Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Raphionacme Samen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Raphionacme Samen - Seite 2 Empty Re: Raphionacme Samen

Beitrag  thx-tom am Mi 03 Jul 2019, 11:26

ich hatte schon mal eine von Specks. Leider habe ich sie nicht durch bekommen. Sie wollte nicht so richtig wurzeln und dann kamen noch Wollläuse dazu...
Wenn sie im Trieb sind brauchen sie mehr Wasser. Vorsichtig sollte man sein, wenn sie noch nicht ausgetrieben haben. Dann führt zu viel Wasser schnell zum Verlust der Knolle.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
thx-tom
thx-tom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 182
Lieblings-Gattungen : Ascleps und quer durch den Garten

Nach oben Nach unten

Raphionacme Samen - Seite 2 Empty Re: Raphionacme Samen

Beitrag  TobyasQ am Mi 03 Jul 2019, 11:28

Tom Dir zuckt auch der Finger bei Artnamen auf i endend, ein zweites anzuhängen. Auf dem Schild steht es richtig mit nur einem i. Laughing

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3441
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Raphionacme Samen - Seite 2 Empty Re: Raphionacme Samen

Beitrag  Shamrock am Mi 03 Jul 2019, 12:04

Erst bist du der Alleinunterhalter in diesem Thread und plötzlich... Wunderschönes Foto! Verständlich, dass du da einen zweiten Anlauf unternehmen willst.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21731
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Raphionacme Samen - Seite 2 Empty Re: Raphionacme Samen

Beitrag  thx-tom am Mi 03 Jul 2019, 12:28

Danke euch. Mal schauen was an Zuwachs dieses Jahr noch drin ist. Irgendwie läuft es bei den Ascleps- Caudex bei mir nicht so. Ich habe noch eine Brachystelma und eine Pentangonathus (Raphionacme) grandiflorus. Beide wollen nicht austreiben. Die grandiflorus schon 2 Jahre nicht.
thx-tom
thx-tom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 182
Lieblings-Gattungen : Ascleps und quer durch den Garten

Nach oben Nach unten

Raphionacme Samen - Seite 2 Empty Re: Raphionacme Samen

Beitrag  Shamrock am Mi 03 Jul 2019, 12:46

thx-tom schrieb:Die grandiflorus schon 2 Jahre nicht.
Oh, dann hast du wahrscheinlich die cv. 'Dornröschen'... Shocked

Ich hab hier nur eine Petopentia natalensis und die hat im Frühling richtig Gas gegeben. Seit es heiß ist und sie draußen im Garten steht, hat sie fünf Gänge runtergeschalten. Die halte ich jetzt auch nicht nur feucht, sondern nass...
Auf der anderen Seite wurden Caudex-Pflanzen anderer Familien offenbar nach dem warmen April durch den kalten Mai zurückgeworfen und fangen jetzt auch erst langsam an auszutreiben. Insofern besteht noch Hoffnung bei dir - ich drück die Daumen!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21731
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Raphionacme Samen - Seite 2 Empty Re: Raphionacme Samen

Beitrag  thx-tom am So 19 Apr 2020, 14:17

Hallo,
das mit dem durchkultivieren hat nicht geklappt, aber sie leben trotzdem noch. Oberirdisch hatten sie sich nicht weiter entwickelt. 2 hatten sogar nur ihre Keimblätter. Ich vermute unterirdisch hat sich mehr getan als gedacht.
Viele Grüße
Tom
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
thx-tom
thx-tom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 182
Lieblings-Gattungen : Ascleps und quer durch den Garten

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten