Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wollläuse

+184
Martin H
feldwiesel
OPUNTIO
Manfrid
Henning
Jens Freigang
Christine Heymann
Brachystelma
gymnocalycium
Litho
Dogma
Antonia99
konrad_fitz
Kaktussonne32
georg1995
Trude
Norbat
LukaAnnabell
R1982
Stachelforum
Tapeloop
Dennis.R
Gust
Rore
Adrian22
Piktor
Lea
WaizeBear
Luca10.8
thorpi
komtom
Krabbel
DanielDD
bugfix
oldieh
thx-tom
Tenellus
succulent lover
Matches
abbuzze
JürgenKS
migo
mikesch
Kakteenfreek
Marie2003
Lexi
mamodent
jupp999
danny80
Kaktusfee
Mainzelmädchen
Nikldi
Alena
adtgawert324
Stinktier-Freund
K-S-K
phu-Melo
Cristatahunter
Schottekaktus
chrisg
clwa5@web.de
Nils
J-K
Spickerer
Stachelsusi
Nopal
Himmelblau 7691
Schneemaus
Rhytido-Caulon
Ritterstern
Roadhorse
Cactusfreak
Doodelchen
romily
Aurelia
Acanthium
nordlicht
Sabine1109
ossiilch
Dietz
Avicularia
hibiscus2
Robtop
Rebutzki
Blizzardnight
Kub
ernesto42
Didi (†)
bigottoo
Pieks
abax
Kaktusfreund81
kaktusbruno
Hallunklan
Konni
Coni
Oliver75
Epi-Anzucht-Fan
Aldama
Mexikaner
Buchtraeumerin
ClimberWÜ
Toledo
karl der kaktus
Frenchmarine
Orchidsorchid
emmo61
Buntspecht
Niki
Dietmar
Morning Star
adrian
Kotschoubey
Mc Alex
have nice day
Kaktus big
Plainer3
Beetlebaby
Wüstenwolli
Poldii
Trichocereus
Amur
chico
nikko
Kakteenpeter
Der Kaktusfreund
RalfS
Jenner
Iceage
Blume
kaktussnake
moerziWV
Soulfire
Pilz
malageno
Asclepidarium
william-sii
DAGR
roli
mammillaria
KarMa
mythe
AGAVEMARIA
TobyasQ
Hortulanus
Torro
Melo
Atacama
Echinopsis
rabauke
franksup
Jürgen_Kakteen
kaktusfreundin01
Stachelkumpel
plantsman
Gymnocalycium-Fan
kislány
soufian870
Fred Zimt
Pulsar
boophane
kamama
Stefan Mühr
WernerPf
Astrophytum Fan
Michelchen
sonne69
Liet Kynes
karlchen
Barbara
papamatzi
Ralla
wikado
peter1905
Jehan
Jens
Hardy_whv
heinrich
sensei66
Astrophytum
Travelbear
alex
Leuchtenbergia
Kakteenwelt
188 verfasser

Seite 91 von 92 Zurück  1 ... 47 ... 90, 91, 92  Weiter

Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  Gast Mi 21 Feb 2024 - 20:08

Raubmilben sind doch Kinder der Sonne. Desto heißer, desto mehr und desto aktiver wuseln sie rum. Ich vermute mal, dass die bei 50 °C erst richtig zur Hochform auflaufen.
Gut, gibt bei denen ja auch zig verschiedene Arten, wodurch man solche Sachen nicht pauschalisieren kann und manche von denen fressen sowieso lieber Pollen. Aber ich hab bei meiner Freilandkultur jede Menge Raubmilben und hatte dafür noch nie Spinnmilbenprobleme. Kann natürlich purer Zufall sein, oder halt doch ein direkter Jäger-Beute-Zusammenhang. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  Kaktussonne32 Mi 21 Feb 2024 - 21:37

Sehr hohe Temperaturen sind sowohl für Raub- als auch Spinnmilben ungünstig. Dumm wird es hinsichtlich der Luftfeuchtigkeit: Spinnmilben bevorzugen niedrige Luftfeuchtigkeit wohingegen Raubmilben eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen - unpraktisch für Kakteenzüchter. Wir sollten auf Ananasgewächse und Vanille umsteigen.  Wink

Auf Nachfrage bei Schneckenprofi.de sowie auf deren Webseite wurde mitgeteilt:
„… bei weniger als 9 Grad gehen die Nützlinge in eine Kältestarre, aus der sie bei steigenden Temperaturen wieder aufwachen.“

„Die Raubmilben Amblyseius californicus vermehren sich bei 24 °C am besten und benötigen eine relative Luftfeuchte von 75-80%. Unter 8 °C, über 38°C und bei einer relativen Luftfeuchte von unter 50% findet keine Vermehrung der Nützlinge mehr statt.“

„Raubmilben, Phytoseiulus persimilis,
Die Raubmilben vermehren sich bei 25 °C am besten und benötigen eine relative Luftfeuchte von 65% oder mehr. Unter 15 °C, über 35°C und bei einer relativen Luftfeuchte von unter 60% findet keine Vermehrung der Nützlinge mehr statt.“
Kaktussonne32
Kaktussonne32
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 774
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Kakteenfreek und sofie69 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  ybag Fr 29 März 2024 - 16:33

Hallo, habe meine Sämlinge im Winter erstmals in der Wohnung unter einer Pflanzenlampe weiterkultiviert. Jetzt sehe ich immer mehr Woll-/Schmierläuse. Einige haben schon Scheitelverletzungen. Kann man Sämlinge schon mit Läusemitteln spritzen? Gibt es für die Kleinen eine andere Dosierung? Sie Sämlinge sind vom letzten Sommer, unterschiedliche Sorten - sozusagen meine Grabbelkiste. Die Nützlinge (Marienkäfer) sind leider immer verendet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
ybag
ybag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 170
Lieblings-Gattungen : Alles was unter Echinopsis und Rebutia fällt

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  feldwiesel Fr 29 März 2024 - 17:49

Sämlinge vertragen nach meiner Erfahrung Insektizide ebenso wie erwachsene Pflanzen. Wichtig zu wissen wäre, ob Du das Viehzeug nur oberirdisch hast oder sie auch an den Wurzeln sitzen, dann wird es schwieriger.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2043
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  ybag Fr 29 März 2024 - 20:10

Ob ich auch unterirdische "Mitbewohner" habe, weiß ich noch nicht. Bisher habe ich noch keinen Sämling ausgetopft. In diesem Fall, da es so viele dicht an dicht sind, würde ich ein systemisches Mittel (z.B. BI58) bevorzugen, das auch Wurzelläuse mit erfasst. Blöd wäre es natürlich, wenn hinterher die Sämlinge irreparabel geschädigt werden. Ansonsten habe ich noch Promanal, was ich in erster Linie zum Eintauchen der Pflanzen beim Umtopfen nehme und eins auf Neem-Basis und eins mit Pyrethrine und Rapsöl. Die 3 wirken meines Wissens nicht gegen Wurzelläuse bei eingetopften Pflanzen, nur gegen Wollläuse, oder ist das falsch? Hat jemand damit Erfahrung bei Sämlingen?
ybag
ybag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 170
Lieblings-Gattungen : Alles was unter Echinopsis und Rebutia fällt

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  feldwiesel Fr 29 März 2024 - 21:05

Eigene Erfahrung:
Gegen Wurzelläuse helfen nur systemische Mitel oder eine Einzelbehandlung mit Austopfen usw., bei der Masse sicher der aufwändigste Ansatz.
Problem ist, dass es bei Vorhandensein von Wurzelläusen und Behandlung in situ zu Ausfällen kommen kann. Ursache ist nicht eine Unverträglichkeit des Mittels, sondern wohl das Eindringen von Pilzen an den dann offenen Saugstellen - hatte ich schon. Du solltest in diesem Fall alle austopfen, rein in die Brühe mit Bi58 (evtl. einen winzigen Tropfen Spülmittel zusetzen - als Netzmittel), nach 30 Minuten ausbreiten und 2-3 Tage komplett abtrocknen lassen, dann in neues Substrat.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2043
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

sofie69 und doc snyder mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  ybag So 31 März 2024 - 21:58

Da das Wetter momentan günstig ist, habe ich die Sämlinge jetzt erstmal nach draußen gestellt und vorher alle Läuse, die ich finden konnte, manuell eliminiert. So will ich erstmal die Wollläuse in Schach halten, bis die Sämlinge etwas größer geworden sind. Momentan sind noch viele sehr kleine darunter, die das Pikieren nicht überleben würden. Da es sich ja 'nur' um die Grabbelkiste mit Samen aus Bienenbestäubung handelt, werde ich das Experiment mit dem Spritzen wagen, wenn das manuelle Absuchen nicht reicht. Vielleicht finden sich draußen auch Nützlinge ein, die besser an die Läuse kommen, als die Marienkäfer, die quasi am gedeckten Tisch verhungern, da die Dornen zu dicht stehen, oder sie werden von denen aufgepießt  Crying or Very sad .
ybag
ybag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 170
Lieblings-Gattungen : Alles was unter Echinopsis und Rebutia fällt

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  feldwiesel So 31 März 2024 - 22:55

Bevor Du Insektizide einsetzt, kannst Du mal mit Brennspiritus nebeln, nach 2 Wochen wiederholen. Zumindest dämmt es den Befall deutlich ein, gerade wieder an Orchideen praktiziert. Ich war heute übrigens auch "manuell" aktiv: 4 Wespenköniginnen und eine Fensterscheibe ... Cool
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2043
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  ybag Mo 1 Apr 2024 - 20:34

Danke für deine Tipps Feldwiesel,

ich schaue jetzt täglich nach Läusen und habe bisher nur noch 3-5 täglich gefunden. Nach den ca. 40 Läusen am ersten Tag ist das schon mal ermutigend. Mal schauen wie sich die Läuse-Produktion einpendelt. Die Nester sind ja meist ganz unten, wo ich sie nicht sehe.

Wenn ich mit Brennspiritus-Nebel arbeite, kommt dann überhaupt was bin unten an den nichtbedornen Teil der Sämlinge hin? Die stehen teilweise so dicht, dass da kein Haar mehr zwischen passt, oder wirkt das auch systemisch?
ybag
ybag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 170
Lieblings-Gattungen : Alles was unter Echinopsis und Rebutia fällt

Nach oben Nach unten

Wollläuse - Seite 91 Empty Re: Wollläuse

Beitrag  feldwiesel Mo 1 Apr 2024 - 21:06

Nein, keine systemische Wirkung, aber hochgiftig für Insekten. Hast Du nicht aus Coronazeiten noch so einen Desinfektionssprüher - funktioniert super. Kannst ruhig "draufhalten" - sollten aber nur benetzt werden, nicht schwimmen!
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2043
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Seite 91 von 92 Zurück  1 ... 47 ... 90, 91, 92  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten