Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Rippeneinschiebungen an Kakteen

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Reptilien fahren aus der Haut – Kakteen haben eine andere Lösung

Beitrag  frosthart am So 21 Feb 2016, 15:17

Beispiele von Rippeneinfügungen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mancher Besucher in botanischen Gärten oder an den Standorten der Kakteen in der Neuen Welt wird diesen Trick der Natur schon gesehen, aber sich keine großen Gedanken gemacht haben.
Ich möchte auf das Einschieben von zusätzlichen Rippen während des Wachstums aufmerksam machen. An großen Kugelkakteen und Säulenkakteen kann man dieses Phänomen beobachten.
Meine Recherchen in der Literatur und im Internet nach einem botanischen Begriff waren nicht erfolgreich. Außerdem wurden von mir Fachleute befragt, welche ebenso keine Lösung anbieten konnten.
Es ist schon bemerkenswert, dass dieses botanische Thema nach meinem Kenntnisstand noch nicht näher untersucht, geschweige denn publiziert wurde.

Beispiele von Rippeneinfügungen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich versuche deshalb laienhaft meine persönlichen Mutmaßungen zu formulieren.

Ich konnte beobachten, dass ab einem bestimmtem Alter und der daraus resultierenden Größe z. B. Exemplare von Echinocactus grusonii besonders häufig Rippeneinschiebungen vornehmen. Auch große Säulenkakteen bedienen sich dieser „Technik“.
Es ist dabei auffällig, dass es sich in fast allen beobachteten Fällen um Kakteen mit relativ wenigen, aber tiefen Rippen handelt.
Das muss ich aber gleich wieder revidieren, da ich bei selbst ausgesäten fast 5-jährigen Sämlingen von Säulenkakteen diese Erscheinung soeben auch festgestellt habe.
Seit meinen ersten Beobachtungen betrachte ich natürlich jetzt die Kakteenwelt mit noch offeneren und  prüfenden Blicken um weitere Kakteenarten mit diesen Erscheinungen zu finden.
Bemerkenswert ist, dass Mammillarien und andere Kakteen die generell viele und dicht stehende Rippen entwickeln, bislang nach meinen Beobachtungen diese Eigenart nicht aufweisen.

Beispiele von Rippeneinfügungen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mit den vorangestellten Bildcollagen habe ich versucht an den unterschiedlichsten Kakteen dieses Wuchsverhalten zu dokumentieren.
In einigen Beispielen wurde nicht nur eine Rippe, sondern gleich mehrere Rippen eingefügt. Auch die Position der zusätzlichen Rippen kann manchmal schon ziemlich weit unten liegen.

Ich würde mich freuen wenn ich mit diesem Beitrag eine Diskussion auslösen könnte. Vielleicht gibt es hierzu doch schon Publikationen oder auch Untersuchungen.
avatar
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 306

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  jupp999 am So 21 Feb 2016, 15:37

Hallo Gerhard,

An großen Kugelkakteen und Säulenkakteen kann man dieses Phänomen beobachten.
das stimmt, aber auch schon bei Sämlingen im ersten Lebensjahr.
Bei "schlechten" Lebensbedingungen kann man ebenfalls beobachten, dass das ganze auch rückwärts gehen kann. Da kann die Anzahl der Rippen wieder reduziert werden.

Bemerkenswert ist, dass Mammillarien ... diese Eigenart nicht aufweisen.
Ich habe bei Mammillarien noch nicht darauf geachtet, was sie machen, um das Volumen zu vergrößern, aber sie haben keinen Rippen, sondern - wie der Name schon sagt - Warzen.


Und ... sehr schöne Kollagen!
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1416

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  Jogler am So 21 Feb 2016, 23:04

jupp999 schrieb:Hallo Gerhard,

An großen Kugelkakteen und Säulenkakteen kann man dieses Phänomen beobachten.
das stimmt, aber auch schon bei Sämlingen im ersten Lebensjahr.
Bei "schlechten" Lebensbedingungen kann man ebenfalls beobachten, dass das ganze auch rückwärts gehen kann. Da kann die Anzahl der Rippen wieder reduziert werden.

Bemerkenswert ist, dass Mammillarien ... diese Eigenart nicht aufweisen.
Ich habe bei Mammillarien noch nicht darauf geachtet, was sie machen, um das Volumen zu vergrößern, aber sie haben keinen Rippen, sondern - wie der Name schon sagt - Warzen.


Und ... sehr schöne Kollagen!

Das ist sehr interessant! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass bei schlechten Bedingungen die Rippenanzahl auch kleiner werden kann. Hast du vlt. Fotos von solchen Exemplaren? Spannende Theorie!
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  Shamrock am Mo 22 Feb 2016, 16:47

Jogler schrieb:Das ist sehr interessant! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass bei schlechten Bedingungen die Rippenanzahl auch kleiner werden kann. Hast du vlt. Fotos von solchen Exemplaren?
Die Rippenzahl wird in der Tat manchmal verringert, aber so ein richtig passendes Foto hab ich auch nicht auf Lager. Eher den abgebrochenen Versuch noch eine Rippe einzubringen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ob das jetzt wirklich mit dem Versorgungsstatus zusammen hängt, sei dahin gestellt. Allerdings möchte ich diese Theorie auch nicht unbedingt bezweifeln - zumal ich keine bessere auf Lager hab.

Interessante Thematik allemal! Auch verwunderlich, dass bisher offenbar noch keine wissenschaftlichen Abhandlungen darüber verfasst wurden. Ist es eine genetische Veranlagung oder soll damit tatsächlich ein Maximum an Wasserspeicherkapazität erreicht werden? So eine große, vielrippige Kugel oder Säule müsste ja durch den "Ziehharmonikaeffekt" genügend Wasserspeichervolumen erreichen können. Die dehnbaren Rippen wachsen schließlich mit... Allerdings kommen ja diese eingeschobenen "Zusatzrippen" relativ häufig vor. Bei manchen Gattungen und Arten häufiger, bei anderen seltener.

Falls jemand mehr dazu wissen sollte: Immer her damit! Wink

Etwas anders ist die Situation bei Arten mit deutlich weniger Rippen, wo der "Ziehharmonikaeffekt" nicht so effektiv zum Tragen kommt. Bleiben wir mal bei obigen Beispiel Astrophytum myriostigma. Da hab ich sowieso ein recht unentschlossenes Exemplar hier, was seine endgültige Rippenanzahl angeht. "Soll ich jetzt noch sicherheitshalber neue Rippen machen?" - "Ach ja, ich mach mal. Kann schließlich nicht schaden.":
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9250
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  Pieks am Mo 22 Feb 2016, 18:00

frosthart schrieb:...andere Kakteen die generell viele und dicht stehende Rippen entwickeln, bislang nach meinen Beobachtungen diese Eigenart nicht aufweisen.

Stenos machen so etwas bisweilen. Fällt aber durch die unregelmäßgen Rippen nicht besonders auf.
Hab leider kein Foto, nur nen veranschaulichen Wiki-Link zu einem gemalten Steno.

Liebe Grüße,
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4498
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  jupp999 am Mo 22 Feb 2016, 21:05

Halo Jogler,

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass bei schlechten Bedingungen die Rippenanzahl auch kleiner werden kann. Hast du vlt. Fotos von solchen Exemplaren?
muß ich gucken - wird aber dauern ...................................................... .
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1416

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  jupp999 am Mo 22 Feb 2016, 22:46

Keine "Super-Beispiele", aber ich denke man kann's erkennen ... .
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1416

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  Jogler am Di 23 Feb 2016, 09:53

Danke für die Fotos!
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  KarMa am Di 23 Feb 2016, 10:33

Bei mir hat sich auch ein Kaktus rippenmäßig verjüngt. Ich werde ihn bald besser füttern.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2595
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Rippeneinschiebungen an Kakteen

Beitrag  frosthart am Di 23 Feb 2016, 11:26

Danke an alle die sich an der Diskussion meines Beitrages beteiligen.
avatar
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 306

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten