Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Nopal Aussaat Herbst 2019

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Nopal am Mo 23 Sep 2019, 18:55

Guten Abend,

es ist endlich wieder soweit,wie jedes Jahr im Herbst säe ich mit meinem mittlerweile bewährten System Kakteen aus.
Leider ist es aktuell nicht möglich alle meine bisherigen Aussaaten in einen Unterordner zu schieben, daher gibt’s nun wieder einen neuen Thread von mir.
Aber auch die alten Threads bekommen immer mal wieder ein paar Updates, spätestens wenn es Blüten zu sehen gibt.
Die vergangenen Aussaaten der letzten Jahre gibt’s hier zu sehen:
https://www.kakteenforum.com/t31271-nopal-aussaat-herbst-2018  2018
https://www.kakteenforum.com/t28416-nopal-aussaat-herbst-2017  2017
https://www.kakteenforum.com/t25568-nopal-aussaat-herbst-2016  2016
https://www.kakteenforum.com/t21040-nopal-aussaat-herbst-2015  2015
https://www.kakteenforum.com/t14125-meine-aussaat   2014

Nun zu den ersten Kakteen.🌵

Toumeya papyracantha SB330 San Ysidro NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus reichenbachii v. perbellus Pueblo Pueblo Co.  CO
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus perbellus Malaga Eddy County NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus viridiflorus Manzano Mts. Vallencia Co. NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinomastus dasyacanthus Manzano Mts. Vallencia Co. NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mammillaria meiacantha Los Pinos Mountains Socorro Co. NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mammillaria meiacantha San Miguel Co. NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus dasyacanthus San Miguel Co. NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus reichenbachii ssp. albispunus Tishomigo OK
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus rhyolithensis Sierra County NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus engelmanii ssp. chrystocentrus SB686 Mohave Co. AZ
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus mojavensis  Blanding San Juan Co. UT
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Escobaria desertii Mohave Co. AZ
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus relictus Mohave Co. AZ
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus relictus Snow Canyon UT
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus relictus Toquerville UT
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus triglochidiatus Chaffee County CO
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus triglochidiatus Alamosa Co. CO
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pediocactus simpsonii Douglas Co. CO
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pediocactus simpsonii Jefferson Co. CO
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocactus texensis Roosevelt Co. NM
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus viridiflorus Teller Co. CO
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus fendleri Freemont Co. CO (1)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Echinocereus fendleri Freemont Co. CO (2)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


weitere Sämlinge folgen in den nächsten Wochen.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2196
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Poco am Mo 23 Sep 2019, 20:32

Hallo Nopal!

Danke! Feine Bilder! Opuntien säst Du nicht zufällig auch aus? Gibt es winterharte Opuntiensämlingsbilder im Forum? Habe eben meine Echinopsen/Gymnos/Gasterien/Sansevierien/Bryophyllium/Clivia/Aloe/Stapelia/Crassula aus dem Freien in die Werkstatt geräumt, da wir nur 2 Grad haben, der Himmel sternklar ist und morgens Frost sein könnte. Vor vier Tagen hat es nachts sogar geschneit. Der Bus und der ganze Hof (die Echinopsen auch) ganz in Weiß bei +3 Grad. Smile

Ich werde mich langfristig mehr auf frostharte Kakteen ausrichten (die Echinopsen-Standortformen aber keinesfalls aufgeben), um dem alljährlichen Umräumzirkus und die Heizkosten (+ CO2-Steuer, + Ökosteuer, + sonstige kommenden Phantasiesteuern auf Strom/Gas/Treibstoff) zu umgehen. Und soviel Altöl fällt in meiner Werkstatt nicht an, als daß ich sechs Monate lang ein Gewächshaus beheizen könnte.  Wink

Wobei ... ein Erdhaus würde mich noch reizen zu bauen. Die + 5 Grad Erdwärme nutzen und mit geringsten Heizkosten über den Winter kommen. Wenn man dieses im Frühjahr hydraulisch als Gewächshaus aus der Erde heben könnte, wäre es noch praktischer.  Wink

Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Echinopsis (weißbl. Wildformen), Opuntia fragilis (wilde & Hybriden)

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Shamrock am Mo 23 Sep 2019, 20:41

Poco schrieb:Und soviel Altöl fällt in meiner Werkstatt nicht an, als daß ich sechs Monate lang ein Gewächshaus beheizen könnte.
Shocked Poco for future! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17077
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Nopal am Mo 23 Sep 2019, 20:53

Hallo Poco,

ich habe schon oft versucht Opuntien zu säen und habe erst gestern Opuntien Früchte gefunden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Leider ist mir aber noch nie ein Korn jeglicher Opuntien gekeimt, vielleicht weil Opuntia bis zu 6 Wochen zum keimen benötigt und ich meine Erde nicht sterilisiere und meist auch kein Chinosol zusätzlich verwende.
Oder mein Saatgut war immer zu frisch, vielleicht sind auch die Bedingungen in meinem Brutkasten nicht Opuntia tauglich.

Aber aus diesen Gründen die du geschrieben hast säe ich zumeist Frostharte Kakteen aus, da gibt es auch immer mehr Auswahl und auch zukünftig wird noch mehr dazu kommen.
Kein mühsames schleppen und was mir am meisten gefällt das schrumpfen der Frostharten Kakteen im Winter im Wechsel mit den aufgeblasenen Pflanzen im Frühjahr.
Ich glaube in den USA gab es auch schon die erste Kältewelle mit Schnee, wie wäre es denn mit Pediocactus simpsonii, du scheinst ihnen gute Bedingungen geben zu können.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2196
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Poco am Mo 23 Sep 2019, 22:51

Shamrock schrieb:
Poco schrieb:Und soviel Altöl fällt in meiner Werkstatt nicht an, als daß ich sechs Monate lang ein Gewächshaus beheizen könnte.
Shocked Poco for future! *daumen*

Hallo Shamrock,

Google mal "Altölofen" und staune. Ist weiter verbreitet, als man glaubt, nicht nur bei mir in der "Dritten Welt". Ich benutze mein Altöl nur für die Kettensägen und heize ansonsten "klimaneutral" mit Holz.

fragilis for future! Exclamation

Die winterharte Opuntia fragilis und andere winterharte Kakteen "retten das Klima!" Mach mit! Wink

Grüße, Poco

P.S. Ich habe heute alle Beiträge von Kakteen-Michi durchgelesen (sind 385, aber warum fehlen die vor 2015?). Seine Kenntnisse ersetzen jedes Kakteenfachbuch. Insbesondere seine Erfahrungen mit der Frosthärte vieler Arten finde ich grandios. Es gibt viel mehr Arten, die ein Kalthaus aushalten und zum Experimentieren einladen. Mediolobivia zum Beispiel bis -15 Grad. Fand ich faszinierend.
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Echinopsis (weißbl. Wildformen), Opuntia fragilis (wilde & Hybriden)

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Shamrock am Mo 23 Sep 2019, 23:06

Poco schrieb:fragilis for future!
Die am nördlichsten vorkommende Kakteenart der Erde...

Aber allein die Vorstellung beispielsweise eine KfZ-Werkstatt zu haben und im Winter dann mit dem ganzen Altöl irgendwelche Gewächshäuser, Wohnungen, etc. zu beheizen...

Ähem, es heißt zwar "alle Beiträge anzeigen", geht aber dennoch nur bis maximal 39 Seiten rückwärts.

Mediolobovien kommen aus dem Gebirge, die stecken sicher gut Kälte weg. Aber ob dauerhafte zweistellige Minusgrade für die sonderlich gesund sind? Wo die herkommen brennt denen auch im Winter tagsüber wieder die Sonne mächtig auf den Pelz. Sowas kann zwei, drei Winter gut gehen, aber irgendwann ist dann meist doch Schluss. Man muss ja nicht alles was vielleicht irgendwie funktioniert auch bis zum Anschlag ausreizen. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17077
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Poco am Mo 23 Sep 2019, 23:20

Nopal schrieb:Leider ist mir aber noch nie ein Korn jeglicher Opuntien gekeimt, vielleicht weil Opuntia bis zu 6 Wochen zum keimen benötigt und ich meine Erde nicht sterilisiere und meist auch kein Chinosol zusätzlich verwende. Oder mein Saatgut war immer zu frisch, vielleicht sind auch die Bedingungen in meinem Brutkasten nicht Opuntia tauglich.

Ich hatte letzten Dezember in einen Blumentopf O. humifusa ausgesät. Keinen besonders attraktiven Klon mit 15 cm langen, ovalen Trieben. Der Samen war im Herbst frisch geerntet. Der Topf stand immer im Freien bei Frost und Schnee, Regen und Sonne. Bis heute ist da nicht ein Korn aufgegangen. Werde nochmal nachsäen und schauen, ob abgelagerter Samen derselben Ernte 2018 besser keimt. Kann auch sein, daß er taub ist, da er aus Selbstbefruchtung stammt.

Nopal schrieb:Aber aus diesen Gründen die du geschrieben hast säe ich zumeist Frostharte Kakteen aus, da gibt es auch immer mehr Auswahl und auch zukünftig wird noch mehr dazu kommen.  Kein mühsames schleppen und was mir am meisten gefällt das schrumpfen der Frostharten Kakteen im Winter im Wechsel mit den aufgeblasenen Pflanzen im Frühjahr. Ich glaube in den USA gab es auch schon die erste Kältewelle mit Schnee, wie wäre es denn mit Pediocactus simpsonii, du scheinst ihnen gute Bedingungen geben zu können."

Ich fahre derzeit auf Opuntien ab. Taste mich nur ganz langsam an Echinocereen ran. Pediocactus ist mir noch ein Buch mit sieben Siegeln. Werde mich mal informieren. Das Wetter hier in der Ukraine wird auch immer heißer, trockener und verrückter.

Kannst Du denn noch in die USA fahren und willst Du überhaupt? Im südlichen Kanada sollten die härtesten Opuntien und Co. wachsen, vielleicht eine Reise wert?

Viele Grüße, Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Echinopsis (weißbl. Wildformen), Opuntia fragilis (wilde & Hybriden)

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Poco am Mo 23 Sep 2019, 23:26

Shamrock schrieb:
Ähem, es heißt zwar "alle Beiträge anzeigen", geht aber dennoch nur bis maximal 39 Seiten rückwärts.

Hallo Shamrock,

gibt es da keinen Trick, um die älteren Beiträge zu lesen? Ich finde das Wissen und die Schreibe von Michi eben einfach unwiderstehlich!

Poco
Poco
Poco
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Echinopsis (weißbl. Wildformen), Opuntia fragilis (wilde & Hybriden)

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Shamrock am Mo 23 Sep 2019, 23:50

Poco schrieb:gibt es da keinen Trick, um die älteren Beiträge zu lesen?
Ich hab mal auf die Schnelle etwas rumgetestet, konnte aber keinen Trick finden. So spontan hab ich jetzt auch keine Idee - sollte mir noch ein problemlösender Geistesblitz kommen, so lass ich dich es wissen.

Bei Opuntiensamen schadet es im Zweifelsfall nicht, wenn die mal einen Winter mitmachen. Ein neues Jahr hat schon so manchem Opuntiasamenkörnchen neues Leben eingehaucht.
Generell sieht man so einer Opuntienfrucht ja schon an, dass diese darauf wartet von einem (Säuge)Tier vernascht zu werden. Wenn der Samen dann einmal den Verdauungstrakt durchlaufen hat, ist er auch gut vorgebeizt. Nur weiß ich nicht, ob man sowas unbedingt im eigenen Garten oder in der eigenen Sammlung testen möchte.

Pedios sind eigentlich recht unkompliziert, wenn man ihre Extrawürste beachtet: Viel Wasser und Dünger im sehr zeitigen Frühling. Da machen auch ein paar Nachtfröste nichts aus. Sobald es heiß ist, einfach komplett ignorieren und dann im Herbst wieder gießen, bis es dann doch zu kalt wird.
Diverse Pterokakteen würden sich übrigens bei dir in der Ukraine bestimmt auch recht wohl fühlen. Nachdem du ja schon ein Fan der nördlichsten Kakteenart bist, könntest du dich ja auch zum Ausgleich der südlichsten widmen. Wink

Aber irgendwie kommen wir jetzt ziemlich von Simons Aussaatthread weg und ich weiß nicht so recht, ob ihm das taugt. Auf seine Aussaatthreads legt er ja schon immer recht viel Wert...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17077
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nopal Aussaat Herbst 2019 Empty Re: Nopal Aussaat Herbst 2019

Beitrag  Nopal am Di 24 Sep 2019, 12:42

Hallo zusammen,

ja es passt eigentlich nicht so ganz hier rein (danke Matthias) aber dennoch ist es ein spannendes Thema, wie bekomme ich Opuntien zum keimen.
Matthias schreibt ja das die Früchte von Tieren gegessen werden, kein Wunder so lecker wie die schmecken, aber könnte diesbezüglich auch eine Behandlung mit Schwefelsäure Erfolg bringen?
Aufgrund der langen keimdauer wegen gehe ich davon aus das Opuntia zumindest in weiten Teilen der USA sehr früh im Jahr keimen, eine keimdauer von bis zu 6 Wochen unter feuchten Bedingungen kann es ja nur zur schneeschmelze geben.
Vielleicht werden die Samen unter der Schneedecke schon aufgeweicht und nur wenn dieser Schnee schmilzt kann eine relativ Wasser bedürftige Opuntia genügend Wasser bekommen damit diese eine ausreichende Größe hat um die heiße trockene Zeit zu überstehen bis im Juni oder August der Monsun nächste Regenfälle bringt.
Das würde erklären das ich in meinem heißen Brutkasten kein Erfolg habe.

Poco, die Kakteen in Kanada sind die nördlichsten, da sind die Escobaria vivipara um Calgary zu nennen, die Opuntia humifusa in der Nähe von Detroit (US) und die nördlichste population Opuntia fragilis am Peace River.
Die kanadischen Behörden sind diesbezüglich nicht weniger streng, die verstehen natürlich auch gar nicht diesen Hype auf ihre Kakteen, es gibt doch Millionen identische Pflanzen in den Staaten.
Man sagt den kanadischen Pflanzen nach das diese etwas Nässe empfindlich sind da in Kanada im Winter in weiten Teilen des Landes den ganzen Winter über Schnee liegt und die Pflanzen somit Monate lang gefroren unter einer Schneedecke verbringen.
Ähnlich wie mit Orostachys sind die Kanadier angeblich etwas empfindlich auf hohe Feuchtigkeit im Winter und reagieren empfindlich auf zu viel Wintersonne.
Aber Du als Glochiden Fetischist könntest hier ja versuche machen.
Ach und zu deiner Frage, ich kann weiterhin in die USA reisen, in den Staaten läuft noch ein Verfahren gegen ein Mann der meiner Freundin geschütztes falsch deklariertes Saatgut gegeben hat, daher muss ich vielleicht noch einmal rüber obwohl ich das überhaupt nicht will, weil so gerecht und zivilisiert geht's da halt doch nicht zu.
Vieles in den Staaten ist Show, die Hochhäuser wo in den Himmel ragen und auf der anderen Seite die Obdachlosen Crackheads davor neben der Straße mit Schlaglöcher so groß das ein Reifen drin Platz hätte...
Mal abwarten was passiert, die Person war jedenfalls vor kurzem verhört worden, aber es ist natürlich ein amerikanischer Staatsbürger, das könnte den unterschied bedeuten.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2196
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten