Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hylocereus undatus Ausssat

+9
frosthart
Shamrock
CharlotteKL
Fred Zimt
Jehan
papamatzi
Torro
william-sii
Blackdeadlyangel
13 verfasser

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 4 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  CharlotteKL Fr 12 März 2021, 18:38

Ich hatte nach dem ersten Säuberungsgang die Samen tatsächlich noch weiter in Wasser eingeweicht und von einigen dann auch vor der Aussaat noch mal Fruchtfleischreste abgewischt! (Die sind ja transparent, daher schwer zu sehen.)

Gestern Abend habe ich in eine Mischung aus gesiebter Blumenerde und meinem üblichen mineralischen Aussaatsubstrat gesät. Ein Töpfchen habe ich mit Chinosol angestaut, eins nur mit Wasser. Mal sehen, was draus wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1054
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 4 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Torro Fr 12 März 2021, 19:06

Hallo Charlotte,

die werden alle wachsen wie verrückt. Sie brauchen kein Chinosol. Aber ich bin gespannt,
ob das negative Auswirkungen hat.


_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6920
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 4 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  CharlotteKL Fr 12 März 2021, 20:10

Na, ich hoffe, dass die wachsen wie verrückt!
Wie gesagt, ist der zweite Versuch nach vollständigem Scheitern des ersten (mit Chinosol und nur 10 Samen).

Ich bin auch gespannt, ob explizit ein schädlicher Effekt des Chinosols zu sehen sein wird.

Wenn es jetzt wieder nichts wird, kaufe ich so lange mehr Drachenfrüchte, bis da endlich mal was kommt! Gestört
Da bin ich jetzt hartnäckig.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1054
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 4 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  OPUNTIO Fr 12 März 2021, 20:58

Normalerweise sind die problemlos.
Ich hab vor vielen Jahren eine Drachenfrucht durchgeschnitten und auf einem Blatt Zewa herumgerieben.
Samen und Fruchtfleisch blieben hängen.
Das Blatt Zewa hab ich trocknen lassen und dann
In 4 Teile zerschnitten und in 4 Töpfe auf das Substrat gelegt. Etwas Bims drübergestreut und angegossen.
Die gingen alle auf.
Viel Erfolg.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4672
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 4 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  CharlotteKL Mo 15 März 2021, 14:32

Vier Tage nach der Aussaat kann ich berichten, dass zumindest etwas keimt. Fröhlich
In beiden Töpfen sind schon hellgrüne, längliche Sämlinge zu sehen. Mal sehen, wie viele es letztendlich werden; ich hatte ja viele Samen. Bisher kann ich auch noch nicht sagen, ob das Chinosol einen Unterschied macht.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1054
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Hylocereus undatus Ausssat - Seite 4 Empty Re: Hylocereus undatus Ausssat

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Mo 15 März 2021, 15:01

Hallo Charlotte,,

wenn Du vergleichst, wie lange es dauert, bis "normale" Episamen keimen, dann sind Deine ungewöhnlich schnell; heuer habe ich ca. 3 Wochen gewartet.
Und häufig ist das Wachstum auch noch bescheiden; also freue Dich über Deine Erfolge.
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten