Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Lophophora Krankenhilfe

+75
apution
cycas
nihey7
Tapeloop
Charlie
lomolta
1965mick
Spike-Girl
Spickerer
feldwiesel
JürgenKS
Markata
bugfix
Squizzer
Brachystelma
JimiKofski
sequoiadendron
George
Kaktusfreund81
Cactusfred
schrulle
raphj
kaktophil
TobyasQ
Cristatahunter
Tenellus
Mexikaner
Kimchi
Meteorite Cactus
Vollsonnig
Datensatz
Aspasia
manfredhils
Dietmar
Agave2016
wolfgang dietz
Kaktusgandalf
Dietz
Orchidsorchid
Litho
Astrophytum
Pieks
rabauke
nautilus1962
simon dach
abax
komtom
k.oli
Cactophil
sensei66
Mexcacti
Der Kaktusfreund
Hardy_whv
Snuky
Mantrid
Alex H.
marcus84
Blume
william-sii
Torro
Prof.Muthandi
rezzomann
mezcla
Ario
Nexeron
kakteen und mehr
Liet Kynes
Wolfgang35041
Ralle
Diffusa
Ralla
nikko
Wüstenwolli
Echinopsis
migo
79 verfasser

Seite 6 von 41 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 41  Weiter

Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Alex H. So 01 Jun 2014, 17:16

Raubmilben gibt's mehrere tausend Arten. Da sind 'ne ganze Hand voll mit glänzenden Körpern dabei, auch welche die kleiner sind als Spinnmilben.

Grüße
Alex
Alex H.
Alex H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 468
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Cristatahunter So 01 Jun 2014, 21:24

OK. Wie merkt man ob es nun die guten oder die bösen sind.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Alex H. Mo 02 Jun 2014, 06:22

Da tu ich mir auch schwer  Rolling Eyes 

Grüße
Alex
Alex H.
Alex H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 468
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Ralle Mo 02 Jun 2014, 08:46

Cristatahunter schrieb:Raubmilben haben keine glänzenden Hinterleibe und sind eher grösser. Milben gibt es viele. Es gibt neben der klassischen Spinnmilbe auch noch die Kakteenmilbe. Die auf dem Foto sind eigentlich zu gross für Spinnmilben. Wie verhalten sich die Viecher denn. Sind sie agil dann müssten es Jäger sein. Sind sie her träge, dann die gejagten.

Diese garstigen Viecher sind recht flink.  Wink 
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2255
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Mantrid Mo 02 Jun 2014, 09:23

Die sehen aus wie die Spinnmilben die ich auf meinen Lophos hatte. Aber ganz sicher kann man sich wohl erst sein wenn kleine weiße Stellen auf den Pflanzen erscheinen, da wo die Milben gesaugt haben. Ich habe mir dann Raubmilben (Phytoseiulus persimilis) im Internet bestellt. Die hatten ein wesentlich(!) helleres Rot, sahen ca. gleich groß aus wie die Spinnmilben, waren flacher und ca. doppelt so schnell. Ich dachte am Anfang nämlich auch meine Spinnmilben seien schnell...bis ich die Raubmilben gesehen habe.

Edit: Falls es Spinnmilben sind und du dich entschließt mit Chemie ranzugehen, kann ich dir von "Kanamite Spinnmilbenfrei" und "Kiron Milben-Ex" abraten. Die wirken beide überhaupt nicht. Ich habe sogar ein paar Spinnmilben auf ein Taschentuch gesetzt und diese(s) dann direkt mit dem Zeug angesprüht...die Milben blieben munter und haben es relativ leicht geschafft das Taschentuch irgendwann zu verlassen. Ich habe ihre Leichen nie gefunden...
Mantrid
Mantrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Ralle Mo 02 Jun 2014, 20:10

Autsch...!!!  Shocked 

Bei diesem warmen Wetter vermehren die sich richtig gut.  Mad 

Hat jemand schon versucht mit Bi 58 an die Sache ran zugehen ... auch wenn der eine oder andere jetzt die Hände über den Kopf zusammen schlägt und mich beschimpft, ich hätte meine Kakteen falsch gepflegt oder das ich mit der Chemiekeulen arbeite.  Wink 

Gruß

Ralf

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2255
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Snuky Mo 02 Jun 2014, 20:23

Habe die Viecher auch.  Crying or Very sad  Dazu noch Trauermücken. Die Hälfte meiner Aussaat vom letzten Jahr ist schon hin.  Crying or Very sad  Crying or Very sad  Crying or Very sad  Hab es erst mit Neemöl versucht, sowie Neudomück. Jetzt sucht mein Mann jeden Abend die  diesjährigen Aussaaten nach Larven ab und ich habe Raubmilben bestellt. Chemie kann ich auch nicht nehmen. Habe ja nur den Balkon und da spielt der Kleine auch oft. Hoffe hier überlebt ausser den Viechern überhaupt noch was!!  Evil or Very Mad  Aussaatsubstrat von Haage war gedämpft und die einjährigen habe ich dieses Jahr in mineralisches Substrat von Vulkatec pikiert. Wünsche dir viel Glück Ralle !!! *heeeeeeul*
Snuky
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 496
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Mantrid Mo 02 Jun 2014, 21:55

Jap, definitiv Spinnmilben. Ich habe noch kein BI 58 probiert, aber Lizetan Plus. Das hat nicht geholfen (genausowenig wie Kanamite Spinnmilbenfrei und Kiron Milben-Ex). Dann habe ich tatsächlich aus meiner Wut heraus alle Tiere die ich kriegen konnte mit einem Zahnstocher gefangen und zerquetscht. Jeden Abend über mehrere Tage. Offensichtlich war das Zeitverschwendung und eine Verzweiflungstat. Very Happy

Ich bin die Biester letztendlich mit Compo Zierpflanzen Spray (gleiche Wirkstoffe wie Fazilo Spinnmilben Spray) und PP Raubmilben (Phytoseiulus persimilis) losgeworden. Beim Spray ist es wichtig, das es mit Druckluft arbeitet, damit die Pflanzen nicht verkühlen (ist mir mit anderem Spray schon passiert, auch trotz der 30cm Abstand).

Ich drück dir die Daumen!
Mantrid
Mantrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Liet Kynes Mo 02 Jun 2014, 22:42

Also Kanemite hat bei mir bisher super geholfen. Hier lese ich überhaupt den ersten Negativbericht zum Produkt.

Momentan sind die aber auch Nützlinge sehr aktiv. Wer die Möglichkeit hat, kann mal das Gartenumfeld beobachten,oder seine Balkonkästen. Man findet schneller Marienkäferlarven oder Raubmilben vor, als man erwartet. Ich habe sowas schon manuell gesammelt und in die Sammlung gegeben... Kann helfen bevor das Gift eintrifft Wink
Alternativ ma den Topf für enen Tag (ohne Nacht  ohne Schnecken) in die feuchte Wiese oder aufs noch besser Kiesbeet stellen und danach kontrollieren. ann eher helfen als Schaden. Man ahnt nicht wer da alles Spinnmilben als Beute betrachtet.
An der befallenen Pflanze oberflächlich durh Besprühen für feuchte Bedingungen zu sorgen, vermasselt den Spinnmilben übrigens auch das Geschäft.  Hilft selten bei stärkerem Befall, aber in solchen Anfangsstadien kanns genügen oder zumindest als erste Hilfe-Maßnahme funktionieren.

Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1981

Nach oben Nach unten

Lophophora Krankenhilfe - Seite 6 Empty Re: Lophophora Krankenhilfe

Beitrag  Hardy_whv Mo 02 Jun 2014, 23:55

Gegen Spinnmilben verwende ich mit Erfolg Bi58 sowie Kanemite.


Snuky schrieb:... Dazu noch Trauermücken. Die Hälfte meiner Aussaat vom letzten Jahr ist schon hin.  Crying or Very sad  Crying or Very sad  Crying or Very sad  Hab es erst mit Neemöl versucht, sowie Neudomück. Jetzt sucht mein Mann jeden Abend die  diesjährigen Aussaaten nach Larven ab und ich habe Raubmilben bestellt. Chemie kann ich auch nicht nehmen. Habe ja nur den Balkon und da spielt der Kleine auch oft. Hoffe hier überlebt ausser den Viechern überhaupt noch was!!  Evil or Very Mad  Aussaatsubstrat von Haage war gedämpft und die einjährigen habe ich dieses Jahr in mineralisches Substrat von Vulkatec pikiert.

Mir ist nicht klar, was dein Mann da für Larven sucht. Trauermückenlarven können es eigentlich nicht sein. Die findest du nur im Substrat oder im Sämling. Das Dämpfen des Substrat hilft nicht gegen Trauermücken. Trauermücken sind überall. Sobald sie eine feuchte Substratoberfläche finden, legen sie Eier darein. Ob das Substrat vorher gedämpft wurde oder nicht, spielt da keine Rolle. Neudomück hilft sehr gut, aber nur vorbeugend. Wenn du erstmal Trauermücken hast, sind die meist schon zu groß, um durch BTI umgebracht zu werden. Neudomück solltest du daher IMMER dem Gießwasser zugeben. Es reichen ja ein, zwei Tropfen. Das reicht lange. Wenn du einen akuten Trauermückenbefall bekämpfen willst, hilft eigentlich nur die chemische Keule. Oder halt länger anhaltende Trockenheit des Substrats, aber das halten junge Sämlinge dann oft noch nicht aus.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1751
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 41 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 41  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten