Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaatbehälter ins Terrarium?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Mo 07 Nov 2016, 13:57

Hi,

gleich zu Beginn, ich bin Anfängerin, und ich möchte demnächst meine erste Aussaat wagen. Den Großteil werde ich im Frühjahr aussäen, wenn die Rahmenbedingungen bestmöglich sind. Einen kleinen Teil möchte ich aber unter Kunstlicht bereits demnächst säen. Samen habe ich mir schon besorgt, Anzuchtset für Anfänger und Erde habe ich bei Kakteen Haage bestellt und die Tage werde ich noch zu Uhlig fahren und mir den Rest holen. Einkaufen

Jetzt geht mir seit ein paar Tagen eine Idee durch den Kopf. Leider habe ich im Forum kein passendes Thema gefunden. Deshalb erstelle ich mal eins. Ich habe im Moment 2 leere Terrarien. Eins mit einer Wärmematte am Boden und einer Leuchtstoffröhre als Beleuchtung und eins mit Wärmelampe und Ernergiesparlampe im Terrarium als Beleuchtung und Wärmequelle. Wäre es nicht möglich das Zimmergewächshaus da reinzustellen? Ich möchte betonen, ich habe nicht vor direkt ins Terrarium zu säen. Das Terrarium soll nur die Rahmenbedingungen mit Licht und Wärme liefern. Ich könnte mir dann eine passende Leuchtstoffröhre und fürs andere eine geeignete Energiesparlampe für das passende Spektrum besorgen. Dann müsste es doch recht einfach sein, da drin jetzt schon gute Saatbedingungen zu schaffen. Wenn alles gut geht, könnte ich die Keimlinge dann wenn das natürliche Licht dann ausreicht rausholen und auf der Fensterbank weiterkultivieren.

Oder ist das eher eine Schnapsidee? Embarassed

Viele Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2805
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Mexcacti am Mo 07 Nov 2016, 22:48

Hi Sabine,

das kannst Du so machen um die Samen zum Keimen zu bringen 25° celsius reichen und eine 15 oder 18 Watt cool daylight (865) Lampe reichen völlig aus. Ich lüfte den Brutkasten wenn alle Keimlinge die ersten feinen Dornen bekommen, da bin ich mir nicht sicher ob Du in den Terrarien genügend Luftbewegung hast. Ab hier solltest Du deine Aussaat umsetzen, aber vorsicht vor der Sonneneinstrahlung am Fenster so jung vertragen die Sämlinge keine Mittagssonne. Vielleicht hast Du ja ein Westfenster mit Abensonne das geht eher.

Lieben Gruß
Radi
avatar
Mexcacti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 663
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, und Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Di 08 Nov 2016, 00:49

Hallo Radi!

Vielen Dank für deine Antwort. So werde ich es dann machen, wenn die ersten Stacheln wachsen werde ich die Zwerge mit samt dem Zimmergewächshäuschen dann aus dem Terrarium rausnehmen. Dann lässt es sich besser belüften. Aber erst mal müssen sie keimen. Bin ja mal gespannt, ob das klappt. Die Lampe ist bestellt und wenn sie eintrifft, gehts los.

Viele Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2805
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Fred Zimt am Di 08 Nov 2016, 11:27

Hallo Sabine,
ein Terrarum ist doch ein prima Zimmergewächshaus.
Da brauchst Du keine doppel-moppel-Kostruktion.
Eventuell kannst Du die Schale mit den Anzuchttöpfen etwas höher (und damit näher an die Beleuchtung ) stellen,
aber sonst- rein und los.

meint der
Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6732

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Di 08 Nov 2016, 12:42

Hallo Fred!

Das ist eine gute Idee! Das werde ich machen damit die Pflänzchen mehr vom Kunstlicht profitieren. Das ist sicher zu konstruieren. Gibt es wohl einen Mindestabstand, den man zur Lichtquelle einhalten sollte? Evtl. setzen steigende Temperaturen eine Grenze. Ich bau grad alles zusammen und werde einen Thermometer reinlegen. Mal sehen inwiefern eine Energiesparlampe überhaupt zur Erwärmung der Umgebungstemperatur beiträgt. Aber zur Not habe ich ja noch eine Wärmelampe, die ich zusätzlich in Betrieb nehmen kann.

Mit der Doppel-Moppel-Konstruktion, meinst du da dass das geschlossene Gewächshäuschen im geschlossenen Terrarium steht? Ich dachte mir halt dass ich in dem kleinen Behälter besser eine konstante Luftfeuchtigkeit hinbekomme und das Terrarium drumherum für eine bessere Beleuchtung und konstantere Temperaturen sorgen könnte.

Jippie! Jetzt gehts bald los! jubelnn

Viele Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2805
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Fred Zimt am Di 08 Nov 2016, 13:11

Hallo Sabine,
ich blick noch nicht ganz durch, aber ich fürchte Du hast bereits alles was Du brauchst Very Happy

Du schreibst es gäb zwei Terrarien- wie groß sind die denn?

Gibt es wohl einen Mindestabstand, den man zur Lichtquelle einhalten sollte?
Wenns eine Leuchtstofflampe ist- da kannst Du bis auf wenige Zentimeter ran.
Mal sehen inwiefern eine Energiesparlampe überhaupt zur Erwärmung der Umgebungstemperatur beiträgt
Das hängt in erster Linie davon ab wie warm es in dem Rum ist in dem der Kasten steht und wie gut Du das dämmst.
Falls es innendrin zu kühl bleibt kannst Du das Terrarium einfach einpacken- ein paar Styroporplatten oder
Verpackungs-Noppenfolie, eine Rettungsdecke, Scheibenschutz fürs Auto, eine Isomatte oder ein Schlafsack  Very Happy  wirken hier Wunder.
Mit der Doppel-Moppel-Konstruktion, meinst du da dass das geschlossene Gewächshäuschen im geschlossenen Terrarium steht?
Genau, das meinte ich.
Ich dachte mir halt dass ich in dem kleinen Behälter besser eine konstante Luftfeuchtigkeit hinbekomme
Meinst Du "konstant" oder "hoch"?
Sei's wie es will, du kannst die Lüftungsgitter vom Terrarium notfalls mit Klebeband verschliessen
und / oder den Boden mit Bims, Blähton, Sand oder sonstwas bedecken und feucht halten,
zusammen mit der Heizmatte stellt sich dann ruckzuck eine hohe Luftfeuchtigkeit ein.
Das ist sicher zu konstruieren.
Vier Blumentöpfe aufstellen, Unterteil vom Gewächshäuslein draufstellen, abdafür.
Very Happy
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6732

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Di 08 Nov 2016, 14:21

Hallo Fred!

Ich habe mich für das Terrarium mit den Maßen 60 x 40 entschieden. Das hat allerdings keine Wärmematte. Die Wärme muss somit von oben kommen. Aber das ist ja in der Natur auch so. Ich hoffe, das passt. Die Lichtquelle wird die 18 Watt Energiesparlampe cool daylight (865) sein, die mir gestern empfohlen wurde. Das Terrarium mit der Wärmematte wär 80 breit aber auch höher. Ich denke mit dem kleineren tu ich mich vielleicht leichter.

Meinst Du "konstant" oder "hoch"?
Ich mein konstant hoch. Laughing

Jetzt brauch ich nur noch das Paket von Haage, das für heute angekündigt wurde. bounce bounce bounce

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2805
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Fred Zimt am Di 08 Nov 2016, 14:37

Hallo Sabine,
Die Lichtquelle wird die 18 Watt Energiesparlampe cool daylight (865) sein
Das wird schon passen. Ist das eine Lampe mit Schraubsockel?

Das hat allerdings keine Wärmematte.
Aha, ist die am 80er fest drangepappt?
Könnte man ja notfalls für wenig Geld nachrüsten.
Güßle

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6732

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Di 08 Nov 2016, 14:44

Hallo Fred!

Ja, das stimmt. Die Wärmematte ist im großen Terrarium fest verklebt. Meinst du die Wärme von unten wär günstiger? Das wär sicher kein Problem auf die Schnelle noch eine kleine Matte zu besorgen.

Die Lampe ist übrigens diese hier: https://www.amazon.de/gp/product/B002JUIGCI/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

LG
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2805
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Mexcacti am Di 08 Nov 2016, 21:30

Hi Sabine,

ich bins noch mal, egal wie Du es am Ende machst bitte achte nur darauf das es im Zimmergewächshäuschen oder Terrarium nicht zu warm wird, denn das kann die Keimung mindern. Mehr als 27° celsius würde ich nicht erwärmen wenn das Unterteil deines Zh dierekt auf der Heizmatte liegt geht das ruck zuck, es sei denn Du hast einen mit Regler und Thermostat.

Lieben Gruß und viel Erfolg
Radi
avatar
Mexcacti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 663
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, und Winterharte

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten