Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

+15
sensei66
nordlicht
Poco
J-K
nobby
papamatzi
TobyasQ
Palmbach
Dietmar
RalfS
micha61
käuzchen
Wüstenwolli
Cristatahunter
Watson79
19 verfasser

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  Dietmar Do 04 Apr 2019, 23:17

Poco schrieb:

Hallo Dietmar,

da ich ich kein Katholik bin, sind mir die Grammatikregeln des Latein nicht so geläufig. Und in meiner Ignoranz redete ich meine "Echinopsisse" immer mit "der Echinopsis" an. Der/die/das Echinopsis/Echinopse, die Echinopsen/Echinopsisse, der Kaktus/die Katusse/die Kakteen. Wird wohl besser sein, wenn man Standortformen von Gänseblümchen sammelt. Wink

Nix für ungut und liebe Grüße, Poco

Hallo Poco,
aus dem Bauch heraus klingt für mich Echinopsis auch eher männlich. Sofern wir lateinische Namen verwenden, müssen wir zwar nicht den Papst aber doch die alten Römer um Rat fragen. Die machen selbst vor dem Gänseblümchen (Bellis perennis) nicht halt. Wink

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  sensei66 Fr 05 Apr 2019, 00:12

Für alle die es interessiert, hier ein kleiner Auszug lateinische Grammatik für Mediziner
https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/lehre/ws1617/lateingrammatik3.pdf

Kurz: -us männlich, -a weiblich, -um sächlich
Für Echinopsis gilt wie für die meisten Wörter auf -is: weiblich
Wobei es natürlich wie immer Ausnahmen gibt: manus (Hand) weibl., testis (Hoden), männlich (alles andere würde mich erschüttern llachen )

Was den Gebrauch nach Bauchgefühl angeht: für mich ist es das Gymnocalycium, aber der Gymno... Gestört
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1683

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  Nopal Fr 05 Apr 2019, 05:24

micha61 schrieb:Ich habe aber den "Vorteil" nur eine 2-Zimmer Wohnung zu haben. Wink

2 Zimmer mit kleinem Balkon und dennoch mit den Sämlingen sicher über 1000 Kakteen Wink

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2506
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  micha61 Fr 05 Apr 2019, 05:32

auch mit den Samen käme ich nie auf mehr als 130..... lol!
micha61
micha61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Astrophytum myriostigma (Bischofsmütze) und Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  Nopal Fr 05 Apr 2019, 06:02

Wer weiß was die Zukunft noch so bringt. *Kaktus*

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2506
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  micha61 Fr 05 Apr 2019, 06:37

Tja, ist wahrscheinlich besser ich weiss es nicht grinsen
micha61
micha61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Astrophytum myriostigma (Bischofsmütze) und Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  micha61 Fr 05 Apr 2019, 07:09

Hurra, hab grad gesehen:Mein allererster Kaktussamen ist aufgegangen! Trinken
micha61
micha61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Astrophytum myriostigma (Bischofsmütze) und Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  Dietmar Fr 05 Apr 2019, 07:17

Gratuliere! Das ist immer wieder ein wunderbarer Anblick, wenn die Kleinen schlüpfen. bounce bounce bounce
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Re: Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium

Beitrag  micha61 Fr 05 Apr 2019, 07:22

Ja, jetzt kann ich nachvollziehen wieso ihr da immer begeistert seit Very Happy
micha61
micha61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Astrophytum myriostigma (Bischofsmütze) und Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Aufzucht und Pflege von Acanthocalycium - Seite 6 Empty Acanthocalycium

Beitrag  Andreas75 Di 27 Jul 2021, 09:23

Hallo zusammen Smile!

Ich habe zu Acanthocalycium violaceum direkt nur zwei Bestimmungsthemen gefunden, darum frage ich hier einmal extra.

Wie andernorts schon erwähnt, pikierte ich heute nochmal einen Schwung Dornen- Nachwuchs von 2020. Darunter genannte Art, und die sind so kräftig und teils schon riesig (der größte 1,5 cm hoch bei knapp 1 cm Durchmesser- ohne jegliches Extradüngen oder Treiben), dass ich gelinde nur erstaunt war.
Die Kleinen stammen von selbst bestäubtenn und geernteten Samen, deren Eltern ich alle 2019 erstand. Diese blühen und knospen zwar nun jedes Jahr, aber irgendwie mäkeln die nur so vor sich hin. Wachsen zwar, aber sind pingelig beim Wetter, stellen schnell das Wachstum wieder ein, ziehen Knospen zurück und so weiter- ziemliche Pingel- Liesen für meine Begriffe, und meine erste Pflanze der Art zu meinen Kakteen- Anfängen war genau so. Geile Bedornung, tolle Körperform, aber total mäkelig, und blühen tat die Pflanze damals auch erst gar nicht, nicht mal knospen. Weswegen ich bis eben 2019 von nochmaliger Anschaffung der Art abgesehen habe, die für mich das perfekteste kalte Rosa hat. Welcher Mäkeligkeit mir die Art aber für gute 28 Jahre vermieste...

Ganz im Gegenteil dazu sehe ich nun meine drallen, fröhlichen und wirklich gut wüchsigen Sämlinge aus eigener Produktion, und frage mich nun, ob A. violaceum vllt, eine dieser Arten ist, von denen man auch in anderen Pflanzensparten immer mal wieder liest. Blühfähig bzw. schon ein paar Jahre alt angeschafft die totalen Mimosen und kaum durch etwas zu mehr als spitzfindigem Gedeihen zu überzeugen, aber sowie man selber von denen nachzieht, geht bei deren Nachwuchs so richtig die Post ab.
Ist das vllt. auch bei den violaceum so? Was sind da Eure Erfahrungen? Die Alten voll pingelig beim Winterstandort, total pingelig beim Sommerwetter, zwar echt hart im Nehmen, aber auch eben so leicht eingeschnappt. Richtige Diven, während die selbst bestäubten und gesäten Sämlinge im Vergleich richtig fidele, unerschrockene "Landkinder" sind (gekaufte Samen der Art wollten übrigens auch nicht wirklich bei mir...). Abenteuer, Spannung, immer drauf, nach dem Motto...

Wie ist diese Diskrepanz zwischen Altpflanzen und vor Ort erzeugtem Nachwuchs zu erklären?

Danke und Grüße,
Andreas


Zuletzt von Shamrock am Di 27 Jul 2021, 09:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Threadtitel gattungs- statt artbezogen modifiziert)
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 628
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten