Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Es geht schon

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  william-sii am Fr 4 Sep - 22:05

Timm Willem schrieb: Hallo Ernst, was ist denn da bei Dir alles schief gelaufen? Hast Du Fotos zu den Beschreibungen Deiner Versuche?
Ich sollte an dieser Stelle vielleicht erwähnen, dass nach meinem Wissensstand in Deutschland kein einziges Präparat mit einem Wachstumsregulator für eine Vermarktung an Verbraucher zugelassen ist.
Es sollte deshalb sehr kritisch hinterfragt werden, unter welchen Bedingungen die angebotenen Mittelchen hergestellt, gelagert und vermerktet werden.
Hallo Timm,
ich bekam vor ca. 2-3 Jahren ein Pröbchen von einem Forenmitglied. Die Paste war - ebenso wie deine - selbstgemischt. (Also im Grunde genommen ebenso illegal wie deine Paste.) Aufgetragen habe ich sie nur direkt auf einige Areolen und nur verdammt wenig. Die so produzierten Kindel waren unförmig, nicht arttypisch, eher monströs. Teilweise bildeten sich direkt auf 0,5 cm großen Kindeln wieder Kindel usw. Und die behandelten Areolen waren anfälliger für Pilzerkrankungen.
Schau dir doch mal bei deinen Bildern die behandelten Stellen über und unter den Areolen an: Die Epidermis ist dort dünner, das Gewebe darunter durch Wasseransammlung aufgebläht. Also eine vorprogrammierte Schwachstelle.
Du kannst gern in 2 Jahren mal berichten, wie sich diese Kindel entwickelt haben, und ob die Mutterpflanzen noch existieren.

Hier im Forum sind ja noch mehr Leute, welche diese von einem Forenmitglied gemischte Paste probiert haben bzw. noch benutzen. Vielleicht tun die ja hier mal ihre Meinung kund.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Timm Willem am Fr 4 Sep - 22:22

Hallo Fred,
zwischen den Zeilen habe ich hier und gelegentlich auch in anderen Quellen mehrfach etwas zu dem Thema Kakteen und Wachstumsregulatoren gefunden. Da ich mit Wachstumsregulatoren zu tun habe und diese Paste für eine andere Anwendung hergestellt hatte, lag es doch nahe ein paar eh nicht so tolle Kakteen-Unterlagen damit zu traktieren.

Die behandelten Pflanzen standen danach sehr schattig, was neben dem geringen Licht beim Fotografieren zu den hell wirkenden Austrieben auf den Fotos geführt hat. Ich rate auch dringend dazu behandelte Pflanzen nicht zusätzlichem Stress auszusetzen.

Mir ginge es, wenn ich überhaupt einen Sinn damit verbinden würde, um eine Methode mit geringer Gefahr der Übertragung von Viren und der Suche nach einer Möglichkeit bestimmte Unterlagen in einem juvenilen Zustand zu erhalten.

Auf Echinopsis/Trichocereus hat mich erst Ernst vorhin hingewiesen.

(mit Astrophytum und Ariocarpus funktioniert es nur sehr eingeschränkt, langsam bis gar nicht)
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Timm Willem am Fr 4 Sep - 23:10

william-sii schrieb:
illegal wie deine Paste.)
Hallo Ernst,
die Paste ist selbst hergestellt, nicht gehandelt, nicht weitergegeben und nicht unsachgemäß verwendet. Was ist daran illegal?

Wenn Dir bekannt ist, was zu Verlusten führte und was zu einer erfolgreichen Anwendung notwendig ist, spricht doch eigentlich nichts dagegen? Wenn es mit Pilzinfektionen Probleme gab, haben wir früher 5-10% Euparen beigemengt. Das ist aber lange her und war für eine andere Anwendung bei einer anderen Pflanzenkultur.

Vielleicht ist es auch in der Diskussion von Bedeutung, dass wir wahrscheinlich über völlig unterschiedliche Pasten schreiben.
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  william-sii am Sa 5 Sep - 0:40

Bei dem, was ich auf den Bildern sehe, sage ich nur: Wart's ab, es werden Frankensteins.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Fred Zimt am Sa 5 Sep - 13:35

Timm,
vielen Dank für die Erläuterungen.
Mir fehlt mal wieder Hintergrundwissen darum frag ich mal forsch weiter
und bitte um Langmut:
Mir ist zum ersten der Diskusionstitel "Es geht schon" nach wie vor nicht klar,
ist das Wort "schon" als Adverb oder Partikel zu lesen?
Im Sinne von "Es tut sich bereits etwas" oder vielmehr "Na also, funktioniert."
scratch

Grüße

Fred


avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6806

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Timm Willem am Di 15 Sep - 5:23

Leider hatte ich mal wieder keine Zeit, ein Foto bei vernünftigem Licht zu machen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Torro am Di 15 Sep - 7:42

Hallo Fred,

vielleicht ist das Thema auch doppeldeutig gemeint?
Das Wort "schon" ist eher als Nanopartikel zu interpretieren.
Hoffentlich hat das nichts mit Ironie zu tun..... lol!

Ernst,

solange dem Auftragenden kein dritter Arm wächst ist doch alles im grünen Bereich.
Klar kann Simon mit der Paste einem Konzern in die Quere kommen und sich damit Ärger einfangen
sobald die Paste seine Alchimistenküche verlässt.

Simon,

das sieht doch interessant aus.
Meine Erfahrungen damals waren eher katastrophal. Wobei ein halbwegs vernünftiges Ergebnis hier
abgebildet ist. Astrophyten wachsen nun einmal langsam.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6666
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Fred Zimt am Di 15 Sep - 11:47

Torro schrieb:Das Wort "schon" ist eher als Nanopartikel zu interpretieren.
Ausgeschlossen- ich bin derart kurzsichtig, ich hätts dann garnicht entdeckt. Very Happy


Meine Erfahrungen damals waren eher katastrophal.
Hats nicht funktioniert oder kamen die von Ernst vorhergesagten, seltsame Gestalten dabei raus?
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6806

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Torro am Di 15 Sep - 13:06

Fred,

Es hat in den wenigsten Fällen funktioniert.
Einige Pflanzen sind gleich ganz eingegangen.

Seltsame Gestalten? Das wäre doch in meinen Augen eher ein Erfolg.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6666
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Es geht schon

Beitrag  Timm Willem am Do 17 Sep - 9:14

Torro schrieb:
Simon,

das sieht doch interessant aus.
Meine Erfahrungen damals waren eher katastrophal. Wobei ein halbwegs vernünftiges Ergebnis hier
abgebildet ist. Astrophyten wachsen nun einmal langsam.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo Torro,
zu Deiner Pflanze: Kannst Du mal schreiben, wann die Behandlung etwa war?
Und wie lange es dauerte bis sich was getan hat?
Sind die Seitensprosse über den letzten Sommer noch weiter gewachsen?
( die letzte Frage ist für mich die wichtigste)

Eigentlich sind alle behandelten Pflanzen bei mir nach kurzer Zeit stecken geblieben(dafür gibt es auch mehrere Gründe). Ausnahme ist der gezeigte Tricho. Wahrscheinlich ist die Konzentration auch an der Untergrenze.

Der Punkt ist wohl, dass die Behandlung einfach einige Wochen zu spät gewesen ist. Da beim ersten Versuch nur Kompostkandidaten behandelt wurden, waren das auch nicht wirklich Vitalitätsmonster.

Also könnte der Zeitpunkt sehr viel wichtiger sein, als ich aus meiner gehölzphysiologisch geprägten Kleinweltperspektive annahm.

Entscheidend ist natürlich, wenn sie den Winter überleben(was noch so aussieht), was im nächsten Frühjahr passiert.

Eine andere ursprüngliche Idee war noch, dass es möglich sein müsste, Pflanzen zu behandeln und nach zwei bis drei Wochen Rippenpfropfungen mit diesen zu machen. Dadurch würde man den Einfluss des Hauptmeristems verlieren, eine Möglichkeit um überhaupt erstmal zu sehen, ob die Seitenmeristeme noch austreiben können.

Glücklicherweise treffen viele sinnlose Ideen auf Ressourcenmangel, seltener mangelnde Ressourcen.
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten