Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  NeroRay am Di 27 Dez 2016, 21:58

Hallo allesamt,

ich habe von ein paar Freunden zwei Kakteen bekommen. Und da ich doch noch recht weit am "Anfang" meines Hobbies stehe würde ich gerne mir mal ein paar Tipps einholen (zum Thema Wässern, Düngen und generell einfach mal die Pflege). Mir ist schon klar, dass das wohl von Art zu Art variiert, jedoch haben meine Freunde das Ganze eher als (halben)Gag gesehen und nicht wirklich darauf geachtet, was für Pflanzen, die mir da eigentlich schenkten. Nun stehe ich da und bin mir doch recht unsicher, was das überhaupt für Arten überhaupt sind. Ich habe das Unterforum "Pflanzenbestimmung" ebenfalls gesehen, jedoch dachte ich, ich kombiniere die Pflegefragen direkt mit der Bestimmung hier. Hoffe das geht, sonst würde ich das ändern.
Hier einmal ein paar Bilder:

https://i.imgur.com/O8foPjb.jpg

https://i.imgur.com/nTDSboT.jpg


Also beim Zweiten nehme ich an, dass es sich um einen Goldkugelkaktus handelt. Jedoch bin ich beim Ersten komplett aufgeschmissen (konnte auch eigentlich nicht wirklich etwas durch stumpfes googeln herausfinden, eventuell bin ich zu blöd Embarassed ). Wollte daher mal ein paar Profis fragen Very Happy . Besonders, da die Aussagen meiner Freunde alle sich sehr unterscheiden, e.g:

Nur einmal die Woche gießen, nur einmal im Monat, alle 2-3 Tage.
Von regelmäßig (häufig) düngen bis einmal im Jahr nur ein paar Wochen.
Oder auch: Im Winter kalt lagern, über im Winter bei RT lagern bis hin zu "alles Banane".

Habe die jetzt nur einmal umgetopft bisher und dabei normale Blumenerde verwendet. Und selbst da gab es zahlreiche, unterschiedliche Antworten.

Hoffe ich stelle mich da nicht zu doof an. Würde mich über ein paar Antworten freuen. Danke schon mal.
NeroRay
NeroRay
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  Shamrock am Di 27 Dez 2016, 22:32

Hallo SchwarzerStrahl,

an erster Stelle ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Bitte hab Verständnis, dass eine vernünftige Pflegeanleitung hier den Rahmen sprengen würden. Zumal alle Fragen hier im Forum schon tausendfach beantwortet wurden. Bei Amazon & Co. gibt´s herrliche Anfängerliteratur für ganz wenig Geld. Damit wär im Prinzip alles erstmal beantwortet - oder natürlich hier im Forum mal eine Weile lesen, das beantwortet auch alles (in der Leiste oben findest du auch eine Suchfunktion).

Mit dem Goldkugelkaktus (besser als Schwiegermutterstuhl oder halt botanisch korrekt als Echinocactus grusonii bekannt) liegst du übrigens schonmal vollkommen richtig. Im Sommer maximale Sonne und im Winter kalt (aber frostfrei) und trocken. Der verträgt schon etwas großzügigere Wassergaben, wenn er in einem vernünftigen Substrat stehen würde (halbwegs mineralisch). Blumenerde ist da Mist, Kakteen wachsen in semiariden bis ariden Gegenden, wo man kaum Torf sondern halt primär mineralische Erde findet.
Faustregel im Sommer: Dann gießen, wenn das Substrat komplett trocken ist. Geht bei Sonne und mineralischem Substrat auf jeden Fall deutlich flotter als einmal im Monat und in zwei bis drei Tagen wird es dagegen sicher nicht abgetrocknet sein. Wink

Die erste von dir gezeigte Pflanze kannst du sehr lange bei den Kakteen suchen, da es nämlich gar kein Kaktus ist. Nichtmal annähernd mit einem Kaktus verwandt. Ähnliche Lebensumstände (Trockenheit, etc.) bedingen ähnliches Aussehen. Warum sieht ein Wal wie ein Fisch aus? Hat sich im Laufe der Evolution halt so bewährt und nennt man Konvergenz.
Die Euphorbia mag es im Winter nicht ganz so kalt und veträgt auch etwas mehr Wasser und auch etwas mehr Humus im Substrat.

Leider beides Pflanzen, wo du in absehbarer Zeit deine Freunde mit Blüten beeindrucken könntest. Dafür gibt´s dann andere, kleinbleibende Kakteen, wo man nicht viel verkehrt machen kann, um im Sommer mächtig Eindruck zu schinden. Wink

Soviel als in komprimierter Kurzform.
Dann mal viel Erfolg mit den Kameraden und beste Grüße an deine Freunde!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16365
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  Avicularia am Di 27 Dez 2016, 22:39

Hallo NeroRay!

Herzlich Willkommen im Kakteenforum! Ich bin selbst noch kein Experte, würde aber beim zweiten Bild auf einen Echincactus tippen. Aber bestimmt schauen noch einige unserer Experten hier rein und können dir mit Sicherheit sagen was da in deinen Töpfen wächst.
Den ersten werde ich mal in meinen Bestimmungsbücher suchen. Aber sicher erkennt den auch noch jemand. Könnte es sein, dass das ein Wolfsmilchgewächs ist? Ist dir bei der Pflege mal aufgefallen, dass ein weißer Saft aus kleinen Verletzungen tropft?

Wegen der Pflege. Aaaaaaalso.... Das wichtigste ist mal das Substrat. Du solltest Kakteen nicht in normale Blumenerde pflanzen. Sie sollte durchlässiger sein. Im Handel gibt es spezielle Kakteenerde. Es gibt Kakteengärtnereien, in deren Internetshops du alles findest was du benötigst, zum Beispiel, Kakteen Haage und Kakteen Uhlig. Gießen solltest du im Zweifelsfall eher weniger als mehr. Jetzt im Winter sollten Kakteen in der Winterruhe sein, dafür reduziert man im Herbst die Wassergraben bis man im Winter gar nicht mehr gießt und die Pflanzen an einen kalten aber frostfreien Ort stellt.

Das beste wird sein, du schaust dich mal etwas im Forum um und wenn du dann noch spezielle Fragen hast kannst du sie ja hier stellen.

Viele Grüße
Sabine

edit: ach Matthias, jetzt hab ich mich auf dem Tablet so abgemüht und du hast in der Zwischenzeit die perfekte Antwort geschrieben. Very Happy
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3402
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  nordlicht am Di 27 Dez 2016, 23:25

Moin Moin aus dem hohen Norden,

und *willko1*

die Bestimmung deiner neuen Bewohner ist wohl erledigt.

Du bist zu ihnen gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Wegen deiner Fragen gehe ich mal davon aus, dass du länger Freude an den Beiden haben möchtest.

Mein Tipp, gehe in ein Geschäft für den Haustierbedarf, -keine Werbung- Fressnapf, Futterhaus oder ähnliches, muss aber mit Aquarienabteilung sein. Da kaufst du eine Tüte Aquariumkies, Körnung mind. 5mm, ein Kilo kostet ganz wenig, dann nimmst du deine Pflanzen raus aus deinen schönen Töpfen, mischt deine Blumenerde 1 zu 1 mit dem Kies, setzt deine Pflanzen wieder in die Töpfe, gießt sie nicht, stellst sie so kühl wie möglich, aber frostfrei auf. Ab Ende März kannst du anfangen zu gießen, beide wieder an Wärme und Sonne zu gewöhnen.

Das ist ein erstes Hilfsmittel für den Notfall/Anfang, nicht die ultimative Kakteenpflege.

Wenn du Freude an deinen neuen Mitbewohnern hast und mehr davon haben möchtest, dann ist es ratsam,  vor weiteren Anschaffungen kakteengerechtes Substrat zu kaufen und deinen dornigen Freunden ein artgerechtes Leben zu geben.

Experten-Tipps dazu findest du hier reichlich.

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2228
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  Fred Zimt am Mi 28 Dez 2016, 10:39

Guten Morgen,
alternativ zum Aquarien-Kies möchte ich Lava-Streugut (ohne Salz) vorschlagen,
gibts grad überall für wenig Geld.

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7443

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  NeroRay am Mi 28 Dez 2016, 13:44

Danke für die Antworten, das ist schon mal alles sehr hilfreich.
Gut zu wissen, dass die eine Pflanze gar kein Kaktus ist. Da wundert es mich auch nicht, dass ich da sogar nach seitenweise Suchen nichts passendes finden konnte Gestört

Ich werde die Tage mal bei meinem Obi in der Nähe schauen, ob die Kakteenerde führen, ansonsten werde ich es mal mit den von euch vorgeschlagenen Tipps versuchen. Habe mittlerweile auch gelesen, dass wohl Sand und Tongranulat auch sehr wirksam sei.

Mit dem kühl lagern wird es bei mir schwierig, da gibt es eig. nur den Keller. Vertragen die es eher weniger das ganze Jahr über bei Raumtemperatur gelagert zu werden?

Nochmals vielen Dank an euch
NeroRay
NeroRay
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  Grandiflorus am Mi 28 Dez 2016, 14:23

Hallo NeroRay,

ist zwar vielleicht nicht optimal, aber beide sollten normale Zimmertemperatur gut vertragen. Ich habe schon Echinocactus grusonii gesehen, die ganzjährig bei mindestens 18°C stehen.
Wichtig: Bitte kauf' Dir keine Baumarkt-Kakteenerde, denn die ist nicht gut und zudem auch noch völlig überteuert. Es handelt sich dabei um normale Blumenerde mit etwas Sand. Der Sand verdichtet durch seine zu feine Struktur die zu vielen organischen Anteile, wobei genau das Gegenteil erreicht werden müßte - ein lockeres Substrat, das schnell abtrocknen kann.

Gutes Gelingen wünscht
Ingo.
Grandiflorus
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 846
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  nordlicht am Mi 28 Dez 2016, 16:54

Hallo NeroRay,

Kleine Klarstellung meinerseits, mit Aquariumkies meinte ich nicht die dicken Steine, sondern Quarzsand, Körnung ca. 5-8 mm.

Viel Erfolg.

_________________
nordlicht (aka Günter)

"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2228
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  Shamrock am Mi 28 Dez 2016, 20:48

NeroRay schrieb:Mit dem kühl lagern wird es bei mir schwierig, da gibt es eig. nur den Keller. Vertragen die es eher weniger das ganze Jahr über bei Raumtemperatur gelagert zu werden?
Lagern finde ich etwas respektlos formuliert. Du hast da zwei quicklebendige Schöpfungsgenossen! Wink
Den Kaktus würde ich im Zweifelsfall im Keller überwintern (musst du halt mal eine Weile auf seinen regelmäßigen Anblick verzichten) und die Euphorbia hält den Winter auch bequem in der Wohnung durch. Allerdings solltest du sie dann schon gelegentlich mal etwas wässern und ihr vor allem den hellstmöglichen Platz direkt am Südfenster zukommen lassen.

Sabine, Tablettastatur geht doch auch prima zu tippen. Manche schreiben solche Texte auf einer Schmarrnphone-Tastatur. Da wär für mich die Nacht vorbei, bis ich die ersten beiden Zeilen beisammen hab. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16365
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart) Empty Re: Tipps und Tricks für einen Beginner (Unsicherheit bei der Pflanzenart)

Beitrag  NeroRay am Do 29 Dez 2016, 00:53

Alles klar, dann weiß ich bescheid. Mal aus Neugier, sind alle "Fertigmischungen" nicht empfehlenswert. Bei mir gibts ein ziemlich großes Gartencenter, die bieten auch Kaktuserde an http://www.dehner.de/pflanzen-pflege-erde/Dehner-Markenqualiaet-Kakteenerde-5-l-2789618/?ac=15165300 (weiß gerade nicht, ob ich das hier verlinken darf, bin mir nicht sicher, ob das unter Regel 3.0 fällt). Wäre natürlich ideal, da ich das morgen direkt abholen könnte, ohne groß die Kleinteile einzeln "zusammenzusuchen".
NeroRay
NeroRay
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten