch kauft man doch auch beim Metzger und nicht beim Lidl.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  CharlotteKL Do 28 Mai 2020, 13:18

Na, aber das kann ja nicht jede*r, oder?

Ich habe schon online gesucht, aber weder dort, wo ich wohne (Belgien), noch wo mein Mann wohnt (Süddeutschland), gibt es Kakteenfachgeschäfte in der Nähe. Und für uns müsste es sogar ziemlich dicht dran sein, denn wir besitzen kein Auto.

Und wenn das Personal in diesem Gartencenter kompetent ist und man bekommt, was man sucht, warum nicht?

Ich weiß, dass viele Kakteengärtnereien Pflanzen auch versenden, was bestimmt nicht schlecht ist. Aber selbst aussuchen hat ja auch Vorteile.

CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1334
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung? - Seite 2 Empty Re: Euphorbia - Fäulnis oder Verkorkung?

Beitrag  Gast Do 28 Mai 2020, 23:42

Selbst Aussuchen ist natürlich immer die beste Wahl! Sehr schade, dass dieses Jahr die Börsensaison flach gefallen ist. Ansonsten (ist aber wahrscheinlich nicht mehr auf dem aktuellsten Stand): https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1JYQdJJmpStsXM6rc42gXfgFO8fs&hl=de&gl=de&ie=UTF8&lr=lang_de&msa=0&z=6&om=1&ll=50.6879108443369%2C9.775013000000005


CharlotteKL schrieb: Und wenn das Personal in diesem Gartencenter kompetent ist und man bekommt, was man sucht, warum nicht?
Die Diskussion hatten wir hier schon zigfach. Verallgemeinerungen sind immer Mist und natürlich kannst du auch im Baumarkt tolle, gesunde Pflanzen für wenig Geld bekommen und natürlich kann man auch mal bei einem einschlägigen Fachhändler einen lausigen Fehlgriff landen aber (Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel):
- die Auswahl eines Kakteengärtners ist nicht annähernd mit der Auswahl auf einem Baumarkt-Verkaufstisch vergleichbar
- in Baumärkten gibt´s weder korrekten Namen, noch artgerechtes Substrat
- Baumarktpflanzen werden mit Dünger und Wasser gemästet, damit sie schnellstmöglich eine verkaufsfähige Größe erreichen
- Pflanzen aus dem Fachhandel sind halbwegs abgehärtet und fallen nicht beim ersten Anzeichen eines unerwarteten Nachtfrostes sofort tot um
- bei Pflanzen aus dem Baumarkt gibt´s häufig einen ganzen Zoo an tierischen Mitbewohnern im Leistungsumfang
- Baumarktgärtner können meist einen Buchs nicht von einer Geranie unterscheiden (zumindest in unseren lokalen Baumärkten)
- Fachhändler können individuelle Pflegetipps zu jeder Pflanze geben
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten