Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Peniocereus

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Echinopsis am Sa 07 Jan 2017, 20:05

Danke für diesen wunderbaren Bericht Ada.
Ganz tolle Bilder!!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14323
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Wüstenwolli am Sa 07 Jan 2017, 23:07

Das ist mein Sorgenkind im Gwh -
trocknet ein, treibt wieder aus - Blüten noch nie -
freue mich, dass Deiner so fit ist!
Dein Beitrag , Ada , macht mir Hoffnung! bounce

LG Wolli

avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4502
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  ClimberWÜ am Sa 07 Jan 2017, 23:42

meinen greggii var. transmontanus habe ich vor der großen Kälte reingestellt. Etwas schrumpelig nach -5 C aber wohl vital.
Nachdem ich das Foto in Lyman Benson "The Cacti of Arizona" gesehen habe mit einer 43 pound schweren Wurzelrübe, habe ich eine ungefähre Vorstellung wohin die Reise geht und wann die Art blühen wird... Shocked
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 607
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Ada am So 08 Jan 2017, 15:02

Hallo Wolli,

gib die Hoffnung nicht auf. Ich habe auch 11 Jahre gewartet, und auch jetzt blüht sie nicht jedes Jahr.
Das mit den eintrocknenden Trieben hatte ich ja beschrieben, dass das zum Habitus gehört. Manche Triebe werden ziemlich lang, 2-3 Meter, und verzweigen sich dann auch etwas. Und irgendwann sterben sie dann ab, aber es sind dann schon längst wieder neue da.

Wie steht Deine Pflanze eigentlich im Winter? Warm? Meine muss ich im Winter immer ins Haus holen, weil mein Gewächshaus nicht geheizt ist, und im Haus hat sie schon ein paar unterschiedliche Standort gehabt. Ich glaube, sie hat am besten geblüht, wenn sie im Winter ziemlich kühl stand (Flur oder Schlafzimmer). Einmal hat sie in einem durchgehend geheizten Zimmer gestanden, und bekam dann gar keine Knospen.

Hallo Peter, ja, mein Peniocereus kommt auch immer als einer der letzten rein, da er im Gewächshaus in der hintersten Ecke steht (damit ich nicht zu oft mit den überhängenden Trieben in Berührung komme, die sind ganz schön kratzig).

Übrigens ist das Hereinholen ins Winterquartier immer ein ziemlicher Akt. Damit ich die Pflanze tragen kann, muss ich die Zweige zusammenbinden, sie schwingen sonst zu sehr umher. Auch der Topf mit der Speicherwurzel ist ziemlich groß und schwer. Hier Bilder von den Transportvorbereitungen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Für diese Pflanze mache ich das aber gerne,

viele Grüße,
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  zwiesel am So 08 Jan 2017, 15:41

Habe seit letztem September auch einen Peniocereus.
Ist bis jetzt nur ein Trieb von 30cm länge und ich frage mich ob er wohl dieses Jahr schon blüht?
Er steht im Gewächshaus bei 6°C seit Oktober trocken und ich wüsste gerne ab wann ihr anfangt mit gießen?
Ganz normal wie alle Kakteen oder früher wie Pediocactus oder später?
Geht die Vermehrung nur über Samen oder kann man auch Teile bewurzeln?
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 375
Lieblings-Gattungen : Ario, Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Ada am So 08 Jan 2017, 18:20

Hallo Zwiesel,

mit einer Blüte wirst Du in diesem Jahr wohl nicht rechnen können. Du hast wahrscheinlich auch einen Sämling, wie ich ihn 1991 gekauft hatte. Vielleicht musst Du nicht 11 Jahre auf die erste Blüte warten, so wie ich, aber ein bisschen größer müsste die Pflanze glaube ich schon werden.

Gib ihr im Frühjahr unbedingt einen großen Topf, damit sie ihre Speicherwurzeln voll ausbilden kann, dann klappt's in den nächsten Jahren auch mit den Blüten.
Gießen? Würde ich jetzt eher nicht, wenn sie keine Anstalten macht, zu vertrocknen. Aber im Vorfrühling, März oder so, kann sie schon Wasser kriegen. Deine Überwinterungstemperatur finde ich okay.

Hast Du vielleicht ein Foto von Deiner Pflanze? Da bin ich schon sehr neugierig, wie sie aussieht.
Eigentlich fand ich meinen Pediocereus die ganzen Jahre ohne Blüten auch sehr schön, er ist schon was Besonderes.

Soweit ich gehört habe, kann man Pediocereus nicht über Stecklinge vermehren, sondern nur über Samen.
Allerdings habe ich hier im Forum im Kakteenlexikon Bilder von gepfropften Pflanzen gesehen, vielleicht geht eine Vermehrung mit Trieben auf diese Weise. Ich selbst pfropfe nicht, aber vielleicht fragst Du mal den Autor der Pediocereus-Beiträge in Lexikon (Jordi), der kann Dir dazu vielleicht etwas sagen.

Viele Grüße,
Ada


Zuletzt von Ada am So 08 Jan 2017, 18:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur Schreibweise)
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  zwiesel am So 08 Jan 2017, 19:30

Hallo Ada,

ich werde morgen gleich nach der Arbeit mal ein Foto machen.
Das mit dem größeren Topf habe ich mir auch schon gedacht, aber ich wollte mal sehen ob es vielleicht doch schon mal mit der Blüte klappt.
Ab wann setzen sie denn Blüten an, April? Dann würde ich nämlich etwas warten mit dem neuen Topf und vielleicht erst im Juni oder Juli umtopfen wenn sich keine Blüte gebildet hat.
Ich wurde auch durch ihre Form auf sie aufmerksam und kannte sie bis zu der Börse noch nicht. Ich hätte aber gerne noch eine zweite Pflanze damit es vielleicht mal mit den Samen klappt. Mal schauen wo ich eine finden werde.

Das mit dem pfropfen ist nicht so mein Ding ich schau immer das ich alles Wurzelecht kaufe und wenn nicht wird es bewurzelt.
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 375
Lieblings-Gattungen : Ario, Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Shamrock am So 08 Jan 2017, 21:55

zwiesel schrieb:Ist bis jetzt nur ein Trieb von 30cm länge und ich frage mich ob er wohl dieses Jahr schon blüht?
Guck mal zu Beitrag 17 in diesem Thread. Ich finde schon, dass der schlangenartige Peniskaktus auch in einer recht handlichen Größe bereits blühfähig ist.
Auch ansonsten lohnt es sich bezüglich kleiner Kulturtipps mal den ganzen Thread zu lesen.

Die Knospen erscheinen bei mir immer im April, aber bis zur Anthese kann es locker Mitte/Ende Juli dauern.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Peniocereus-Stecklinge hab ich übrigens schon bewurzelt. War ein Kinderspiel und ging vor allem auch beeindruckend schnell! Ob allerdings bei bewurzelten Stecklingen auch eine Rübe ausgebildet wird, kann ich derzeit noch nicht beurteilen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8976

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Wüstenwolli am So 08 Jan 2017, 22:14

[quote="Ada"]Hallo Wolli,

gib die Hoffnung nicht auf. Ich habe auch 11 Jahre gewartet, und auch jetzt blüht sie nicht jedes Jahr.
Das mit den eintrocknenden Trieben hatte ich ja beschrieben, dass das zum Habitus gehört. Manche Triebe werden ziemlich lang, 2-3 Meter, und verzweigen sich dann auch etwas. Und irgendwann sterben sie dann ab, aber es sind dann schon längst wieder neue da.

Wie steht Deine Pflanze eigentlich im Winter? Warm?

Hallo Ada,
mein Penio hat es im Winter recht kalt --
-2° C in der vorletzten Nacht im Gwh -  Bodenbeet als Tiefst-Temperatur angezeigt - das  Gwh ist leicht beheizt ( Thermostat  auf 10° - Fühler aber in  1m Höhe )
Tags kann es bei  Schönwetter auch an Frosttagen ab und an mittags 20° und mehr werden.
Werde ihn im Bodenbeet frei  auspflanzen - steht dort noch eingebettet im zu  kleinen  Topf-
mal schauen, wie er sich  danach  benimmt.  Very Happy

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4502
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Ada am So 08 Jan 2017, 22:27

Shamrock schrieb:Die Knospen erscheinen bei mir immer im April, aber bis zur Anthese kann es locker Mitte/Ende Juli dauern.

Peniocereus-Stecklinge hab ich übrigens schon bewurzelt. War ein Kinderspiel und ging vor allem auch beeindruckend schnell! Ob allerdings bei bewurzelten Stecklingen auch eine Rübe ausgebildet wird, kann ich derzeit noch nicht beurteilen.

Hallo Matthias,

das sind natürlich gute Nachrichten, mit den Stecklingen, dann werde ich auch mal versuchen, mir von meinem Peniocereus ein paar Sicherungsableger zu machen, falls er mal einknickt. Ich hatte mich das bisher nicht getraut, weil ich eben gelesen hatte, dass das nicht möglich sei.

Die Knospen erscheinen im April, schreibst Du, meinst Du dann den Wachstumsbeginn der Knospen? Das haut hin, auch bei mir, aber, wenn ich mich richtig erinnere, erscheinen schon Ende Februar oder Anfang März, noch im Winterquartier, diese ganz kleinen Haarbüschel an den Areolen, aus denen die Knospen später hervorgehen. Da weiß ich dann schon ganz früh, ob ich mit Knospen rechnen kann. Wenn ich dieses Jahr Glück habe und er zu blühen geruht, versuche ich mal, ein Foto von diesen frühen kleinen Ansätzen zu machen.

Viele Grüße,
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten