Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

+79
de_matze
shirina
Hagen
thx-tom
NakiRa
JürgenKS
RalfS
Pachanoi
Peppels
mavmav
Dropselmops
8225189
Ragsna
Robtop
schippy62
Waldfüssler
Wühlmaus
George
Nopal
Orchidsorchid
jupp999
matucana
DerNetzer
ClimberWÜ
TobyasQ
amadeus
spikymike
Kaktusfreund81
Terere
Rentier
Deus Trichocerei
Zuckerrübe
tks
Vollsonnig
downforme
Sand
Avicularia
M.Ramone
Altebobbe
Dietz
danny80
Thomas G.
Axl
wolfgang dietz
OPUNTIO
DoppL
Hardy_whv
thommy
Pieks
Beetlebaby
romily
Rebuzius
Patrick1991
Echinopsis
ck0rn
SanPederovski
Eriokaktus
Grandiflorus
VanDeBirk
Dietmar
Helianthus
Litho
johan
william-sii
matze
Wüstenwolli
wikado
kaktusfreundin01
Astrophytum Fan
Liet Kynes
terek
papamatzi
davissi
migo
kaktussnake
Torro
v10_viper
Pahi
Egger
83 verfasser

Seite 2 von 30 Zurück  1, 2, 3 ... 16 ... 30  Weiter

Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  v10_viper Do 23 Aug 2012, 21:05

kaktussnake schrieb:die schlitzpfropfung , wie du sie dir vorstellst kann nicht funktionieren:

der pfröpfling muss auf ein leitbündel - du müsstes also tief schneiden
das leitbündel ist dann nicht mehr zur versorgung der spitze aktiv.
bei mehreren solchen pfropfungen - wenn sie denn anwachsen - wirst du wohl probelme mit den oberen teilen bekommen.

genau das meinte ich nach dem ich mich weiter eingelesen habe bin ich dann auch da dahinter gekommen das des ned so wirklich funktionieren wird was ich mir gedacht hatte. Zwar hat Torro ein Bild gepostet das es geht aber das ist auch ein ganz anderer kaktus als Pfropf unterlage.

Nun noch eine frage aus interesse, wie schaut es mit Wurzelhormonen aus? Könnte ein bisschen Clonex schön dünn aufgetragen etwas helfen oder währe das eher nachteilig?

MFG
Viper
v10_viper
v10_viper
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Torro Fr 24 Aug 2012, 07:39

bin ich dann auch da dahinter gekommen das des ned so wirklich funktionieren wird
Der andere Kaktus ist ein Hylocereus. Würde ich auch nehmen, da mir ein
Tricho für solch ein Experiment zu schade wäre.
Würde? Ich glaub, ich probiers mal... Gestört

Persönlich nehme ich kein Bewurzelungspulver, aber diverse Leute haben gute
Erfahrungen damit gemacht.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6684
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  migo Fr 24 Aug 2012, 09:01

Hallo zusammen,

ich pflege schon seit rund 20 Jahren die Art "Echinopsis pachanoi" - ehemals "Trichocereus pachanoi" oder auch "San Pedro Kaktus" - und war/bin immer der Meinung, nur die Art mit den kurzen Stacheln ist der "richtige".

Die Art mit den langen Stacheln ist mir nur unter dem Namen "Trichocereus peruvianus" - heute "Echinopsis peruviana" bekannt.

Leider findet man beim Googeln aber auch immer wieder mal Fotos mit gegenteiligen Bezeichnungen.

Weiß hier vielleicht jemand den genauen Unterschied zu erklären, bitte?
migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 700

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Torro Fr 24 Aug 2012, 10:28

Die Art mit den kurzen Stacheln ist durch Haage verbreitet. Die lassen sich
besser anfassen beim pfropfen.

Ansonsten:
Ich glaube, das weiß keiner wirklich - bevor die ausgewachsen sind.
Das sind beim C. peruvianus bis zu 16 Meter!
http://pantanalportal.de/flora-pantanal/mandacaru-cereus-peruvianus/
Bei mir heißt der peruvianus CEREUS - nicht Tricho und nicht Echinopsis.

Die richtige Bezeichnung hat man doch eh nur, wenn man die selber aussät
mit Samen aus sicherer Quelle.
Bei Stecklingen aus dubiosen Quellen wie
I-Bäh bekommt man doch eventuell nur Zeugs für das andere viel Geld wollen.


_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6684
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  davissi Fr 24 Aug 2012, 13:37

Hi Frank,


ich glaube, du verwechselst da etwas… ;-)
Es gibt einen Cereus peruvianus und einen Trichocereus peruvianus.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3584
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Torro Fr 24 Aug 2012, 14:25

David, das dürfte es nicht geben.
Aber scheint es doch. Cereus peruvianus und Echinopsis peruviana
Aber wenn ich mir die Bilder ansehe erkenne ich wieder keinen Unterschied... Embarassed
http://www.cactiguide.com/cactus/?genus=Cereus&species=peruvianus
http://www.cactiguide.com/cactus/?genus=Echinopsis&species=peruviana

Wenn man liest:
Species Notes: The name Cereus peruvianus is not an officially accepted name and is often applied to cereus-like cacti in cultivation with no known origin. For more info refer to this article.

...dann ist es wie im Film: Es kann nur einen geben!
Bestmögliche Erklärung, an die ich mich erinnern kann:
Da die Cereen durch Früchte und andere Nutzungen für Menschen interessant sind,
wurden die über Nord- und Süd-Amerika verteilt.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6684
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  migo Fr 24 Aug 2012, 15:10

Torro schrieb:Die Art mit den kurzen Stacheln ist durch Haage verbreitet. Die lassen sich
besser anfassen beim pfropfen.
Danke für die Antwort, aber da scheint mir trotzdem noch einiges im Argen zu sein.
Erst mal, wer ist Haage und warum hat der die verbreitet??

Wikipedia schreibt das dazu:
Zitat:
Echinopsis pachanoi ist eine Pflanzenart aus der Gattung Echinopsis in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton ehrt Professor Abelardo Pachano vom Quinta Normal de Agricultura in Ambato, der 1918 Joseph Nelson Rose auf einer Forschungsreise in Ecuador begleitete. Spanische Trivialnamen sind „Andachuma“, „Aguacolla“, „Gigantón“, „Huachuma“. Im Englischen wird die Art als „San Pedro Cactus“ (San-Pedro-Kaktus) bezeichnet.
Zitat Ende.

Mein Ursprungsexemplar ist im Übrigen nicht von ebay, sondern von Freunden meiner Eltern vor gut 20 Jahren aus Nordchile zu mir gekommen. (siehe Avatar-Foto)

migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 700

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Torro Fr 24 Aug 2012, 15:16

Michael.

Haage = www.kakteen-haage.de Deutschlands älteste Kakteengärtnerei!

Nun und die haben vermutlich in den letzten 327 Jahren einige Kakteen gepfropft und verkauft.
Und meine "Tricho pachanoi" - jedenfalls die älteren stammen z.B. von solchen Unterlagen.
Also Ableger, die ich in den letzten 35 Jahren groß gezogen habe.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6684
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  migo Fr 24 Aug 2012, 15:28

Aha, dann hat also Haage vor rund 300 Jahren diese Sorte gezüchtet und dann in Chile, Peru und Equador ausgepflanzt damit Wissenschaftler sie 1918 entdecken und bestimmen konnten???? Ist jetzt nicht dein Ernst, ne?

Der Ableger, von dem mein jetziger Kaktus abstammt, ist - und ich sage es nochmal - in Nordchile in freier Natur gepflückt worden
migo
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 700

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 2 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  papamatzi Fr 24 Aug 2012, 15:41

Bevor wir jetzt irgendwie "abdriften" sollten wir uns nochmal dem Kern der Diskussion zuwenden.

Die Art mit den kurzen Dornen ist der Echinopsis (oder Trichocereus) pachanoi und wurde aus Chile mitgebracht. Richtig? Auch die Kakteengärtnerei Haage hat diese Art nachgezogen, verkauft (verbreitet) und besonders gerne als Propfunterlage verwendet. Immer noch richtig?

Die Art mit den langen Dornen KÖNNTE ein Trichocereus peruvianus sein, wobei die Frage noch offen ist, ob die Art "peruvianus" nun nur für den Cereus verwendet wurde oder auch für den Trichocereus UND ob diese beiden ggf. als Synonyme anzusehen sind.

Ich werde heute Abend mal den alten Backeberg und den Haage (beides Kakteenlexika) konsultieren. Wär vielleicht noch interessant, was Anderson dazu meint (falls den jemand hat).
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1802
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 30 Zurück  1, 2, 3 ... 16 ... 30  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten