Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Jusbertii nimmt nicht mehr an

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Jusbertii nimmt nicht mehr an - Seite 4 Empty Re: Jusbertii nimmt nicht mehr an

Beitrag  tephrofan am Fr 18 Dez 2015, 15:31

Ich stimme Tim voll bei- jusbertii kann man komplett durchwachsen lassen. Sie können den Winter über in der warmen Stube stehen und normal gegossen werden. Im Gegensatz dazu werden sie im unbeheizten Gewächshaus, bzw. wenn es generell etwas kälter wird, zu hart und nehmen dann nix mehr an, so wie es Heinz festgestellt hatte. In meiner alten Gärtnerei hatte ich die Möglichkeit sie bei 17°C zu kultivieren- ich musste die abgeschnitten Köpfe fast nicht mal groß abheilen lassen, so sehr waren sie in Schub, und wurden sogar immer dicker. Ich ziehe jusbertiis jeder anderen Unterlage vor, Konkurrent ist einzig und alleine für mich als Dauerlunterlage Cereus peruvianus, der gibt die geilste Bedornung. Im Gegensatz hierzu scheiden für mich sämtliche Trichos aus. Besonders pachanoi, bridgesii, macrogonus nerven elendig mit enorm großen Epidermis-Durchbrüchen der ständig neu erscheinenden Seitentriebe und führen früher oder später sogar zum Verlust der Pflanze. Auch die Bedornung und Blühwilligkeit steht in keinem Verhältnis zu jusbertii und Cereus-. Danke Tim für das Einblenden unseres Pfropf-Events!
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 746
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Jusbertii nimmt nicht mehr an - Seite 4 Empty Re: Jusbertii nimmt nicht mehr an

Beitrag  Pieks am Fr 18 Dez 2015, 16:35

Sind das jetzt die anonymen Pfropfoholiker? Sind die beim Michi in der Therapie?

Du meinst so wie
"Vergib mir Herr, denn ich habe gepfropft!"?
Ach nee, das war ja die Pfropfsünde. Müsste das dann nicht heißen:
"Hallo, ich bin Tim und ich pfropfe!"?

Anyway, jusbertii hat so einige wenige spezielle Verfahrenswünsche (wie eben mal ein Schlöcksken Wasser, wennz zu warm ist oder auch pfropfen idealerweise nur bei trockner, bewegter Luft), aber wenn sie im Trieb sind, sind sie echte Zugpferde. Auch sind es bei gleichalten Pfropfungen mit gleichalten Sämlingen meistens die auf jusbertii, die schon blühfähig sind. Bei pachanoi z.B. kann das deutlich länger dauern. Und, wie gesagt, man kann sie tatsächlich im Hauptwachstum dauerhaft mit Wasser in der Schale/Untersetzer stehen lassen, das finden sie sogar noch gut. Will man maximales Wachstum gleich vom Saisonbeginn an, empfiehlt es sich, sie das ganze Jahr über nicht komplett austrocknen zu lassen. Nicht, dass sie völlige Trockenheit und knackig kalte Temperaturen nicht vertrügen, es braucht dann nur im Folgefrühjahr spürbar länger, bis ihre Wurzeln wieder auf "GO" stehen.

Good growing!
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3517
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten