Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten?

Nach unten

Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten? Empty Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten?

Beitrag  Soulfire am Sa 22 Jun 2019, 17:34

Hallo zusammen!
Ich habe heute ein Paket Kakteen bekommen und in einem Topf (winterharter Echinocereus) lachten mich ein paar winzige Sämlinge an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jetzt würde ich die gerne am Leben erhalten, Überraschungen sind immer toll und sollten es Sämlinge der gekauften Pflanze sein, habe ich auf jeden Fall auch Verwendung dafür.  Very Happy
Ich habe es jetzt nicht ganz so eilig mit dem Umtopfen der großen Pflanze, weil das eigentliche Beet nicht mal angefangen ist, aber vermutlich werden die ja noch etwas mehr Wasser brauchen.
Und spätestens im September/Oktober sollte mein Beet fertig sein, dann müssten sie sowieso aus dem Topf.
Wie würdet ihr die weiterbehandeln, um möglichst viele zu retten?
Im Topf lassen und etwas öfter gießen?
Klarsichtfolie unten rund um den Kaktus für gespannte Luft?
Oder doch lieber mit Federpinzette und Löffelchen vorsichtig umtopfen?
Soulfire
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 580
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten? Empty Re: Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten?

Beitrag  Dropselmops am Sa 22 Jun 2019, 18:04

Da die kleinen Hosenscheißer ja schon eine gewisse Größe haben und auch schön grün sind, würde ich sie einmal pro Woche mit Wasser übersprühen. Dann mußt Du auch den Haupt-Kaktus nicht zu oft wässern. Möglicherweise sind sie dann im Herbst schon groß genug zum pikieren. Gespannte Luft brauchst Du nicht mehr. Bissl Dünger im Sprühwasser ab und an schadet sicher auch nicht.
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3099
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten? Empty Re: Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten?

Beitrag  Wühlmaus am Sa 22 Jun 2019, 19:15

Wenn Du noch Zeit hast, würde ich sie auch bis zum Auszug der großen Pflanze im Topf lassen. Dabei so hinstellen, dass die große Pfanze die kleinen Sämlinge etwas beschattet. Da die kleinen Wurzeln noch nicht sehr tief gehen, könnte man m. E. auch die Sämlinge direkt gießen, nur eben "löffelweise". Die Hauptpflanze hat ja viel ausgedehntere Wurzeln. Die werden dann nicht bei jedem Betröpfeln mit nass. Die Kleinen wollen ja Wasser an den Wurzeln und nicht am Kopf. Wink

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5573
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten? Empty Re: Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten?

Beitrag  Shamrock am Sa 22 Jun 2019, 21:46

Ganz ohne Extrawürste ist immer das beste. Wirklich! Jegliches gutgemeinte Päppeln kann nur schiefgehen... https://www.kakteenforum.com/t27721-selbstaussaat

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16962
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten? Empty Re: Mitgeschickte Sämlinge, wie am Leben halten?

Beitrag  Soulfire am Sa 22 Jun 2019, 22:52

Shamrock schrieb:Ganz ohne Extrawürste ist immer das beste. Wirklich! Jegliches gutgemeinte Päppeln kann nur schiefgehen... https://www.kakteenforum.com/t27721-selbstaussaat
Dem stimme ich ja eigentlich zu, was sich irgendwo selbst aussäht, wird schon die richtigen Bedingungen zum Wachsen haben.
Aaaber, hier ändern sich ja jetzt die Bedingungen, vom professionell betreuten Verkaufsgewächshaus, auf meinen Balkon, auf dem auch Kakteen schon verdurstet sind. Embarassed
Dazu müssen sie spätestens im Herbst ja eh raus.
Ich denke, ich werde es versuchen, wie Wühlmaus geschrieben hat, etwas halbschattig aufstellen und ab und an mit dem Teelöffel gießen.
Danke! Very Happy
Soulfire
Soulfire
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 580
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinopsen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten