Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Dornige Freunde - wer seid ihr?

+3
jupp999
Kaktusfreund81
Rocksy
7 verfasser

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  CharlotteKL Di 05 März 2024, 16:39

Ohne Abflusslöcher merkt man einfach nicht, wenn das Wasser unten drin steht, und das ist für Kakteen schnell mal tödlich.

Es ist möglich, Kakteen in abflusslosen Gefäßen zu kultivieren, macht es aber unter normalen Umständen unnötig schwierig.
(Die meisten Leute, die das hier machen, tun es nur bei besonderen dekorativen Arrangements.)

Am Anfang kommt es einem wahrscheinlich übertrieben oder wie zu viel Aufwand vor, aber ich empfehle wirklich, Hinweise zu Substrat, Töpfen und im Sommer nach draußen stellen zu befolgen; das hat bei meinen Pflanzen gleich zu Anfang von meinem Kakteenhobby binnen weniger Monate einen riesigen Unterschied gemacht!
(Ich bin seit 2020 dabei.)

Viel Erfolg! Smile
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1499
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

obesum, Christine Heymann und Dennis.R mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Kugelgürteltier Di 05 März 2024, 18:30

Theoretisch lässt man ja auch nicht das Wasser im Übertopf stehen, sondern entleert ihn nach dem Gießen. Aber in der Praxis ist man natürlich zu faul dafür und gießt nur so viel, dass es nicht unten wieder rauskommt. (Wo wir dann wieder beim Thema Gießen und Substrat wären.)
Ich hab tatsächlich beides: im Übertopf und mit Untersetzer. Letzteres wird mehr.
Ich taste mich langsam ran. So auch beim Substrat - der mineralische Anteil wird größer - aber bei 100% seh ich meine Kakteen nicht.
Ich finde es toll, dass du innerhalb von 4 Jahren so eine Expertin geworden bist 👍🙂
Leider wird aus meiner Fensterbrettkultur nichts anderes mehr werden (außer vielleicht eine handvoll Pflanzen auf dem Außenfensterbrett)
Kugelgürteltier
Kugelgürteltier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  CharlotteKL Di 05 März 2024, 20:07

Außen-Fensterbrett ist doch super!
Ich habe meine auch alle auf sonnigen Außen-Fensterbänken (wir haben zum Glück sehr breite; Mansardenwohnung).

Bei mineralischem Substrat kommt das Wasser schnell unten wieder raus, und man will Kakteen auch immer ganz viel auf einmal gießen, wenn man sie dann gießt (dafür halt nicht oft).

Aber, wie gesagt, wenn man aufpasst, kann man schon Übertöpfe oder Untersetzer haben — wie du sagst, wenn man das Wasser gleich wieder abgießt, ist es kein so großes Problem. Die meisten von uns hier haben wahrscheinlich einfach zu viele Kakteen, um das mit jedem einzeln zu machen und für die Pflanzen draußen ist es bei Regen gut, wenn das Wasser gleich abläuft.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1499
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Kugelgürteltier Di 05 März 2024, 20:28

Leider hab ich nur ein schmales Außenfensterbrett Richtung Süden. Eins noch westlich, die anderen sind alle Nord... Und zum Beispiel bei der Säule hab ich Angst, dass ein Sturm sie dann zerlegt...
Aber meine Sammlung ist ja auch klein - 3/4 habt ihr schon gesehen

Kugelgürteltier
Kugelgürteltier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Gast Di 05 März 2024, 22:35

Und auch sonst keine Möglichkeiten, sie im Sommer irgendwo rauszustellen? Kakteen sind Extremisten und sicher keine Zimmerpflanzen. Ganzjährige Zimmerpflanzen sind eher Arten aus den Tropen, die ganzjährig kaum Jahreszeitenrhythmus unterliegen.


Kugelgürteltier schrieb:Aber in der Praxis ist man natürlich zu faul dafür und gießt nur so viel, dass es nicht unten wieder rauskommt.
Wenn´s in der Wüste mal regnet, dann regnet´s dort aber richtig - und nicht nur so ein bissl. Kakteen gießt man eigentlich schon durchdringend, bis das Wasser unten wieder rauskommt. Wichtig ist dann nur, dass es eben auch schnell wieder trocken wird - eben wie in der Wüste. Da hilft rein mineralische Erde schon ungemein. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Kugelgürteltier Mi 06 März 2024, 06:09

Gibt's vielleicht auch ein Forum: "Kakteen in Zimmerkultur"? Nein im Ernst, ich schätze eure Expertise.
Aber an den Rahmenbedingungen lässt sich nix ändern. Ich bin aber lernfähig: Substrat mineralischer (wenn ich so im Forum lese, ist da auch nicht jeder 100% unterwegs), durchdringend Gießen (bei den kleineren - bei den großen mach ich das schon) ohne Übertopf, Düngen.
Zum Thema Wasser muss ich zu meiner Verteidigung sagen, dass mir noch keiner verfault ist (außer vielleicht die Snow-Cap- Mutterpflanze...)
Licht ist tatsächlich das Problem.
Natürlich ist mein Ziel, dass sie ni nur dahin vegetieren, sondern auch blühen. Aber auch in der Natur hat nicht jede Pflanze die optimalen Bedingungen.
Kugelgürteltier
Kugelgürteltier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Kugelgürteltier Mi 06 März 2024, 06:49

Sorry, die Frage zu Dehner Pflanzgranulat gab es schon mal....
Kugelgürteltier
Kugelgürteltier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Gast Mi 06 März 2024, 08:53

Kugelgürteltier schrieb:Gibt's vielleicht auch ein Forum: "Kakteen in Zimmerkultur"?
Ich weiß, ich hätte es vielleicht etwas feinfühliger vermitteln können - aber es ist nunmal so.

Immerhin erkennst du, wo Handlungsbedarf besteht. Damit hast du doch schonmal ganz vielen Anfängern war voraus!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  Kugelgürteltier Mi 06 März 2024, 12:18

Bin auch ein Kaktus - hart im Nehmen 😆
Vielen Dank!
Kugelgürteltier
Kugelgürteltier
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Dornige Freunde - wer seid ihr? - Seite 4 Empty Re: Dornige Freunde - wer seid ihr?

Beitrag  CharlotteKL Mi 06 März 2024, 13:44

Kugelgürteltier schrieb:Gibt's vielleicht auch ein Forum: "Kakteen in Zimmerkultur"?
Wie von Matthias angedeutet, tropische Arten eignen sich oft besser für Zimmerkultur als andere. Das sind dann z.B. Vertreter der epiphytischen Kakteen, Schlumbergera (Weihnachtskaktus), Rhipsalis, o.ä.

Ich meine mich auch zu erinnern — bitte korrigiert mich jemand, falls falsch — das die Gattung Parodia und speziell die Untergattung Notocactus (aus der dein Mini kommt) aus Brasilien nicht schlecht sind für Zimmerkultur und dort auch zum Blühen kommen können.

Es gibt Literatur, die Hinweise gibt, welche Arten sich für Zimmerkultur eher eignen als andere. Ich habe es nicht gelesen, aber vielleicht mal mit
Kakteen. Frische Ideen für Zimmer, Balkon und Garten versuchen.
Solltest du tiefer einsteigen und der Deutschen Kakteen-Gesellschaft beitreten, gibt’s für Mitglieder (und Second-Hand evtl. auch auf dem freien Markt) das Buch “Säulenkakteen für Gewächshaus und Fensterbank” von Hans Frohning und Adreas Hofacker. (Habe ich auch noch nicht gelesen, aber Fensterbank ist im Titel!)

Aber es geht schon auch mit vielen anderen nicht so anspruchsvollen Arten, auch wenn sie dann nicht so gut wachsen oder schneller krank werden.
Blüten werden tatsächlich bei vielen Arten durch eine kalte, trockene Winterpause angesetzt oder begünstigt; das ist bei durchgängiger Zimmerkultur dann eben schwieriger.
Ich habe auch viele Kakteen, deren Blüten sich echt nur öffnen, wenn es richtig heiß und sonnig ist; schon eine Schlechtwetterphase vermiest denen die Blüte.

Naja, nicht entmutigen lassen; deine Pläne klingen auf jeden Fall gut!
Die Säule würde ich auch nicht auf eine schmale Außenfensterbank stellen (höchstens gut angebunden; ich habe selbst Erfahrungen mit einem Absturz aus dem zweiten Stock…), aber die kleineren freuen sich bestimmt.
Und bei Neuanschaffungen kannst du ja gucken, welche Arten für deine Kultur am besten passen.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1499
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten