Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Eine gute Pfropfunterlage

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Msenilis am So 16 Aug 2015, 23:50

Hallo ,
vor zwei Jahren hatte ich im Beitrag "verschrumpelte Unterlagen" einige Bilder von meinen Pfropfversuchen gezeigt.
Nun möchte ich darlegen, das diese Unterlage jetzt eine meiner liebsten ist.
Es ist eine Trichopsis Hybride mit sehr viel Echinopsis kermesina und Trichocereus thelegonus, die Bienchen bei mir erzeugt hatten,
und wo ich mich nicht zum Wegwerfen der überzähligen Sämlinge durchringen konnte.
Zuerst zeige ich mal, was aus meinen damals verschrumpelten geworden ist.:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich denke, das lässt sich durchaus sehen.
Bei der Sämlingspfropfung zeigt diese Unterlage bessere Ergebnisse als Selenicereus bei mir .
Das liegt daran, das ich meine Kakteen etwas zu uniform giesse, und den Seleni´s sicher mehr Stickstoff zuführen könnte,
aber mehr noch daran, das ich den Seleni`s (kein Gewächshaus) nicht die nötigen hohen Temperaturen bieten kann.
Hier mal Beispiele, was die Unterlage mit Sämlingspropfungen schafft:
2 Jahre nach der Aussaat
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
3 Jahre nach der Aussaat
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
4 Jahre nach der Aussaat
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
alle im 5-er Topf.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Msenilis am Mo 17 Aug 2015, 00:24

Hallo ,
gleich noch die Fortsetzung.
Nicht nur für die Sämlingspfropfung, wo ich auf außerdem auf das Umpfropfen verzichten kann, wie das ja bei Seleni oder Hylo aus Gründen des
Aussehens angebracht ist, sondern auch für Rettungspfropfungen hat sich die Unterlage bewährt.
Hier mal zwei Beispiele:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mammillaria albiflora
Nun habe ich diese Unterlage ganz allein, aber ich denke, das Echinopsis kermesina, sicher ganz ähnliche Ergebnisse erzielt.
Einfach mal ausprobieren!
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Torro am Mo 17 Aug 2015, 17:51

Hallo Manfred,

und wie sieht dieser Trichopsis aus? Ohne Hut!
Der Heinz/Astrophytum hat mal von Lobivia maximiliana als Unterlage geschwärmt.
Da gibt es bestimmt noch ein paar Kandidaten die nicht so allgemein in Gebrauch sind.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6732
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Astrophytum am Mo 17 Aug 2015, 20:40

Die maximiliana trägt noch immer ihren Gast und hat auch etwas zu sprossen aufgehört sobald der Pfröpfling die größe der Unterlage erreicht hat. Dieser Effekt ist bei fast allen Unterlagen zu sehen außer bei Trichocereus. Die Kermesina ist eine gute Unterlage und findet bei mir oft Verwendung, zumindest in diesem Jahr um sie zu testen. Man sagt die Kermesina sprosst nie. Das stimmt nur bedingt, ist der Pföpfling erst einmal gleich groß wie die Unterlage hört diese zu Kindeln auf vorher kindelt auch eine Kermesina! Überrall wo ich sie finde auf Börsen oder in Tschechien kaufe ich gerne Kermesinas zu sobald der Preis stimmt. Die Pflanzen können Durchmesser von über 30cm erreichen oder sogar noch größer?
Evtl gibt es bei dir einen gewissen Heterosiseffekt. Samen der Kreuzung Trichocereus Thelegonus x kermesina gibt es oder gab es bei Koehres. Ist zwar anders rum aber sollte auch gehen.
Zusammengefasst muss ich sagen das ich noch keinen Gesamteindruck habe was die Kermesina betrifft dazu müssen noch einige Pfropfungen her und ein paar Jahre um bessere Aussagen zu treffen.
Ich pfropfe Astrophyten auf die Kermesina.
Samen habe ich von der Edith Koch bekommen für kleines Geld, super Keimquote und kräftige Sämlinge. Bei Koehres hat fast nix gekeimt.
Diese Aussagen sind nur meine eigenen Erfahrungen und können abweichen bei anderen Kulturbdingungen oder Standorten.
Heinz Cool
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2721

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Msenilis am Mo 17 Aug 2015, 22:57

Hallo Torro,
Torro schrieb:Hallo Manfred,

und wie sieht dieser Trichopsis aus? Ohne Hut!
leider habe ich davon noch nie ein Foto gemacht. Aber im prinzip wie kermesina, etwas länger bedornt.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Msenilis am Do 20 Aug 2015, 00:01

Hallo Torro,
heute habe ich beim Beschriften meiner Fotos zufällig doch noch eins gefunden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Bild zeigt die Mutterpflanze und rechst darunten sieht man nicht ganz vollständig die Pfropfunterlage, die ich mal bis zur Blüte kultivieren will.
Im übrigen ist diese Empfehlung natürlich nicht für solche Propfprofis wie dich gedacht, sondern für Leute wie ich, die über kein GWH verfügen.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Torro am Do 20 Aug 2015, 09:10

Hallo Manfred,

schönes Bild. Danke.
Lobivia kermesina ist ja an sich etwas langsam. Zusammen mit Tricho könnte die Pflanze schon etwas
schneller wachsen und damit eine gute Pfropfunterlage abgeben.

Heinz L. maximiliana habe ich (neben der L. larae) auch ausprobiert ohne richtig begeistert zu sein.
Beide nehmen gut an aber vom Wachstum sind sie nicht so der Renner.

Das mag aber Geschmackssache sein.

Nebenbei bemerkt bin ich wegen der Diskriminierung empört! Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6732
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  william-sii am Do 20 Aug 2015, 09:23

Torro schrieb: L. maximiliana habe ich (neben der L. larae) auch ausprobiert ohne richtig begeistert zu sein.
Beide nehmen gut an aber vom Wachstum sind sie nicht so der Renner.
Ich habe vorgestern mal eine Kiste Lobivienhybriden (alles Aussortierte) geköpft und die Köpfe von selektierten Lobivia- und Chamaecereushybriden draufgepfropft. Meine Befürchtung ist nur, dass die Pfröpflinge Blüten treiben, da ja die Unterlagen alle blühfähig sind. Bin mal gespannt auf das Ergebnis.
Letzten Herbst hatte ich ebensolche Pfröpflinge auf Restsämlinge von ca. 2 cm Durchmesser gepfropft. Die sind sehr gut gewachsen und keiner der Pfröpflinge hat seither geblüht. Man muss nur öfter mal gießen, weil die alle in 5x5er Töpfen stehen und das Substrat im Sommer schneller trocknet. Positiver Nebeneffekt: In den kleinen Töpfen kann man mehr Pfropfungen auf gleichem Raum unterbringen.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3200
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Wühlmaus am Do 20 Aug 2015, 17:14

Dass die Kermesina ein sehr gute Pfropfunterlage sein soll, hat mir auch jemand auf der Kakteenbörse in Essen gesagt. Er pfropft seine Ariocarpen darauf und vieles mehr. Ich habe einen großen Ariocarpus, der von ihm auf Kermesina gepfropft worden war, davon sieht man nichts und der Bursche hat Ableger, als der obendrauf.

Ich habe auch mindestens zwei fette Kermesinas im Gewächshaus und werde bei der nächsten Blüte mal darauf achten, dass ich sie bestäube.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5706
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Eine gute Pfropfunterlage Empty Re: Eine gute Pfropfunterlage

Beitrag  Msenilis am Do 20 Aug 2015, 23:28

Hallo  Torro,
Torro schrieb:
Nebenbei bemerkt bin ich wegen der Diskriminierung empört! Wink
und ich hielt das eher für ein Kompliment.  sorry
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1491
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten