Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammilarien tieferlegen Substrat?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  peter1905 am So 13 März 2016, 08:50

Hallo...

da kann ich Alessandras Aussagen nur bestätigen.

Lass die Mammis einfach wachsen. ich stütz meine auch etwas ab.

Tiefer einpflanzen würd ich nicht, erstens wachsen sie weiter in die Länge und zweitens
wär mir die Gefahr der Fäulniss zu groß.

_________________
Liebe Grüße aus Niederbayern

Peter
avatar
peter1905
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2566
Lieblings-Gattungen : Mammillaria / Thelocactus / Escobaria

Nach oben Nach unten

Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Toledo am So 13 März 2016, 10:42

Hallo Peter und Alessandra,

danke für die Auskunft. Deswegen will ich ja auch mit irgendwas Grobem stützen. Das Problem gerade bei der "grossen Wurst" war ja, dass er sich nicht nur zur Seite legte, sondern auf dem Boden auf lag und wegen der dünnen Basis keinen Halt hatte. Er rollte regelrecht hin- und her. Die Alternative wäre gewesen, ihn gleich flach liegen zu lassen. Da hätte ich jedoch Sorge, dass er auf der Unterseite weg fauelt. Er scheint wohl auch nicht der gleichen Untergattung anzugehören, wie die beiden anderen, Dornen sind länger und der Mitteldorn hat einen Widerhaken.

Perlite als Deckschicht ist mir auch zu "fusselig" Ich könnte sonst noch mal nach gröberem Kies gucken, liegt hier am Spülsaum der Weser überall. Ich werde mal den Eimer mit den Hydro-Tonkugeln auskippen. Die kleinen Kuller sind meistens nach unten durchgefallen - für einen oder zwei Töpfe sollte es noch reichen. Ansonsten habe ich gesehen, wenn man zur Elbefähre nach Wischhafen fährt, kommt man bei den Lahmstedter Tonwerken nah vorbei. Da wird bestimmt mal einer beim verladen geschlampt haben? Ein leerer Sack im Auto für alle Fund- Fälle kann bestimmt nicht schaden.

Hat jemand eine Idee, welchen Namen der vierte, kleinste mit den hellen Dornen tragen möchte?

Gruß
Toledo

avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Toledo am So 13 März 2016, 13:09

Nur damit ihr nicht glaubt, ich hebe nur alte, tote und andere seltsame Pflanzen auf:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

auch ein Fund vom Restetisch.

Gruß
Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Coni am Do 17 März 2016, 21:11

Ich decke bei allen Kakteen die oberste Schicht mit Kies/Steinenchen ab. Bisher habe ich keine Nachteile ausmachen können.
Dazu verwende ich je nach Grössen von Top und Pflanze Aquarienkies in unterschiedlich grosser Körnung.
Als Alternative kann auch reiner Quarzsand/-Kies verwendet werden, den gibt es auch in unterschiedlich grosser Körnung.
Dieser spricht mich persönlich rein optisch nicht an da er ziemlich einheitlich Grau ist und für mich zu "künstlich" aussieht.
Mir gefällt es halt besser wenn es bräunlich oder gelblich "bun-gemischtt" aussieht.
Für ganz grosse Töpfe/Pflanzen verwende ich "Reinkies" aus dem OBI. Den gibt es von fein bis monströs.
So lässt sich jedenfalls jeder frisch umgetopfte Kaktus leicht stabilisieren.

Von den schön farbigem Zierkiesen die es auch in den Bauzentren gibt lasse ich die Finger, da sie kalkhaltig sind.
Testen kann man das ganz einfach indem man ein wenig Kies in ein Entkalkungsmittel gibt.
Fängt es dabei an zu Schäumen ist der Kies kalkhaltig.

Alles Scharfkantige wie z.B. Lavastrat ist ungeeignet, da es beim Wachstum den "Kakteenhals" verletzen kann.
Lavastrat kann man hingegen gut als Drainage im Topfboden verwenden.
Bläthon würde ich höchstens verwenden wenn er "porös oder gebrochen" ist und nicht schön rund. Sonst ist wirklich keine Stabilität gegeben.

Grüsse Coni
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 535
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Shamrock am Do 17 März 2016, 21:53

Coni schrieb:Alles Scharfkantige wie z.B. Lavastrat ist ungeeignet, da es beim Wachstum den "Kakteenhals" verletzen kann.
Sicher? Ein Kaktus wächst doch aus dem Scheitelbereich. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Coni am Do 17 März 2016, 21:57

Klar aber er wird ja auch in der Basis breiter und dann gibt es da ja noch den Topfrand der nicht nachgibt. Wink
Ich habe schon Solche gesehen denen man "operativ" das Lavastrat herausknobeln musste.

Grüsse Coni
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 535
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Shamrock am Do 17 März 2016, 22:08

Okay, berechtigter Einwand.
Und stimmt, der Topfrand gibt am wenigsten nach. Selbst wenn die Rübenwurzel aus dem Vierkanttopf einen Rundtopf gemacht hat... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Coni am Do 17 März 2016, 22:35

Hmm.... Ich bin etwas komisch drauf und verwende nur Rundtöpfe weil ich Vierkanttöpfe irgendwie "unnatürlich" finde.
Aber jetzt frag mich bloss nicht warum. Darauf gibt es keine logische Antwort! Laughing

Grüsse Coni
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 535
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Cristatahunter am Do 17 März 2016, 22:40

Coni schrieb:Hmm.... Ich bin etwas komisch drauf und verwende nur Rundtöpfe weil ich Vierkanttöpfe irgendwie "unnatürlich" finde.
Aber jetzt frag mich bloss nicht warum. Darauf gibt es keine logische Antwort! Laughing

Grüsse Coni

Du hast auch noch kein Platzproblem
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14910
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammilarien tieferlegen Substrat?

Beitrag  Aldama am Do 17 März 2016, 22:43

Hi Coni
Die logische Antwort heißt Platzproblem grinsen
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1045
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten