Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Laseretiketten - was taugt?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  ClimberWÜ am Di 02 Feb 2016, 22:13

Hallo Zusammen,

Aussaaten und die Vermehrungsfreude bzw. der Spaltpilz bei Tephros, Maihueniopsis & Co. fordern eine effiziente Etikettierung.
Handschriftliche Etiketten mit Bleistift und wasserfestem Stift kommen bei meiner Unschönschrift nicht gut an. Weiß ich doch manchmal nach einemJahr nicht mehr was da notiert wurde... Gestört
Ein Farblaserdrucker Brother HL-L8250CDN (bis 163g/m^2 bei Papier) oder besser der alte Schwarzweiß-Laser Kyocera FS-1020D jeweils mit Flacheinzug sollen dafür zum Einsatz kommen, d.h. mit A4 Vorlagen.

Was kann an Etiketten empfohlen werden?
An Produkten, Herstellern, Software mit den Kriterien Kosten, Haltbarkeit (Drucker-Trommeln usw., Etiketten und Schrift im Freiland), einfache und schnelle Bedienung.
Auch einfache nicht vorgestanzte Kunststoffblätter können einfach zugeschnitten werden!

VG Peter
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 731
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  nikko am Mi 03 Feb 2016, 07:33


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  RalfS am Mi 03 Feb 2016, 07:35

Hallo Peter

und ergänzend.
Etiketten

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2181

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  ClimberWÜ am Mi 03 Feb 2016, 13:56

Hallo und Danke,

aber der einzige Hinweis auf direkten Druck von Etiketten(-bögen) mit einem Laserdrucker war der mir bekannte:
"Die Schilder selbst beziehe ich von Güse Verlag GmbH in Karben (2500 Stück  incl. Porto 45€  = 1,8 CENT pro Etikett).“
Wie schaut es da mit der Haltbarkeit aus? Welcher Kunststoff ist anzuraten?

Es sollte noch weitere Anbieter geben (auch mit Zwischenhandels-Aufschlag bei Kakteenhändlern) die UV-beständige Folien oder sogar vorgestanzte Bögen anbieten.


  • Etikettendrucker oder -Präger kommen teurer, sind aufwändiger in der Herstellung und zu sehr festgelegt.
  • Rollendrucker für Gärtnereibetrieb scheiden wegen des Investitionsaufwands aus.
  • Auch das Laminieren von A4 Papier und Versiegeln der Kanten mit Nagellack machen viel zu viel unnötigen Aufwand.
  • Blech- oder Kunststoffabschnitte kann man nicht mit einem Laserdrucker bearbeiten.

Also bleibt noch Recherche- und Experimentierbedarf um weitere Quellen zu erschließen!

VG Peter,
der leider zu krakelig schreibt
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 731
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  nordlicht am Mi 03 Feb 2016, 18:37

Moin Peter,
ich hänge mich einfach mal an dieses Thema an.
Meine Handschrift ist nicht wirklich schlecht, aber ich möchte Etiketten lieber bedrucken als beschreiben. Papier bedrucken, laminieren und die Kanten mit Nagellack behandeln, das habe ich für 46 Etiketten durchgehalten,.......nie wieder. Ich habe verschiedene Kunststofffolien durch meinen Laserdrucker geschickt, die waren leider nicht hitzefest. Eine Mordsarbeit, die verschmolzenen Reste aus dem Drucker zu pulen. Dann habe ich bei Händlern vor Ort nach Laserdruck-Folien gefragt, dort gab es nur Klarsichtfolien zu kaufen. Im Internet habe ich Infos über weiße (Farb)Laserdruckfolien gefunden.
Laserbedruckbare Folie
Ich wollte mir mal Folien zum Bedrucken bestellen, sind aber nicht gerade billig. In 150my Stärke kosten 10 Blatt 5,40€ + 3,90€ Versand, das reicht für 460 Etiketten, macht ca. 2 ct pro Etikett plus Toner etc. Ich würde aber wegen der Stabilität trotzdem die bedruckten Folien noch laminieren.
Aber vielleicht hat jemand noch eine bessere Idee, noch habe ich nicht bestellt

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1679
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  nikko am Mi 03 Feb 2016, 18:53

Moin,
also Günter laserbedruckbare Folien nochmal laminieren... die Idee finde ich richtig gut! So bekommt man die nötige Steifigkeit und muß die Kanten nicht so elendig versiegeln. Very Happy

Bin auf erste Ergebnisse gespannt!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  biker4870 am Mi 03 Feb 2016, 20:41

Hallo zusammen,

ich weiß´ nicht ob meine Methode vielleicht schon in den links versteckt ist, aber ich bin mit meiner recht zufrieden (UV-stabil, frostresistent, mind. schon 10 -13 Jahre haltbar!):
Ich benutze einen Brother P-touch für die Beschriftung und klebe diesen Beschriftungsstreifen auf ein Plastiketikett (... 100 Stck bekommt man für´n appel und´n ei!). Den Beschriftungsstreifen sichere ich oben und unten nochmals mit einer kleinen Heftklammer weil der Kleber nach ein paar Monaten fertig ist. Mittlerweile gibt es das Beschriftungsgerät auch von anderen Herstellern und man kann auch 2-zeilig drucken.
Nachteil: Die Beschriftungsbänder sind nicht gerade billig!
avatar
biker4870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Yuccas, Agaven, ...

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  ClimberWÜ am Mi 03 Feb 2016, 23:07

Danke Nordlicht Günther,
diese ganzseitige Folie in PE klingt nicht schlecht! Am Papierschneider sind die recht schnell geschnitten und ganze Folien kosten merklich weniger als konfektionierte.
Es stellt sich die Frage wie wetterfest werden Laminierfolie oder Etikettenstecker sein? Vergilbt die Laminierfolie oder wird sie milchig oder brüchig?
Z.B. gibt www.Felga.de gibt für seine wetterfesten vorgestanzten 200µ Stecketiketten aus PET eine durchschnittliche Haltbarkeit von 36 Monaten an...

Welche weiteren Kunststoff Materialien werden angeboten, welche mit zusätzlichem UV-Schutz? Gerade gesehen es gibt auch Polyester als Material.

ich stöbere im Web weiter zum Thema! Es finden sich Hersteller von Druckerzubehör, Anbieter von Gärtnereibedarf, Kakteengärtnereien und weitere Quellen die Passendes listen.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 731
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  RalfS am Do 04 Feb 2016, 07:57

biker4870 schrieb:....weil der Kleber nach ein paar Monaten fertig ist.

Da muss ich nachhaken.
Der Kleber meiner Klebefolie ist nicht nach ein paar Monaten fertig,
obwohl die von der gleichen Firma ist!
Allerdings klebe ich die Folie auf Alulamellen einer zweckentfremdeten Jalousie.
Aluetikett

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2181

Nach oben Nach unten

Re: Laseretiketten - was taugt?

Beitrag  biker4870 am Do 04 Feb 2016, 17:55

Hallo RalfS,

also wenn wir von den ca. 1cm breiten Streifen reden würde ich behaupten das diese nicht länger als ein Jahr lang kleben bleiben wenn sie Wind und Wetter ausgesetzt sind! Habe auch schon Klingeltaster mit Namen beschriftet - fällt genauso irgendwann ab. Kann sein dass andere Hersteller besser halten, habe ich allerdings noch nicht gesehen das es Nachahmer-Bänder gibt.
avatar
biker4870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Yuccas, Agaven, ...

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten