Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Peniocereus

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Ada am So Jan 08 2017, 22:34

Wüstenwolli schrieb:
Hallo Ada,
mein Penio hat es im Winter recht kalt --
-2° C in der vorletzten Nacht im Gwh -  Bodenbeet als Tiefst-Temperatur angezeigt - das  Gwh ist leicht beheizt ( Thermostat  auf 10° - Fühler aber in  1m Höhe )
Tags kann es bei  Schönwetter auch an Frosttagen ab und an mittags 20° und mehr werden.
Werde ihn im Bodenbeet frei  auspflanzen - steht dort noch eingebettet im zu  kleinen  Topf-
mal schauen, wie er sich  danach  benimmt.  Very Happy
LG Wolli
Hallo Wolli,

auspflanzen ist bestimmt optimal, wenn mein Gewächshaus beheizbar wäre, würde ich das auch machen.
Wenn ich ein paar Ableger gemacht habe, was gut gehen soll, wie ich jetzt gelernt habe, Very Happy werde ich mal Kälte-/Frostversuche mir dem Peniocactus machen.

Viele Grüße,
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Wüstenwolli am So Jan 08 2017, 22:54

Hallo Ada,
werde auch ein paar Steckis im Frühjahr schneiden und bewurzeln-
die abgestorbenen Triebe entfernen.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4505
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Shamrock am So Jan 08 2017, 23:10

Hmh, um ehrlich zu sein hab ich bisher noch nie richtig genau geguckt, ob man die Knospen evtl. nicht doch schon früher sieht. Bisher sind sie mir halt immer im April aufgefallen. Kann mir aber sehr gut deine Beschreibung vorstellen und das man sie dann auch durchaus früher entdecken kann. Nur werden sie bei mir im dauerkalten Winterquartier (Treppenhaus) kaum erscheinen. Schätze ich zumindest mal. Da fehlt dann einfach die gelegentliche Erwärmung, wie man sie im GWH hat.

Übrigens hab ich bei eintrocknenden Trieben immer im saftigen Trieb abgeschnitten. Dann hat dieser prombt verzweigt weitergemacht. Nach dem hier geschilderten Erfahrungswerten kann ich mir das Schnippeln dann aber auch gerne sparen und mich über einen neuen Trieb freuen. Minimiert ja auch etwas den Platzbedarf in der luftigen Höhe. Wink

Ach ja Wolli, hatte ich komplett vergessen: Ich bin fest überzeugt, dass deiner nächste Saison blüht. Frag mich bitte nicht wieso, aber es wird so sein.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9019
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  zwiesel am Mo Jan 09 2017, 17:50


Verzeiht mir die schlechte Qualität, aber ich kam erst im Dunkeln nach Hause.
Ich habe nochmal nach gemessen und sie hat schon mehr als 30cm.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 375
Lieblings-Gattungen : Ario, Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Wüstenwolli am Mo Jan 09 2017, 18:05

Shamrock schrieb:

Ach ja Wolli, hatte ich komplett vergessen: Ich bin fest überzeugt, dass deiner nächste Saison blüht. Frag mich bitte nicht wieso, aber es wird so sein.

Matthes, sie hatte schon mal Knospen,
aber die sind weggetrocknet Shocked
Danke für deine Zuversicht- ,
aber zu  den Leuten, die durch Gießen sogar einen  Besenstiel   zum Austreiben bringen,
zähle ich  nicht unbedingt!

@ marcus: sieht prima aus, dein Penio - der Rest im Bild aber auch!
LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4505
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Ada am Mo Jan 09 2017, 18:51

Hallo Marcus,

stimmt, Dein Peniocereus sieht sehr gut aus!
Wasser braucht er jetzt nicht, er wirkt frisch und stabil, aber eben irgendwann einen größeren Topf. Wenn Du ihn im Frühjahr austopfst, wäre ich gespannt, wie groß die Speicherwurzel schon ist, vielleicht kannst Du dann noch ein Foto machen.

Deine übrigen Pflanzen gefallen mir auch sehr, ich schaue gerne mal in anderer Leute Sammlungen rein. Du scheinst auch eine Vorliebe für Stenocactus (Echinofossulocactus fand ich schöner Wink ) zu haben.

Viele Grüße,
Ada


Zuletzt von Ada am Mo Jan 09 2017, 18:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur Kaktusname)
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Shamrock am Mo Jan 09 2017, 20:32

Jo, auch im Dunkeln macht er sich gut. Zum Blühen wird er aber wohl noch eine kleine Weile (ein bis drei Jahre?) brauchen. Rein aus dem Bauch geschätzt.
Die andere, verzweigte Säule links ist eine Arrojadoa, oder? Sieht auch gut aus!

Hab wegen euch vorhin mal im Winterquartier nach meinem Peniscactus geguckt und da hat er mir unmißverständlich mitgeteilt, dass er einen größeren Topf will. Der verdächtigen Rundungen des Vierkanttopfes hatte ich beim Einräumen noch geflissentlich ignoriert.

Wolli, Besenstiele benutze ich auch nur zum Fliegen.

Ähem, um nochmals kurz auf die Bewurzelung zurückzukommen: Ich hab keine Peniocereus viperinus-Stecklinge bewurzelt, sondern einen mir noch unbekannten Peniocereus. Da hab ich im Spätsommer einen kleinen Ableger ins Substrat gesteckt und beim Einräumen hätte dich diesen schon am Trieb selbst mitsamt Topf ins Winterquartier tragen können.
Ob es allerdings auch zur Rübenbildung kommt oder sich auf alle Vertreter dieser Gattungen übertragen lässt, kann ich nicht beurteilen!
In der November-KuaS steht bei den "Empfehlenswerten" jedenfalls, dass der Peniocereus maculatus auch bei einer Stecklingsbewurzelung seine Rübenwurzel bildet.
Im Zweifelsfall: Versuch macht kluch!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9019
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  CactusJordi am Mo Jan 09 2017, 23:33

Shamrock schrieb:... sondern einen mir noch unbekannten Peniocereus. Da hab ich im Spätsommer einen kleinen Ableger ins Substrat gesteckt und beim Einräumen hätte dich diesen schon am Trieb selbst mitsamt Topf ins Winterquartier tragen können.
Schick doch mal 'n Bild rüber, vielleicht kann ich ihn bestimmen.
Shamrock schrieb:Ob es allerdings auch zur Rübenbildung kommt oder sich auf alle Vertreter dieser Gattungen übertragen lässt, kann ich nicht beurteilen!
Ich habe noch keinen echten Peniocereus erlebt, der über die Zeit keine Rübenwurzel(n) bildet.
Shamrock schrieb:In der November-KuaS steht bei den "Empfehlenswerten" jedenfalls, dass der Peniocereus maculatus auch bei einer Stecklingsbewurzelung seine Rübenwurzel bildet.
Im Zweifelsfall: Versuch macht kluch!
Hast Du ja selbst geschrieben, also muß es wohl stimmen :-)
avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1200
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  CactusJordi am Di Jan 10 2017, 04:00

Meine 2 cents zum Peniocereus viperinus:
Eigentlich ist das kein Peniocereus im engeren Sinne, denn seine Blüte ist nicht weiß und bleibt bis mindestens 12:00 mittags offen. Deshalb wurde dem Taxon früher auch mit Neoevansia viperina ein eigener Gattungsname zugebilligt. Außerdem blüht diese Art viel reichlicher, aber mit etwas kleineren Blüten, als die eigentlichen Penios.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Meine Pflanzen sind im Garten ausgepflanzt. So weiß ich gar nicht wie ihr Wurzelwerk aussieht, aber ich vermute, sie haben nicht nur eine rübenartige Speicherwurzel, sondern deren viele. Weshalb ein großer Topf zur Pflege sicher förderlich ist.
Und noch eins: Die Art verträgt selbst bei nassem Boden leichten Frost.
avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1200
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Peniocereus

Beitrag  Shamrock am Di Jan 10 2017, 10:13

CactusJordi schrieb:Schick doch mal 'n Bild rüber, vielleicht kann ich ihn bestimmen.
Das sagst du so einfach bei diesen widrigen Lichtbedingungen hier. Aber extra für dich hab ich Schnee als Hintergrund gewählt, den siehst du ja nicht so oft...:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Viel mehr ist dieser kleine Ableger nicht. Hab lediglich Kopf und Topf weggelassen. Mein erster Gedanke war der fleckige Peniscactus, welchen ich dann aber wieder verworfen habe.


CactusJordi schrieb:Hast Du ja selbst geschrieben, also muß es wohl stimmen
Vor allem bei der Informationsquelle, welche hier genutzt wurde...! Very Happy
Aber wenn wir schon dabei sind: An gleicher Stelle wurde im Oktober 2015 der Peniocereus viperinus empfohlen - und da hatte von uns beiden niemand seine Finger im Spiel! Fazit: KuaS-Leser wissen mehr! Teufel


CactusJordi schrieb:Ich habe noch keinen echten Peniocereus erlebt, der über die Zeit keine Rübenwurzel(n) bildet.
Dann frag ich mich wirklich, wer wohl verbreitet, dass man Peniocereen nicht bewurzeln kann...


Gewohnt beeindruckende Fotos übrigens! Ich befürchte so sparrig verzweigt wird man diesen Peniocereus bei Topfkultur nicht bekommen. Der hat ja schon Ausmaße, wo er sich nicht mehr in der umgebenden Vegetation anlehnen muss, sondern wo sich die umgebende Vegetation bei ihm anlehnen kann!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9019
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten