Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

5 verfasser

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  FEANOR Mi 15 Jul 2020, 19:13

Corryocactus erectus wäre auch klasse, da man den mit Wuchshöhe bis 1 m auch noch gut unterbringen kann.
Aber der C. apiciflorus steht nun trotzdem auf der Einkaufsliste.
Du musst jetzt auch nicht deine 2 Früchtchen ( Razz ) opfern, nicht dass du Vitamin Mangelerscheinungen verspürst. Laughing
Ich kann auch warten bis zur nächsten DKG Samenverteilung, vielleicht ist ja was dabei. Wenn man weiß, wonach man die Augen offen halten muss, findet man da bestimmt was.
Meine Aussaat von diesem Jahr hat eh weitaus mehr eingebracht, als erwartet. Bis jetzt steht der "Head-Count" immer noch knapp bei 1500 Sämlinge. Die muss ich ja dann erstmal irgendwo unterbringen.

Ich denke beim Peniocereus viperinus brauche ich mich nicht bei dir bedienen, will meinen Sämlingen ja die Chance geben es aus der Jugend in die Profi-Mannschaft zu schaffen ... immer schön auf die eigene Jugendakademie setzen  Cool

Meine Monvillea haageana hat übrigens leichten Austrieb im Scheitel angedeutet, weshalb ich dann doch lieber nicht den Wurzelballen entblöst habe. Habe mal kräftig an der Pflanze gezogen und da sie hohen Widerstand leistet und sich ohne Nachgeben im Substrat festhält, übe mich zunächst in Geduld. Vielleicht war es die Umstellung auf das Gewächshaus.

Schöne Grüße
Denny
FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  TobyasQ Mi 15 Jul 2020, 21:08

Ich habe letztes Jahr einen Ableger bekommen und bewurzelt. Der sollte sich erstmal beim Wachsen ins Zeug legen und mit Blüten ist da sowieso noch nicht zu rechnen.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3597
Lieblings-Gattungen : Agaven, x Mangaven, Euphorbia, Stapeliae, Karnivoren

Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  Gast Mi 15 Jul 2020, 21:59

Leider findet man Corryos nicht so wahnsinnig häufig - auch nicht in irgendwelchen Samenlisten. Vielleicht bekomme ich ja vom Früchtebetrachten auch ein paar Vitamine ab?
Hab grad extra nochmal in die Februar-KuaS geguckt und weder unter Corryocactus noch unter Erdisia Samen gefunden.
Aber die Wahrscheinlichkeit einen Corryocactus erectus auf einen Meter zu bringen, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Falls es beruhigt: Blüten bei 15 cm Höhe sind nichts außergewöhnliches. Wink

Kleiner Tipp noch am Rande: Peniocereus-Sämlinge vertrocknen bei mir immer. Wenn sie den Winter überleben, dann vertrocknen sie im Sommer. Dabei hab ich schon extra größere Töpfchen genommen und den Gießrhythmus erhöht. Neutral

Die Monvillea immer schön fleißig Gießen und Düngen, dann sollte es auch bald mit den Blüten klappen. Im Winter nicht gar zu kalt und ein größerer Topf ist der Sache sicher auch dienlich.
Ansonsten hab ich jetzt mal die letzte Blüte dezent im normalen Blütenthread eingestreut, mal gucken was passiert. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  FEANOR Do 16 Jul 2020, 01:44

Oh ja, das mit dem Wasserbedarf beim Peniocereus viperinus habe ich schon gemerkt. Nach 2 Tagen legen die sich schon hin. Dann gibt es wieder nen guten Schluck und sie richten sich auf. Sind erst ca. 2,5 mm dick auf 60 mm Länge. Das ist auch ein extremes Länge-Breite-Verhältnis für so ein junges Kerlchen. Aber bisher halten alle 10 schön durch.

Dann habe ich doch schnell mal 2x Corryocactus apiciflorus bei Haage eingekauft. Waren als Neuankömmlinge markiert. Und damit sich der Transport lohnt, gleich noch 2x Arrojadoa rhodantha mitgenommen
Oh man ... Einkaufen

Hältst du es für unwahscheinlich, weil die Corryocactus erectus so langsam wachsen, oder weil sie in Kultur die Höhe eher nicht erreichen?
FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  Gast Do 16 Jul 2020, 11:41

Wenn sie sich hinlegen um ihren Wasserbedarf zu signalisieren, dann ist das doch sehr praktisch. Bei mir sind sie einfach nur sang- und klanglos vertrocknet ohne vorher Signale zu senden.
Klar, deren Wasserspeichervermögen ist rein morphologisch sehr begrenzt und bei den Kleinen ist auch die Wurzelknolle noch nicht so mächtig, um soviel überirdischen Trieb zu versorgen.

Guter Einkauf! *daumen* Unsere Geschmäcker sind manchmal offenbar sehr ähnlich.

Corryos wachsen sogar ziemlich schnell und gut möglich, dass sie diese Maximalangaben aus der Literatur im Habitat spielend erreichen, wo sie sich an der Begleitvegetation abstützen können. Bei mir in der Sammlung ist es bei den früheren Erdisia eher so, dass die Triebe bis zu einer gewissen (überschaubaren) Höhe gehen und dann aufhören zu wachsen. Dafür kommt dann irgendwann der Nachwuchs aus der Erde und beginnt das Spiel von vorne. Neben tiefen Töpfen sind somit auch breite Töpfe sinnig, da die Triebe ja nach Art ziemlich weit von der Mama entfernt auftauchen können. Eine typische Wuchsform älterer Exemplare ist das besagte Foto in der aktuellen KuaS. Die Triebe blühen derzeit hochmotiviert, aber die Motivation irgendwelche Metermarken zu knacken hat keiner.

Und von der Monvillea sind wir jetzt komplett weggekommen...



Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  FEANOR Do 16 Jul 2020, 12:12

Shamrock schrieb:Guter Einkauf!  *daumen* Unsere Geschmäcker sind manchmal offenbar sehr ähnlich.
Ja, eine große Schnittmenge gibt es da schon. *daumen*

Shamrock schrieb:...Neben tiefen Töpfen sind somit auch breite Töpfe sinnig...
Guter Tipp, ist gleich vorgemerkt.

Shamrock schrieb:Und von der Monvillea sind wir jetzt komplett weggekommen...
Ach Quatsch, habe immer mal wieder einen Satz untergeschoben. So als Platzhalter, bis du weitere Foto-Updates lieferst  lol!
FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  Fupsey Do 16 Jul 2020, 12:14

Shamrock schrieb:Ich hab´s notiert! Very Happy

Klasse! Vielen Dank! danke
Fupsey
Fupsey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 253
Lieblings-Gattungen :

Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  Gast So 19 Jul 2020, 22:56

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im normalen Blütenthread hat auch kein Hahn nach diesen Blüten gekräht. Naja, ich find sie jede Nacht auf´s Neue genial!  Very Happy
Ziemlich schwierig im Dunkeln den Zollstock anzulegen, nicht zu verrutschen und dann noch mit einer Hand die Blüte richtig zu treffen. Mit Taschenlampe und zwei Händen waren´s auf jeden Fall von einer Petalenspitze zur anderen Petalenspitze 17 cm Durchmesser:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  FEANOR Mo 20 Jul 2020, 20:45

Klasse! Ich find sie auch super. Und bei 17cm Durchmesser kann man nur staunen.

Aber die Fotos sind doch super geworden. Alter Tiefstapler. Die sind aber nicht mit dem Smartphone? Mit einer Hand im Dunkeln und nicht verwackelt trotz Zollstock... da hat das Smartphone entweder einen super Stabilisator oder du hattest schon paar Gläser Wein und ne ganz ruhige Hand Smile
FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana) - Seite 4 Empty Re: Cereus haageanus (Syn. Monvillea haageana)

Beitrag  Fupsey Mo 20 Jul 2020, 21:28

entzückend! *daumen* mir fällt jetzt erst der pinke Griffel auf
Fupsey
Fupsey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 253
Lieblings-Gattungen :

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten