Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Gewächshaus heizen mit Kerzen?

+16
Kaktussonne32
Spickerer
Kaktusfreund81
Andreas75
Kotschoubey
Ebi
Tarias
Toledo
Hardy_whv
Cristatahunter
Spookyman
Orchidsorchid
Wüstenwolli
leberkäse
Dietmar
Gymnocalycium-Fan
20 verfasser

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Spickerer So 03 Apr 2022, 17:14

Hallo zusammen,
ein Kakteenhaus nur mit Grablichtern heizen. Interessante Idee, danach kann man vermutlich sogar auf die sommerliche Schattierung verzichten - glaube ich. Laughing Wink

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5687
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinospis.

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Andreas75 So 03 Apr 2022, 18:07

Wieso denn- es zieht doch immer noch genug Luft durch so ein Gewächshaus, um die CO2- Konzentration nicht all zu sehr in die Höhe zu treiben. Und man kann ja an sonnigen Tagen die Dinger ausmachen. Wichtig sind nur überraschend kalte Nächte, so ganz winter- lang wäre dann doch teurer als mit (auch viel verwandter und ebenso CO2- produktiver) Gasheizung.
Eine Nacht noch, dann haben wir den Mukus für dieses Jahr hoffentlich hinter uns, den Rest mit 2- 3 Grad + nachts halten dann alle aus.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Cristatahunter So 03 Apr 2022, 18:57

Es müssen Grablichter sein. Nicht Stumpenkerzen. Das Grablicht hat einen Blechdeckel der sich stark erhitzen kann. Der Deckel lässt auch den Russ nicht in die Luft. Die offene Flamme wärmt die Luft nicht aber das heisse Blech gibt die Wärme weiter.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Andreas75 So 03 Apr 2022, 19:36

Ah, das ist der Trick am Grablicht. Ich habe sie ohne Deckel zu stehen, und bin eigentlich auch ganz zufrieden. Die letzte Nacht war zum Glück hier nicht so kalt wie angesagt (dafür woanders umso kälter), und es war frostfrei, was mir schon reicht. Ist ja nicht groß, mein Häuschen, da fängt sich die wärmere Luft schnell unter dem Dach, passt bei mir Smile. Und jetzt bleibt der Frost, nach kommender Nacht, hoffentlich, wo er viel nötiger ist.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Kaktussonne32 So 03 Apr 2022, 21:29

Alternativ zum Blechdeckel, den ich immer abnehme, kann man einen Tontopf umgedreht darüber stülpen und das „Abzugsloch“ mit einer Tonscherbe teilweise abdecken. Der komplette Topf heizt sich somit auf und strahlt Very Happy nach all3n Seiten.
Kaktussonne32
Kaktussonne32
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 708
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Henning So 03 Apr 2022, 22:52

Moin zusammen,
im Zusammenhang mit der Kerzenheizung habe ich mal eine Frage.
Wieso soll eine Kerze mit Blechdeckel oder als "Tontopf-Heizung" eigentlich so ein kleineres Gewächshaus (oder einen anderen Raum) besser heizen als eine Kerze "ohne alles"?
Die Kerze als solche beinhaltet doch in beiden Fällen die absolut gleiche Energie. Und mehr als diese Energie durch Verbrennung in Wärme umsetzen kann sie doch nicht. Weshalb sollte also die Kerze mit Blechdeckel oder die in der Tontopf-Heizung das Gewächshäuschen mehr oder besser erwärmen als die "nackige" Kerze?
Da das Thermometer nur den objektiven Wert misst, geht es hier also auch nicht um irgendeine "gefühlte" oder Wohlfühltemperatur.
Über ein paar sachdienliche Hinweise würde ich mich freuen.
Danke und bis bald.
Gruß Henning

Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5137
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Kaktusfreund81 So 03 Apr 2022, 23:12

Henning schrieb:Wieso soll eine Kerze mit Blechdeckel oder als "Tontopf-Heizung" eigentlich so ein kleineres Gewächshaus (oder einen anderen Raum) besser heizen als eine Kerze "ohne alles"?
Moin Henning, haste so einen Blechdeckel von einer brennenden Grabkerze mal angefasst? Lange wirste Deine Fingerchen da bestimmt nicht dranlassen (ich weiß wovon ich rede)! Wink

Wie schon durch meine Vorschreiber erwähnt: der Deckel als auch Tontopf nimmt Wärme auf und gibt sie langsam an die Umgebung ab. Natürlich heizt auch die Flamme und setzt Verbrennungsenergie in Wärme um. Aber die "Vorrichtungen" oben verstärken den Wärmeabgabe-Effekt noch einmal um ein Vielfaches, indem sie die Energie der aufgewärmten & aufsteigenden Luftmoleküle speichern und kontinuierlich abstrahlen. Das macht den Unterschied.

Ich staune immer wieder, wie stark die Grabkerzen auch größere Volumina aufheizen können. Genau, von normalen Stumpenkerzen bitte Abstand nehmen und schon gar nicht auf die Idee kommen, diese in ein ausgebranntes Grablicht zu stellen... Geschmolzenes Plastik zwischen den Töpfen braucht kein Mensch und obendrein kann das Ganze böse enden. Ja, mich Dödel hat die Idee in der Tat überkommen, aber zum Glück ging bei - 12 °C Außentemperatur alles noch glimpflich aus... grinsen2

_________________
Beste Grüße
Sami


https://www.notocactus.eu/
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2177
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Andreas75 Mo 04 Apr 2022, 01:17

Hm, nä, das Zeugs im Grablicht ist ja meistens irgend so ein relativ halbfestes Öl, während normale Kerzen aus dem harten Stearin sind. Mal abgesehen davon, dass man die eher nicht durch die engere Öffnung der Grablicht- Becher kriegt, verböte sich das reinstecken als Ersatz schon wegen der viel größeren Flamme, die so eine normale Kerze hat. Sind aber Details, auf die man ja erstmal kommen muss.

Ansonsten beantwortet sich die Frage ja schon irgendwie von selbst, denn mit einem hitzespeichernden und langsam abgebenden Ofen kriegt man auch weit mehr Gegend geheizt als mit einem offenen Lagerfeuer, das ebenfalls innerhalb wie außerhalb so ca. gleich heiß brennt. Als Brot- Ofen geht das Weiterheizen und anderes gar ohne dass noch Feuer drin wäre.

Kleine Frage: Legt man genannte Tontöpfe direkt auf die Grablichter auf? Kommt durch die engere Öffnung nicht zu wenig Sauerstoff ins Innere?
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Tarias Mo 04 Apr 2022, 07:22

Hallo Andreas,
stell die Tontöpfe auf ein paar Holzklötzchen, dann kommt von unten genug Luft rein Wink .
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1589
Lieblings-Gattungen : Chamaecereus, Aylostera, Echeveria

Nach oben Nach unten

Gewächshaus heizen mit Kerzen? - Seite 4 Empty Re: Gewächshaus heizen mit Kerzen?

Beitrag  Henning Mo 04 Apr 2022, 09:58

Moin Sami,
ich weiß nun nicht und will es auch gar nicht wissen, wie lange Du DEINE Fingerchen in die Flamme einer Kerze halten kannst, aber darum geht es ja auch gar nicht!
Es geht darum, dass in der Kerze (im Wachs) eine bestimmte Menge (Wärme-) Energie gespeichert ist, und diese Kerze auch nur diese (Wärme-) Energie abgeben kann. Mehr nicht. Ob ich sie nun einfach so brennen lasse oder in "ein Öfchen" stelle, ist dabei vollkommen egal. Mehr Energie als drin ist, kann sie nicht abgeben.

Das ist bei dem Lagerfeuer von Andreas75 übrigens nicht anders, mehr Wärmeenergie als in dem Feuerholz gespeichert ist, kann das Feuer nun mal nicht abgeben. So gesehen ist auch das Argument, dass ein hitzespeichernder und die Wärme langsam abgebender Ofen weit mehr Gegend beheizen kann als ein offenes Lagerfeuer, nicht logisch. Denn in der Zeit, in der der Ofen sich selber erwärmt, kann er ja keine Wärme abgeben, er braucht die Wärme ja erstmal für sich selbst, um sich selbst zu erwärmen. Erst danach kann er Wärme abgeben, indem er selber wieder abkühlt.

So, nun nochmal zurück zur unseren Kerzen und den "Vorrichtungen", die den Wärmeabgabe-Effekt noch einmal um ein Vielfaches verstärken, indem sie die Energie der aufgewärmten & aufsteigenden Luftmoleküle speichern und kontinuierlich abstrahlen. Wie soll das gehen???
Es kann einfach nicht mehr Wärme-(energie) aus welcher Konstruktion auch immer heraus kommen als vorher drinnen gespeichert war!

Wenn es also lediglich darum geht, einen Wärmespeicher in das Gewächshaus zu bringen, der dort die in ihm zwischengespeicherte Wärme über einen längeren Zeitraum langsam wieder abgibt, dann kann man auch einen Eimer mit heißem Wasser dort reinstellen. Das Wasser im Eimer wird kälter und die Luft im Gewächshaus wärmer. Da ich kein Physiker bin, weiß ich nicht, wieviel Wärmeenergie in so einem 10 l Eimer stecken, aber gefühlt dürfte es mehr sein als in einem Teelicht.

Vielleicht kommen ja noch weitere sachdienliche Hinweise, das Perpetuum mobile gehört in meinen Augen auf jeden Fall nicht dazu.

In diesem Sinne munter bleiben.
Gruß Henning

Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5137
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten