Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet  - Seite 2 Empty Re: Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet

Beitrag  sensei66 am Di 27 Aug 2019, 12:37

Robtop schrieb:Schon mal ausprobiert, oder nur eine theoretische Überlegung ? confused Suspect
reine Theorie Cool
Aber in meinem Wohnzimmer funktioniert die Wärmeübertragung vom Heizkörper über die Luft auch... Very Happy
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2494

Nach oben Nach unten

Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet  - Seite 2 Empty Re: Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet

Beitrag  Meteorite Cactus am Sa 22 Aug 2020, 09:48

Hallo Robtop und Foristen,

Kannst Du oder Ihre mehr Daten zu Frühbeet Überwinterung geben?

Habe vor meine Kakteen erstmals auch so zu überwintern, für den Wintergarten sind es zu viele geworden.
Also Böcke, Platte, Styropor Platte,  Frühbeetkasten drauf.

Für die Heizkabeleinbettung  Fliesen zu benutzen hört sich gut an, auch der hier vorgeschlagene Kalkzementputz  macht Sinn, also in meiner theoretischen Überlegung.

Als Frühbeetkästen habe ich von Beckmann  die version mit 6 mm Stegplatten zur Verfügung. Die Maße mit einer Verlängerung sind 2 x 0,9 m .
Die Höhe ist mit 30-40 cm recht niedrig.

Aufstellort soll die Terrasse am Haus sein. Südliche Ausrichtung, zur Wetterseite Durch Zaun und Mauervorsprung leicht abgeschirmt.  Klimazone: Hamburg.

Die letzten Winter waren hier sehr mild mit wenigen Tagen / Nächten Frost überhaupt.
Aber darauf kann man sich ja nicht verlassen. Was wenn dann doch mal drei Wochen minus 10 Grad sind…
Überwintert werden sollen hauptsächlich Lophopohras .
Die Konstruktion soll /muss im Sommer nicht abgebaut werden.

So nun meine Fragen:
Wieviel Heizleistung sollte ich nehmen für die  1,8 m² / 0,7 m³ - (welches Kabel hast Du verwendet, welche Firma is zu empfehlen ?)
Wie eng sollte ich die Heizkabelwindungen legen?
Reichen 6 mm Stegplatte bei 40 cm Höhe aus um genug Wärme zu halten? ( nicht dass die Wurzeln Kochen und die Köpfe frieren)
Sollte ich zur Sicherheit noch eine Stabheizung dazu schalten? (mit Extra  Thermostat?) ( mit Stabheizung wollte ich es ursprünglich machen, aber die Bericht zu den Dingern fand ich sehr ernüchternd)
Habe ich etwas Grundlegendes vergessen zu beachten?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten
Beste Grüße
Andi
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : Lophophora

Nach oben Nach unten

Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet  - Seite 2 Empty Re: Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet

Beitrag  Robtop am So 23 Aug 2020, 20:20

Hallo Andi,
ich hatte folgenden Aufbau :
Holzplatte
Dicke Styroporplatte , lieber zu Dick als zu Dünn
Fliesen, die billigsten die Du kriegst
Aquariensand und Kies gemischt , möglichst kleine Körnung, aber so viel das du das Heizkabel gut einbetten kannst
Heizkabel, ich hatte glaub ich so 300 Watt. Das ergibt sich aus der länge die Du einbaust. Meine Schleifen waren so ca. 5-7cm auseinander. Ich hatte zu meinem alten Kabel noch eins von Beckmann . Bodenheizkabel. Ich habe eine altes Metallgitter benutzt und es da mit Kabelbindern fixiert. Tolle arbeit für ein regnerisches Wochenende .
Schön eingraben .
Fliesen drüber, fertig .
Die Wärme wurde schön verteilt, Temperatursensor war in Höhe der Kakteenkörper angebracht.
Wichtig ist das die Deckel vom Frühbeet Dicht sind. Wenns zu kalt wird Luftpolsterfolie drüber.
Bei schönem Wetter immer schön Lüften.
Servus
Der Robert
Robtop
Robtop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 322
Lieblings-Gattungen : Alles was mir gefällt

Nach oben Nach unten

Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet  - Seite 2 Empty Re: Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet

Beitrag  Meteorite Cactus am So 23 Aug 2020, 21:55

Hallo Robert,

vielen Dank für Deine Antwort, das hilft mir sehr.

Gruß Andi
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 59
Lieblings-Gattungen : Lophophora

Nach oben Nach unten

Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet  - Seite 2 Empty Re: Frage zur Bodenheizung für mein Überwinterungsbeet

Beitrag  Robtop am Mo 24 Aug 2020, 05:21

Du solltes halt darauf achten das sich die Kabel nicht berühren. Werden doch sehr warm. Dann kannst du sie auch enger legen.
Einfach mal mit einer Schnur nachmessen wie lange du das Kabel brauchst.
Aber bei mir hat es sehr gut funktioniert.
Robtop
Robtop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 322
Lieblings-Gattungen : Alles was mir gefällt

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten