Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  nikko am Mi 04 Sep 2013, 08:35

Hallo,
im letzten Winter bekam ich von einer Bekannten ein Mitbringsel aus Afrika. Sie hatte dort lange gewohnt und mir nun einen Kaktus-Ableger aus ihrem Garten mitgebracht. Der 'Ableger' entpuppte sich als eine unreife Frucht einer Opuntie. Nun, ich habe mich natürlich artig bedankt und das Teil dann auf die Erde eines am Fenster stehenden Topfes gelegt und bis zum Frühjahr vergessen.

Beim Frühjahrsputz wollte ich die Frucht dann entsorgen und war völlig überrascht, als ich 2 kleine Neutriebe und eine kleine Wurzel entdeckt habe! Also wurde sie eingetopft und sie hat sich im Laufe des Sommers zu dem hier entwickelt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Für mich ist das wirklich ein kleines Wunder! Sicher, gehört hatte ich auch mal davon dass so etwas funktioniert, aber es selbst zu sehen ist schon toll. Nun freue ich mich erst mal und hoffe dass die kleine Opuntie sich schön weiterentwickelt. Vielleicht kann man dann ja sogar sagen um welche Art es sich handelt oder weiß das jetzt schon Jemand?
Sie stand übrigens den Sommer über im Gewächshaus, nicht am hellsten Platz aber trotzdem hell. Wieso dann der schlanke Wuchs?

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Shamrock am Mi 04 Sep 2013, 11:40

Hallo Nils,

dieses opuntioide Zeugs ist wirklich immer wieder unglaublich! Offenbar hatte diese Frucht sämtliche Hormone für Wurzel- und Triebbildung. Unglaublich! Manche Opuntien kann man kopfüber in einen Kuhfladen stecken und sie wachsen trotzdem munter weiter. Glückwunsch!
Zur Art kann ich nichts beitragen aber evtl. handelt es sich ja um eine so dünntriebig wachsende Opuntia?

Viel Spaß noch mit diesem Souvenier! - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Wüstenwolli am Do 14 Sep 2017, 22:17

...ein schon  älterer  Thread,
nun  wieder   aktuell-

hatte im Mai  im Ort  Sivas / Süd -  Kreta bei einem  langen Spaziergang eine Opuntia an der Gartenmauer entdeckt,
die Ohren mit Ketten  von Früchten  hatte -
also wieder aus den Früchten neue Knospen und Früchte gebildet  hatte -  die Früchte im  Foto  weinrot zu  sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Habe eine Frucht, die schon fast  abgelöst war
und dem Untergang durch  die  Gasse fahrenden , motorisierten 2- und 4 - Räder geweiht gewesen wäre Wink ,
vor  ihrem  Schicksal bewahrt, yeahh
ganz abgelöst und  in meine Urlaubs - Jeans - Shorts-Tasche gesteckt-
wieder entdeckt bzw gefühlt beim Aufsitzen auf dem  Leihmotorrad, das   am Dorfplatz geparkt  stand . Teufel
Danach die " gerettete" im Helmfach des Krads  plaziert, auf derHeimreise später im Handgepäck -
Ende Mai  daheim getopft und im Garten  unter einem Vordach mit östlicher  Ausrichtung aufgestellt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es dauerte lange - im August  gab es erst einen  Austrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

heute sieht  man schon mehr:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun meine Frage -
so eine Frucht enthält ja Samen und nicht  unbedingt  die transportablen  Nährstoffe,
die  die Opuntia später mag -  kann die " Unterlage" dauerhaft Unterlage bleiben ?
Die neuen Ohren werden vermutlich bis  zum  Herbst noch  nicht  ausreifen,
daher werde  ich  erst  im  Frühjahr mal  eins als Steckling bewurzeln,
wenn der  Winter gut überstanden wird.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4795
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Shamrock am Do 14 Sep 2017, 22:26

Soweit ich weiß gehört dies zur "normalen" Vermehrungsstrategie der Opuntien und sollte sich auch entsprechend langfristig in eine "normale" Opuntia verwandeln. Gerade auch bei diesen "früchtekettenbildenden" Opuntien.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Wüstenwolli am Do 14 Sep 2017, 22:33

Danke für die Info,
Matthes!

Kannte Opuntien mit Ketten-Früchten bislang gar nicht-
in der eigenen , gemischten Kakteen - Sammlung gibt es fast nur frost- und winterharte Arten,
die solche nicht produzieren.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4795
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Sep 2017, 10:43

Wüstenwolli schrieb:Kannte Opuntien mit  Ketten-Früchten  bislang gar nicht
Da gibt´s doch diesen relativ bekannten Horrorfilm "Das Früchtekettenmassaker". Zumindest wenn ich grad nix verwechsel.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich dachte im Hinterkopf zu haben, dass Hardy letztes Jahr irgendwann in der KuaS so eine Opuntia empfohlen hat, welche sich ziemlich gezielt über solche Ketten vermehrt. Aber eben auf die Schnelle hab ich nichts gefunden - vielleicht war´s auch ein anderer, längerer Artikel? Irgendwas war da... scratch

Im BoGa Erlangen sieht man übrigens gelegentlich abgefallene Opuntienfrüchte in irgendwelchen unzugänglichen Ecken austreiben. Aber wenn die Pfleger dann großen Putztag haben, dann werden diese auch eingesammelt. Zumindest sind sie irgendwann plötzlich verschwunden und somit kann ich also auch nicht sicher sagen, wie sich denn so fruchtige Opuntien weiter entwickeln.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  TobyasQ am Fr 15 Sep 2017, 12:08

Macht die imbricata im Hotelgarten auf Madeira auch in ca. 2,20m Höhe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich kam gerade so dran um ein Tempo rumzuwickeln. Steht jetzt auf der Fensterbank im Bimssand.

Ein Gärtner reist nicht ohne Notizbuch und sauberes Taschentuch.
Das Notizbuch zum Aufschreiben, und das Taschentuch zum sanften Herabfallenlassen auf eine wunderschöne Pflanze, von der man mit gutem Gewissen entweder ein oder zwei Samenkörner oder einen kleinen Steckling mitnimmt.
Aber man stiehlt niemals die ganze Pflanze. Das ist unfein.

(Karl Foerster)
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1588
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  nikko am Fr 15 Sep 2017, 13:53

Moin,
geniale Bilder zeigt ihr hier!
Thomas, Du musst unbedingt berichten, wie sich Dein Beutestück weiterentwickelt! Very Happy

Ich bin eben mal ins GWH und habe die Opuntia vom Anfang des Threads herausgesucht.
Das ist nach 4 Jahren daraus geworden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier sieht man noch die alte Frucht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sieht jetzt ganz verholzt aus...

Einen Namen habe ich aber immer noch nicht für das gute Stück.

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Wüstenwolli am Fr 15 Sep 2017, 14:31

Eine Opuntia, die nicht viel seitlichen Platz in der Sammlung benötigt, Nils! Very Happy
Bin mal gespannt,ob sie sich irgendwann verzweigt.
Bin kein "Opuntianist"- kenne die Art nicht, sah aber auch am Mittelmeer schon ein paar mal schlanktriebige Opuntien.
Dort hingen die dünnen Triebe aber mehr seitlich herab, saßen mehrere Glieder aufeinander.

Danke, Matthes und TobyasQ, auch für eure interessanten Aufnahmen! Rolling Eyes

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4795
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Neutrieb aus der Frucht bei Opuntia

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Sep 2017, 22:50

Dank dieses Threads hab ich einen tagesfüllenden Ohrwurm...:
Wir jetten in der Fetten
mit unserer Raket'n
und hängen wie die Kletten
in den Gaststätten.
Wir jetten in da Fett'n,
von der Bar in die Toiletten,
und finden nicht die Kett'n...


Damit ist die Frage auch beantwortet. Aus Opuntienfrüchten können auch ohne Aussaat Opuntien werden. Die wird sich auch sicher noch verzweigen (sind das dann eigentlich Segelohren?).
Aber in Sachen Bestimmung ist man auch hier damals irgendwie nicht weitergekommen: https://www.kakteenforum.com/t26494p20-eigentlich-sollte-es-eine-blute-werden#305383 Dabei haben wir doch sogar den einen oder anderen Opuntiafachmann hier. Beispielsweise Stefan (aka OPUNTIO).

Von der imbricata hätte ich gern die Blüte gesehen...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten