Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinomastus

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  Jiri Kolarik am Sa 01 Dez 2012, 12:37

Hallo Küsu,
ja - Echmast.erectocentrus hält schon einige minus Grade aus...bei mir seit 3 Jahren getestet - 3 Pflanzen auf E.reichenbachii - https://www.kakteenforum.com/t5359-echinomastus-erectocentrus und bis -10°C (dann schaltet die Heizung ein)...seit dem blühen sie auch...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  küsu am Sa 01 Dez 2012, 12:53

vielen Dank Jiri
dann hoffe ich dass E. acunensis auch in diesem Bereich liegt, habe sie nämlich alle zusammen in einem Topf.
avatar
küsu
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 129
Lieblings-Gattungen : alle die es rauher mögen

Nach oben Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  Jiri Kolarik am Sa 01 Dez 2012, 17:11

Jaa..Küsu, im ersten Jahr (=Winter) war es bis -16°C...aber im GWH, wenn die Sonne am Tage scheint, ist auch gleich +15°C...so überleben diese Pflanzen nur, wenn sie geschrumpft sind. Mit der "Methode" (= bis -10°C), konnte ich auch viele Südamerikaner im GWH stehen lassen, ohne dass sie durch Frost beschädigt wären...es hat den Vorteil (wie bei anderen NA, wie Pedio, Sclero, Echcer, Esc, Mamm...), dass sie meistens, diese Frühjahrblüher, bald Wasser bekommen können...
Ich war im Mai 2011 auf einem Standort in Arizona, wo einige Pflanzen durch Frost gelitten haben, einige sind auch erfrohren...es war dort in Januar/Februar sicher -20°C...auf dem Standort war auch Fero.wislizenii - ein paar stark beschädigte Pflanzen, aber einige konnten es gar überleben...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Blütezeit,,,

Beitrag  komtom am Do 18 Apr 2013, 22:37

Hallo Gemeinde,

nun muss ich mal den sehr schönen Threat über Echinomastus wieder ans Tageslicht bringen, denn es ist Blütezeit bei diesen Pflanzen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei allen Pflanzen handelt es sich um Echinomastus dasyacanthus, die erstere wurde als kleine Pflanze 1996 auf der Nordbayerntagung erworben, die anderen sind Sämlinge Jahrgang 1995 und stammten von Mesa Garden mit der Sammelnummer SB119 Torrence Co. New Mexico.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 781
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  Jiri Kolarik am Fr 19 Apr 2013, 08:40

Hallo...
Schön komtom...meine haben erst kleine Knospen...der Winter war lang Gestört
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

... der Winter...

Beitrag  komtom am So 21 Apr 2013, 20:17

Hallo Jiri,

meine waren im Winter im beheheizten GW bei minimal 1°C, und deine vermutlich im Kalthaus in dem die Heizung erst bei Frost anläuft. Der Winter war sehr lang und bei uns vor allem dunkel nach dem ich jedoch bis Winter 2011/12 noch im Keller überwintert habe, sehe ich keinen so großen Unterschied. Im Gegenteil einige Pflanzen die schon jahrzehnte hatte, blühten heuer das erste mal.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 781
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  Liet Kynes am So 21 Apr 2013, 20:57

Hallo zusammen
Bis wann können die denn jetzt noch neue Knospen bilden ?
Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  Jiri Kolarik am Mo 22 Apr 2013, 07:41

Hallo komtom...
ja genau...meine tiefste Temperatur war -10°C - 1x, paar mal -8°C, aber das ist schon alles...der Winter war bei uns sehr mild, aber auch ungewöhnlich dunkel! Im frühjahr kam noch 3x der Schnee (bis 30cm), was auch äusserst ungewöhnlich ist! Die ganze Natur hat ca. 3 Wochen "Verspätung" - z.B. 2012 haben die Pulsatilla grandis (in Brno ist die grösste Lokalität in Europa) um 25.3. vollgeblüht - 2013 am 14.4. haben sie gerade angefangen...
Letztes Jahr habe ich viele Pflanzen umgetopft, so werden wohl nicht alle blühen...aber - ich habe die gepfropften Pflanzen, die 2012 im Februar geblüht hatten (z.B. mariposensis) konnten erst Knospen bilden...jetzt muss das GWH gut gelüfftet sein, denn die Hitze (die Sonne steht schon hoch...) vernichtet alle Knospen von diesen Frühblüher...

Einige Echinomastus blühen nur im Frühjahr...wenn sie diese Zeit nicht Knospen bilden, blühen sie dann nicht mehr...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

...neue Knospen...

Beitrag  komtom am Mo 22 Apr 2013, 07:47

Hallo Tim,

normalerweise gehört Echinomastus zu den absoluten Frühjahrsblühern, die letzten jahre, wenn sie denn blühten, hatten sie bereits Knospen wenn ich sie ende März bis mitte April aus dem Winterquartier holte. Wenn es dann zu schnell warm und sonnig war, haben sie die Knospen in vielen Fällen wieder eingezogen, also nix war´s mit der Blüte. Ganz empfindlich ist da z. B. Echinomastus johnsonii.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 781
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Echinomastus

Beitrag  Jiri Kolarik am Mo 22 Apr 2013, 12:10

Hallo...
nun, ich habe ein schnelles Foto geschossen...so sehen heute z.B. Knospen an meinen E."mapimiensis" H 81 aus...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...die grössere Pflanze hat etwa 7cm im Dm...sie Blühen zum Dritten mal, erst als sie im Winter draussen im Kalthaus blieben...ich habe sie seit etwa 2003...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten