Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hylocereus undatus Ausssat

+9
frosthart
Shamrock
CharlotteKL
Fred Zimt
Jehan
papamatzi
Torro
william-sii
Blackdeadlyangel
13 verfasser

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Torro Mi 09 Mai 2012, 13:51

Hallo Sylvia,

Die werden jetzt ordentlich loslegen.
Willst Du die zum pfropfen nehmen?
Dann würde ich ringsherum noch ein paar Löffel Sand auffüllen.
Das stört die Hylos nicht und die stehen dann ordentlich gerade.
Sonst wachsen die Pfröpflinge krumm.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6920
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Blackdeadlyangel Mi 09 Mai 2012, 14:08

Hallo Torro,

nein möchte ich nicht,die Sämlinge sind eigentlich durch Zufall entstanden,
ich hatte meine Arachtschnecken eine Pitahaya zum fressen geben und die Samen sind sehr schnell auskeimt dann,
hab sie raus genommen und wollte schauen ob es was wird ...
nun wollt ich sie einfach wachsen lassen
Blackdeadlyangel
Blackdeadlyangel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 287

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Jehan Mi 09 Mai 2012, 14:28

Interessant ! Schnecken als unfreiwillige Keimhilfe ... Muss ich auch mal probieren.
Jehan
Jehan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 352

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Torro Mi 09 Mai 2012, 14:33

Vermutlich waren die dann auch noch keimfrei! lol!
Hab irgendwo gelesen (allerdings gings um einen Steckling),
die Hylos bekommt man innerhalb eines Jahres zum blühen...

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6920
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Blackdeadlyangel Mi 09 Mai 2012, 14:37

Jehan schrieb:Interessant ! Schnecken als unfreiwillige Keimhilfe ... Muss ich auch mal probieren.

Vielleicht lag es auch ein den Bedingungen, in dem Terra sind 28-30° und LF von 80% der Bodengrund ist Kokoshumus mit Kalk gemischt
Blackdeadlyangel
Blackdeadlyangel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 287

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Jehan Mi 09 Mai 2012, 18:56

Wäre eigentlich praktisch : Den (Achat)-Schnecken könnte man eine schmackhafte Kakteenfrucht verfüttern von der man weiß dass diese nur schwer keimt. Statt es mit verschiedene Beizen oder ähnliches zu versuchen würde das vielleicht die Verdauungssäfte der Schnecke bewirken. In der Natur ist es ja auch häufig so dass Samen durch Tierchen gefressen, "vorbereitet ?" und verschleppt werden. Wäre doch denkbar oder nicht ?

@Sylvia : Mögen deine Achatschnecken auch andere Samenfrüchte ?

Jehan
Jehan
Jehan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 352

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Blackdeadlyangel Mi 09 Mai 2012, 20:11

Jehan schrieb:

@Sylvia : Mögen deine Achatschnecken auch andere Samenfrüchte ?

Jehan

das habe ich noch nicht probiert
Blackdeadlyangel
Blackdeadlyangel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 287

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Fred Zimt Sa 14 Jul 2012, 18:27

Sehen toll aus, die Kleinen!

Ich hab neulich ein Video gefunden in dem man mal so einen Drachenfruchtacker sieht,
Ich versteh kein Wort, fands aber trotzdem sehenswert:


https://www.youtube.com/watch?v=69OlmV59e58&list=FLq6TVlzPObAh0ypiuIqChrg&index=7&feature=plpp_video
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6916

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  CharlotteKL Mi 10 März 2021, 12:52

(Auch wenn das Thema hier schon uralt ist und seit Ewigkeiten keine Aktivität gesehen hat, füge ich meine Frage mal hier an.)

Habt ihr Tipps, was man tun muss, damit Hylocereus-Samen auch tatsächlich keimen? Wenn möglich, ohne irgendwelche harten Beizmittel, die habe ich nämlich nicht...

Der Hintergrund ist folgender:
Im Januar habe ich von meiner Schwiegertante so 10 Hylocereus-Samen geschickt bekommen (sie weiß, dass ich kaktusverrückt bin), die ich Ende Januar ausgesät und zu meiner zu dem Zeitpunkt ca. 1 Woche alten restlichen Aussaat im Zimmergewächshaus (mit Pflanzenlampe und bei Bedarf Heizmatte) gestellt habe.
Meine anderen Samen sind fast alle in zufriedenstellenden Raten gekeimt und die Sämlinge wachsen auch ganz ordentlich, nur bei den Hylocereus-Samen hat sich rein gar nichts getan. Bis heute ist nicht mal der Beginn einer Keimung zu sehen, trotz gespannter Luft in der Plastiktüte.
Inzwischen stehen die anderen Sämlinge schon ohne Abdeckung und die Heizmatte ist auch kaum noch an, insofern ist die Temperatur jetzt meist eher in den niedrigen bis mittleren 20ern statt in den hohen, das könnte also ein Faktor sein.
Außerdem habe ich das Aussaatsubstrat wie immer mit Chinosol angestaut -- ich weiß, dass das keimhemmend wirken kann, aber sonst hatte ich meist trotzdem okaye Keimraten.

Weil mich das wurmt, habe ich vor ein paar Tagen selbst eine Drachenfrucht erstanden (könnte H. undatus sein: außen pink, innen weiß) und heute mal ca. 70 Samen da rausgeholt.
Was kann ich tun, damit mein nächster Versuch erfolgreicher verläuft?
Ich habe mal was von in Wasser einweichen gelesen?
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1054
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 2 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Shamrock Mi 10 März 2021, 13:24

Bei so Supermarktfrüchten aus der Plantage stellt sich ja immer auch die Frage mit welchen Tricks da bestäubt wird, damit es auch zu einer reichen Ernte kommt... Auf der anderen Seite haben ja aber auch schon viele Samen aus solchen Früchten erfolgreich ausgesät. Ich würde jetzt mal nicht meine Ausaatmethode an sich in Frage stellen, sondern einfach den Samen der nächsten Frucht testen.
Die anderen Threads wie den hier zum Thema hast du sicher auch gesehen, oder? https://www.kakteenforum.com/t7003-hylocereus-undatus-pitahaya-drachenfrucht-weisses-fruchtfleisch-pinke-schale?highlight=Hylocereus
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten