Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mediolobivia

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: Mediolobivia

Beitrag  Pieks am Sa 09 Jun 2018, 17:23

ML eos NN (wird vermehrt)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Humkes Auslese WR 302 (Babies vorhanden)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schönes Wochenende!
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5433
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Mediolobivia

Beitrag  Tarias am Sa 09 Jun 2018, 19:53

Hallo Tim,

ich habe ja aus deiner gestreiften eos Sämlinge gezogen. Die haben heuer geblüht, und sie sind alle lachsfarben Rolling Eyes .
Aber der Steckling von dir wächst sehr gut, nächstes Jahr wird es blüten geben bounce .

Ich bezweifle übrigens stark, dass es sich tatsächlich um eine eos handelt (ich weiß, der Name ist nicht auf deinem Mist gewachsen). Sie geht eher in Richtung setifera oder pelzliana (die mittlerweile auch wieder andere Namen haben ... - Rebutzki weiß es besser Wink ). Die Sämlinge zumindest sehen verflixt nach einer dieser beiden Arten aus.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 841

Nach oben Nach unten

Re: Mediolobivia

Beitrag  Pieks am Sa 09 Jun 2018, 20:12

Tarias schrieb:...sie sind alle lachsfarben...
Wie blöd, tut mir voll leid. Aber auch wieder ein gutes Zeichen, dass manche ML wohl gar nicht so selbstfertil ist, wie immer behauptet wird - schwacher Trost, klar.

Tarias schrieb:...Ich bezweifle übrigens stark, dass es sich tatsächlich um eine eos handelt...
Sehe ich ganz genauso, ich wollte das mit NN andeuten - NoName. Um nom. inval. zu verwenden fühle ich mich bei Weitem nicht kompetent genug...
Nehmwa eben Speck. ML spec.  grinsen2
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5433
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Mediolobivia

Beitrag  Antonia99 am Mo 11 Jun 2018, 23:12

Ich versuche es hier noch einmal: Kann jemand sagen, ob das, ungeachtet der Aufschrift der Samentüte eine Mediolobivie ist?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 893

Nach oben Nach unten

RE:Mediolobivia

Beitrag  Rebutzki am Di 12 Jun 2018, 18:33

Tarias schrieb:@Elke: Wenn ich nicht selber mehrere Mediolobivia pallida hätte, wollte ich jetzt unbedingt welche haben Laughing . Die Blüte ist einfach traumhaft schöm.

@Manfred: Wie versprochen hier noch Bilder meiner ausgesäten MN171a. Wie erwartet sind sie nicht gestreift. Das Saatgut habe ich von Mats Winberg, SuccSeed.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mir gefällt die Farbe dennoch sehr gut, für eine Einsteinii eher ungewöhnlich.
Hallo Bianca,
je nach dem wie weit man den Kreis um einsteinii ziehen will, sprich, auch die fischeriana mit einbezieht, kann man einsteinii dazu sagen.
Was auffällig ist, sind die farbigen Staubfäden. In dieser Form nur bei fischeriana, und wenn ich den Körper betrachte, kommt auch das der fischeriana sehr nahe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Also im weitesten Sinn
Gruß
Leo
avatar
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

RE: Mediolobivia

Beitrag  Rebutzki am Di 12 Jun 2018, 18:44

Antonia99 schrieb:Ich versuche es hier noch einmal: Kann jemand sagen, ob das, ungeachtet der Aufschrift der Samentüte eine Mediolobivie ist?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo Antonia,
auf jeden Fall ist eine Aylostera.
Und wenn Du sie nicht so gemästet hättest, könnte man auch mehr darüber sagen.
Denn allein das Äussere gibt so viele Anhaltspunkte, dass man auch darüber eine Aussage machen kann. Körper, Areolen, Bedornung u.s.w.
Auf keinen Fall ist es eine Weingartia.
Sorry für die Nörgelei
Rebutzki
avatar
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Re: Mediolobivia

Beitrag  Antonia99 am Di 12 Jun 2018, 23:44

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gemästet? Echt jetzt? Sie ist von 10/16, hat die Winter kühl und trocken verbracht und wird gegossen und gedüngt, wenn sie trocken ist.
Noch seltener giessen?
Und die Bezeichnung stand auf der Samentüte.
Tss, man kann niemandem vertrauen.
avatar
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 893

Nach oben Nach unten

RB 60

Beitrag  RalfS am Mi 13 Jun 2018, 20:02

Wenn wir schon bei RB sind, das Kürzel steht für Rolf Berz, hier mal eine Pflanze,
bei der noch nicht mal die Gattung feststeht.
Wenigstens ist das mein letzter Stand.
Ich habe einige Triebe von Andreas Wessner bekommen.
Einer davon zeigt jetzt eine erste Knospe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In dieser Aufnahme kann man sogar zwei seltsam geformte Dornen an der Knospe erkennen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man weiß nicht ob man die Pflanzen zu Sulcorebutia, oder Mediolobivia stellen soll.
Ich bin auf die Blütenfarbe gespannt.
Es sollte ein Orange, oder ein Rot sein.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2192

Nach oben Nach unten

RE: Mediolobivia

Beitrag  Rebutzki am Mi 13 Jun 2018, 20:17

Antonia99 schrieb:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gemästet? Echt jetzt? Sie ist von 10/16, hat die Winter kühl und trocken verbracht und wird gegossen und gedüngt, wenn sie trocken ist.
Noch seltener giessen?
Und die Bezeichnung stand auf der Samentüte.
Tss, man kann niemandem vertrauen.
Hallo Antonia,
über die Haltung und Pflege von Pflanzen gibt es viele unterschiedliche Ansichten.
Meiner Ansicht nach, sollte man den Kakteen die bestmögliche Umgebung zukommen lassen, sprich an der freien Luft.
Wenn man das nicht realisieren kann, dann müssen Wasser/Düngergaben einschränkt werden. Ich habe viele Jahre dazu gebraucht, um einen für mich
gangbaren Weg zu finden. Alles haben wollen, aussäen und vermehren, diese Dinge haben natürliche Grenzen, nämlich die Größe des GWH. Viele Pflanzen meiner Anfänge habe ich genauso gezogen wie Du.
Regelmäßig gegossen und gedüngt und meine Freude am Wachstum gehabt. Bemerkungen wie:* du willst wohl Gurken mit Stacheln züchten *, brachten mich doch dann zum Umdenken. Zum anderen brachte dieses
schnelle Wachstum auch Nachteile, wie das übertriebene Ziehen nach Licht und die Ziehharmonikabildung am Fuße der Pflanzen. Das schnelle Wachstum produziert nicht gerade feste Substanz, so dass der immer
schwerer werdende Kopf das Untere zusammendrückte. Noch dazu wurde das zu einem ausgezeichneten Nistplatz für Ungeziefer.
Also Ableger bewurzelt ( 4 er Rundtopf ) und dort stehen schon viele Jahre. Sicher der eine oder andere musste befreit werden aber noch geht es.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Oder sehen die so aus als wenn da was fehlt ?

Deine Pflanze könnte eine Aylostera brunescens sein.
Rebutzki
avatar
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Re: Mediolobivia

Beitrag  Rebutzki am Mi 13 Jun 2018, 20:31

RalfS schrieb:Wenn wir schon bei RB sind, das Kürzel steht für Rolf Berz, hier mal eine Pflanze,
bei der noch nicht mal die Gattung feststeht.
Wenigstens ist das mein letzter Stand.
Ich habe einige Triebe von Andreas Wessner bekommen.
Einer davon zeigt jetzt eine erste Knospe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In dieser Aufnahme kann man sogar zwei seltsam geformte Dornen an der Knospe erkennen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man weiß nicht ob man die Pflanzen zu Sulcorebutia, oder Mediolobivia stellen soll.
Ich bin auf die Blütenfarbe gespannt.
Es sollte ein Orange, oder ein Rot sein.

Grüße

Ralf
Hallo Ralf,
wenn, dann kommt nur Rebutia oder Sulco in Frage. Aber da ist auch die Fachwelt unsicher.
Die Blüten sind auf jeden Fall nackt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wie man am Körper erkennen kann, ist es ein anderer Klon. Es ist schade, dass RB seine Geheimnisse mit ins Grab genommen hat.
Aber diese Pflanzen sind wirklich eine Bereicherung.
Leo
avatar
Rebutzki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : Rebutia und Aylostera ( Mediolobivia )

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten