Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Pachypodium Kulturfragen

+19
Richard
Hardy_whv
Saundersii
Piktor
romily
Simon
Tofterigen
Astrocat
Konni
marie.777
bluephoenix
mj
wüstenmaus
davissi
sensei66
Magenta
vonne
Kakteenfreund67
annewenk
23 verfasser

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  annewenk So 15 Apr 2012, 00:25

Toll,Stefa,da freu ich mich mit Dir über die Blüten! Fröhlich

Ich bin echt am überlegen,ob ich bei meiner mal das Messer ansetzen soll ! Habt Ihr das schon mal gemacht,damit sie sich noch mehr verzweigt ?
annewenk
annewenk
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 126
Lieblings-Gattungen : Epis, Hoyas, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Pachypodium succulentum - Rückschnitt / Stecklingsvermehrung

Beitrag  wüstenmaus Di 19 März 2013, 11:29

Hallo,
ich habe ein Pachypodium succulentum dessen Triebe jedes Jahr länger werden.
Wann kann ich es zurückschneiden um einen schöneren und kompakteren Wuchs zu erhalten?
Sind die Zweige zur Stecklingsvermehrung in Quarzsand geeignet?


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
wüstenmaus
wüstenmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus-Avonia-Aztekium-Euphorbia-Thelocactus-Turbinicarpus-Pachypodium-Ascleps-Gymnocalycium-Lophophora...von fast jeder Gattung etwas :-)

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  sensei66 Di 19 März 2013, 11:41

Hi,
ich schneide das Gefussele einfach immer ab und lasse ein paar cm stehen, der treibt schon wieder aus.
Ich habe allerdings noch nie versucht, die Stecklinge zu bewurzeln, ich denke das bringt nicht viel. Áuch wenn sie Wurzeln bilden sollten bezweifle ich, dass sich ein neuer Caudex bildet. Und dann hast du Gestrüpp mit Wurzeln...

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1683

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  mj Di 19 März 2013, 11:53

Kürzen kannst du die Triebe eigentlich immer. Wenn du allerdings jetzt schneidest, wirst du kaum Blüten bekommen, da diese an den letztjährigen Triebspitzen gebildet werden.
Von erfolgreicher Triebstecklingsvermehrung von P.succulentum habe ich noch nie gelesen (immer nur, dass es nicht geklappt hat...)
Ich habe trotzdem letztes Jahr 2 Steckling in Bims gepackt und warte ab, die sind etwas eingeschrumpelt, sehen aber sonst noch ganz gut aus. Versuche es doch einfach ;-)

Wurzelstecklinge funktionieren dagegen wohl ganz gut.

Grüße
Marco
PS: so übel sieht die Pflanze doch aber noch garnicht aus...
mj
mj
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 67
Lieblings-Gattungen : Cucurbitaceae, Adenia, Dorstenia

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  bluephoenix Di 19 März 2013, 11:57

Ich geb Stefan recht, das wird wahrscheinlich so sein wie bei Adenien, dass sich die Stecklinge zwar bewurzeln lassen (hier wahrscheinlich nur mit Unterwärme und hormoneller Hilfe), aber keinen anständigen Caudex mehr bilden. Versuchen kannst du es ja bevor du die abgeschnittenen Triebe wegwirfst, dann lieber stacheliges Gestrüpp (mach ich auch oft so, ich bin was das angeht ein kleiner Messie Gestört )
bluephoenix
bluephoenix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 367
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Ascleps und andere afrikanische Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Pachypodium treibt neu aus

Beitrag  marie.777 Fr 02 Aug 2013, 12:30

Hallo ihr Lieben,

als ich diese Madagaskar-Palme geerbt habe, hatte sie einen schönen Kranz voller saftiger Blätter.
Im vergangenen Winter bekamen die Blätter alle große, schwarz-braune Flecken - es sah so aus, als hätte jemand ein Feuerzeug darunter gehalten.
Nach und nach fielen alle Blätter ab und die Pflanze war bis jetzt kahl.

Seit ein paar Tagen treibt sie zum Glück wieder neu aus.

Habe sie vor zwei Monaten in frisches Substrat getopft. (20% Erde, 30% Lava, Rest Quarzsplitt)
Außerdem steht sie nun einige Stunden täglich in der prallen Sonne.

Meine Frage: Was kann ich ihr Gutes tun?
Ist normaler Dünger oder Kakteendünger besser geeignet?
Ist zu wenig organisches Material im Substrat?

Anbei Fotos:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke für Eure Aufmerksamkeit,

Marie
marie.777
marie.777
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  sensei66 Fr 02 Aug 2013, 13:07

Hallo Marie,

das Substrat, das du verwendest, passt schon. Bei mir ist ein wenig mehr Humus drin und Bims etc. aber da sind die Pachys nicht so anspruchsvoll.
Allerdings musst du bedenken, dass diese Pflanzen im Sommer ordentlichen Durst haben. Bei den aktuellen Temperaturen gieße ich schon alle vier, fünf Tage. Und hin und wieder gibt es eine Portion Dünger (egal welchen, was grad da ist), dann klappts auch mit den Blättern.
Staunässe und Zugluft mögen sie nicht. Im Winter halte ich sie trocken bei mindestens 15°, da verlieren sie dann auch die meisten Blätter.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1683

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  marie.777 Fr 02 Aug 2013, 15:05

Hallo Stefan,

Danke dir für deine Ratschläge!
Ich bin ja mit dem Gießen immer ein wenig übervorsichtig.
Die Pflanze steht in einem Kunststoff-Mülleimer, in den ich unten Löcher gemacht habe. (habe leider keinen Kulturtopf in der Größe zur Hand)

Durch den Kunststoff kann ich sehen, dass noch Tage nach dem Gießen ganze Tropfen und Wasserdunst im Topf sind.
Kann leider nicht einschätzen, ob das in Ordnung ist und lasse deswegen hauptsächlich vom Regen gießen, mit wenigen Ausnahmen.

Gerade weil du sagst, dass sie keine Staunässe mögen, weiß ich nicht, ob ich wirklich noch mehr gießen soll.
marie.777
marie.777
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Pachypodium verlieren Blätter

Beitrag  Konni Di 06 Jun 2017, 13:53

Hallo Miteinander,

seit etwa 14 Jahren verlieren meine beiden Pachypodium lameri var. ferense und das normale P. lameri immer ihre neuen Blätter.
Gegen Herbst ist mal eine Phase in der sie die Blätter behalten und dann trocknen die nächsten wieder beim wachsen weg.

Sie werden alle drei jeden zweiten Monat gedüngt und bekommen zwei mal die Woche 1,5 L Wasser in den 40*40er Topf.
Ab etwa 15:00 Uhr bekommen sie direkte Sonne. Ab kommendem Herbst werden sie für die Bürofenster zu groß sein.

P. lameri Höhe ca. 1,20m und die P.  l. var. ferense sind zwischen 1,35 und 1,45m hoch.

Hier zwei Detailaufnahmen des normalen P. lameri
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Was könnte das auslösen??????????????
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 743
Lieblings-Gattungen : kleine mexikanische Kakteen, Eriosyce, Pterocactus, Tephrocactus, Echinopsis- und Trichocereus Hybriden

Nach oben Nach unten

Pachypodium Kulturfragen - Seite 3 Empty Re: Pachypodium Kulturfragen

Beitrag  Astrocat Di 06 Jun 2017, 14:58

Hallo Konni,

dieses Verhalten zeigt Pachypodium lamerei wenn sie zu kalt beziehungsweise zu nass steht. Ich würde an deiner Stelle etwas weniger gießen. Zu kalt stehen sie im Büro ja wohl kaum.
Im Winter brauchen Sie nur gelegentlich etwas Wasser, damit die Wurzel nicht vertrocknen.
Astrocat
Astrocat
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 247
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Pachypodium, Adenium

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten