Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Chlorophylllose Kakteen wurzelecht halten?

5 verfasser

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Chlorophylllose Kakteen wurzelecht halten? - Seite 2 Empty Re: Chlorophylllose Kakteen wurzelecht halten?

Beitrag  Lithopslover So 10 Okt 2021, 10:09

Sehr schön Spicki .... das sind Erfahrungsberichte ganz nach meinem Geschmack.
Erstaunlich, wie schnell der dunkelrotbraune Gymno bei dir gewurzelt hat. Ich habe letztes Jahr im Mai einen ähnlich Versuch mit dem dunkelroten Gymno (siehe meinen Avatar) gestartet. Leider tat sich auch nach über 2 Monaten nichts und die Pflanze überlebte es nicht. Mad

Wünsche dir weiterhin Erfolg und bitte berichte weiter:
Gruß, Michael
Lithopslover
Lithopslover
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73
Lieblings-Gattungen : Lithops, Gymnocalicium u.v.a.

Nach oben Nach unten

Chlorophylllose Kakteen wurzelecht halten? - Seite 2 Empty Chlorophylllose Kakteen wurzelecht halten?

Beitrag  Spickerer So 10 Okt 2021, 12:47

Hallo Lithopslover,
danke für deine lobenden Worte. Ich habe schon zu fast allen Jahreszeiten geschnitten, muss aber sagen, dass nur die sich schnell bewurzeln, die vor dem Schneiden besonders prall, also gerade sehr gut im Wachstum sind. Er war gerade voll dabei, deshalb habe ich ihn auch noch geschnitten. Die spät Geschnittenen lagen meist ohne Wurzeln den Winter über rum und kamen erst im Frühjahr wieder langsam in Schwung. Wenn sie nicht richtig prall waren, kann es auch sein, dass sie den Winter über völlig eintrocknen. Jetzt, zu dieser Zeit, schneide ich erstmal nicht mehr.

Wäre er auf einem gesunden Trichocereus pachanoi kurz gepfropft gewesen, hätte ich ihn auch dort belassen, denn die treiben ihre Pfröpflinge kaum und es kommt lange nicht zu unschönem, unnatürlichen Wuchs. Anders bei Peireskia, Selenicereus, Myrtillocereus oder Hylocereus, die ihre Pfröpflinge ordentlich marschieren lassen. Die sind zudem auch alle ziemliche Mimosen was die Kälte angeht. Man muss halt etwas rumprobieren. Very Happy

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5687
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinospis.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten