Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaatbehälter ins Terrarium?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Di 08 Nov 2016, 23:30

Hallo Radi,

danke nochmals für den Hinweis. Ich glaube fast auch dass ich die Wärmematte nicht brauchen werde. Das Terrarium steht im Wohnzimmer. Da werde ich vielleicht eher das Problem haben eine gewisse Nachtabsenkung hinzubekommen da bei uns am Abend jetzt oft ein Feuer im Kamin brennt und es abends da recht warm wird. Ich denke, da hilft nur ausprobieren, überwachen und dann zu reagieren wenns nicht passt.

Ich danke euch wirklich sehr für eure Einschätzungen und Ratschläge. Wenn man so völlig unerfahren ist, ist das sehr wertvoll! danke

Viele Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2795
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Shamrock am Mi 09 Nov 2016, 00:35

Avicularia schrieb:Das Terrarium steht im Wohnzimmer. Da werde ich vielleicht eher das Problem haben eine gewisse Nachtabsenkung hinzubekommen da bei uns am Abend jetzt oft ein Feuer im Kamin brennt und es abends da recht warm wird. Ich denke, da hilft nur ausprobieren, überwachen und dann zu reagieren wenns nicht passt.
60 x 40 ist doch noch halbwegs handlich. Nachts dann alles ausstöpseln und in ein anderes Zimmer schleppen...?

So unerfahren klingst du gar nicht, wenn man das so liest. Du scheinst dich auf jeden Fall im Vorfeld ausgiebig mit der Materie befasst zu haben. Dies wird dann hoffentlich auch mit einem maximalen Erfolg belohnt...! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13108
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Mi 09 Nov 2016, 08:25

Hallo Shamrock,

naja handlich ist anders. Aber wenns nicht anders geht werde ich sicher jemanden finden, der mir abends hilft das Teil ins Kühle zu schleppen. Das werde ich dann tun. Muss ich mal suchen welche Temperaturen für nachts ideal sind und wo ich die im Haus finde.

Du hast recht, ich les grad in jeder freien Minute über das Thema. Es gibt da so viel zu beachten und so viel zu lernen. Ich möchte so sehr dass das klappt! Vielleicht darf ich ja hier, das was ich mache dokumentieren. Dann könntet ihr Profis einschreiten wenn ich doch etwas falsch mache und andere Neulinge könnten davon profitieren.

So, jetzt gehts noch zu Kakteen Uhlig. Da werde ich bestimmt auch nochmals einige gute Tipps bekommen, dann kommt heut abend das Substrat in den Backofen und los gehts....

Ich wünsche allen einen schönen Tag!

Viele Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2795
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Fred Zimt am Mi 09 Nov 2016, 10:52

Morgen sunny
ich les grad in jeder freien Minute über das Thema. Es gibt da so viel zu beachten und so viel zu lernen.
Es gibt auch sowas wie "Handlungsunfähigkeit durch Überinformation." Wink

Ich möchte so sehr dass das klappt!
Ich rate zu Gelassenheit. Erstens ist das hier kein Hexenwerk, zweitens kann mans auch einfach nochmal probieren wenn mal nix war.

... abends hilft das Teil ins Kühle zu schleppen
Nä- da tät ich nix schleppen, stells lieber gleich ins Kühle und packs gut ein damit sichs tagsüber von der Lampe erwärmt.

...dann kommt heut abend das Substrat in den Backofen und los gehts....
Möchtest Du nicht erstmal ein paar Tage den Temperaturverlauf beobachten bevor's loshgeht?

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6727

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Shamrock am Mi 09 Nov 2016, 11:25

Moin Sabine,

da kann ich Fred nur beipflichten...!
Etwas Lockerheit, Beobachtungsgabe, gesunder Menschverstand, Bauchgefühl, Intuition, etc. ist MANCHMAL besser als alle Fachliteratur dieser Welt. Wink
Entspann dich, das wird schon! Wink Die Samenkörnchen im Habitat haben sicher auch nicht vorher im Forum oder in Büchern mitgelesen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13108
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  nordlicht am Mi 09 Nov 2016, 14:08

Moin,

meinen ersten Aussaatversuch habe ich vor knapp 11 Monaten "gewagt", deshalb kann ich sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht.

Alles ist neu und spannend.

Ich habe damals meine Erfahrungen hier ausführlich dokumentiert, wenn du Zeit und Lust dazu hast, dann lies doch einfach mal ein bisschen. Für deinen ersten Versuch drücke ich die Daumen, und wie die "alten Hasen" schon anmerkten, keep cool. Ich freue mich auf deine folgenden Berichte.


https://www.kakteenforum.com/t21890-aussaat-mein-erster-versuch-vorgeschichte-und-erfahrungsbericht#244837


_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1788
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Mi 09 Nov 2016, 20:08

Hallo Günter!

Deinen Bericht hatte ich natürlich schon lange gelesen! Ich liebe Erfahrungsberichte von Leuten die zum ersten Mal aussäen. Es ist immer ähnlich. Am Anfang steht die aufgeregte Unsicherheit aber am Ende steht meistens der Erfolg. Und bei dir ist der Erfolg besonders schön! Wenn man bedenkt, dass deine Pflänzchen erst ein Jahr alt sind, dann sind die so mega schön!

Ihr habt natürlich recht, irgendwann führt ein zu viel an Info ohne die dazugehörende Praxis zur Verwirrung. Seit heute ist die Unsicherheit was das Substrat betrifft jetzt noch dazugekommen. Damit wollte ich mich eigentlich nicht wirklich auseinandersetzen und habs einfach bei Haage bestellt. Das super Aussaatsubstrat von Haage ist aber mit organischen Anteilen. Heute bei Uhlig hab ich jetzt das super Aussaatsubstrat von Uhlig mitgebracht, rein mineralisch. Tja, und jetzt? Ich tendiere mehr zum rein mineralischen. Ich glaub da kann man weniger falsch machen. Im Frühjahr versuch ich mal mit beiden gleichzeitig um einen Vergleich zu haben. Aber jetzt ist der Platz unter der Beleuchtung doch etwas begrenzt.

Da ich heute erst spät heimgekommen bin wirds erst die nächsten Tage soweit sein. Habe ja Urlaub. Solange läufts dann noch leer zwecks Temperaturoptimierung.

Danke für eure Geduld! Kaktus2

Liebe Grüße
Sabine
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2795
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  nordlicht am Mi 09 Nov 2016, 21:19

Hallo Sabine,
Vielen Dank für dein hohes Lob, da gibt es hier im Forum viele threads mit viel größeren Erfolgen. Trotzdem freue ich mich über das, was ich als absoluter Laie bisher erreicht habe. Ich habe in rein mineralischem Substrat ausgesät. Mitte Dezember werde ich meine 2017er-Aussaat ausbringen, die Samenkörner warten schon, und es wird wieder rein mineralisches  Substrat. Ich säe aber vorwiegend Kakteen, die rein mineralisches Substrat bevorzugen, daher für meine Aussaat passend.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1788
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Antonia99 am Mi 09 Nov 2016, 21:37

Eine nächtliche Temperaturabsenkung ist sicherlich eine feine Sache, aber es geht auch ohne.
Mein Aussaatkasten steht auf dem beheizten Fussboden, da gibts praktisch keine Nachtabsenkung, und trotzdem keimen die meisten Arten ganz vergnügt.
Auf jeden Fall so viele, dass sich die nächsten Platzprobleme schon wieder ankündigen. Cool
avatar
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 903

Nach oben Nach unten

Re: Aussaatbehälter ins Terrarium?

Beitrag  Avicularia am Do 10 Nov 2016, 11:15

Ja Antonia, am Anfang kanns einem nicht schnell genug gehen mit dem Befüllen der Regalböden, und dann ist plötzlich alles voll. Ich bin noch im ersten Stadium. Very Happy

Mal kurz ein Update zu meinen Temperaturversuchen: So einfach wie ich mir das in meiner anfänglichen Naivität vorgestellt hatte, ist es nicht. Zuerst hab ich versucht, dass Gewächshäuschen etwas erhöht zu platzieren, damit die Lichtausbeute größtmöglich ist. Auch die Temperaturen von ca. 25 Grad waren gar nicht schlecht. Leider war jedoch die Lampe so nah am Gewächshausdeckel dass die Ecke des Deckels geschmolzen ist. Also Unterbau weg und weitergemessen. So konnte ich leider nur noch maximal 22 Grad erreichen. Als Maximaltemperatur etwas dürftig. So langsam kommt mir die Erkenntnis dass das Terrarium vielleicht gar nicht sooo eine tolle Idee war und ich hab das Gewächshäuschen rausgeholt. Jetzt steht es auf meinem Kakteenregal am Fenster. Da wir heute einen schönen Tag haben, strahlt die Sonne drauf. Die Folge, 35! Grad ohne Wärmelampe! affraid  Jetzt bau ich mir heute mittag mal nen Kasten, der die natürliche Sonne etwas abschirmt. Mal sehn wies dann aussieht.Es wäre natürlich schön, wenn man bei schönem Wetter die natürliche Sonnenwärme nutzen könnte, das scheint mir aber dann schwierig kontrollierbar zu sein.

Ich bin sehr gespannt, wie ich denn letztendlich aussäen werde. Laughing
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2795
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten