Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

+3
benni
OPUNTIO
NussKakteen
7 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  NussKakteen Mo 13 Jul 2020, 15:08

Hallo zusammen Smile

Schon seit dem letzten Jahr bemerke ich auf meinem Balkon in aber insbesondere unter den Töpfen meiner Kakteen kleine Krabbelviecher. Dieses Jahr sind es noch etwas mehr geworden und es scheint ihnen bei mir gut zu gehen. Ich dachte bisher es könnte sich um Springschwänze handeln, bin mir da aber nicht mehr so sicher. Bisher hatte ich keine Probleme mit ihnen und die Pflanzen wachsen unbeeindruckt weiter.

Sie sind hellgrau bis dunkelgrau/schwarz und zwischen 0,5-1mm bis 3mm groß und ziemlich flink.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Bild wurde mit dem Handy unter Zoom aufgenommen, das Kerlchen war in der Realität 3mm und der größte den ich gefunden habe.

Sind es Springschwänze? Wenn ja, besteht hier Handlungsbedarf?
Falls nicht, was ist es und besteht dann Handlungsbedarf?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

MfG Alex


Zuletzt von NussKakteen am Mo 13 Jul 2020, 15:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Einfügen Bildunterschrift)
NussKakteen
NussKakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Aztekium, Geohintonia, Blossfeldia, Austrocactus, Winterharte, Dioscorea

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  OPUNTIO Mo 13 Jul 2020, 15:46

Hallo Alex

Springschwänze lieben es feucht und ernähren sich hauptsächlich von verottendem Pflanzenmaterial.
Wenn sie unter den Kakteentöpfen sind, würde ich sagen das du die Pausen zwischen dem Gießen verlängern musst, damit alles abtrocknen kann.
Evtl ist auch der Anteil an Blumenerde in deinem Substrat zu groß. Denn davon ernähren sich die kleinen Akrobaten.
In rein mineralischem Substrat oder mit geringem Humusanteil halten sich Springschwänze kaum auf.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4400
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  benni Mo 13 Jul 2020, 16:00

Hallo Alex,

es könnte sich bei den kleinen, sehr flinken Insekten um Wurzelthripse
handeln; sie vermehren sich explosionsartig.
Als ich sie einstens an meinen Lithops hatte, habe ich mehrmals mit Bacillus
thuringiens gegossen, was aber nur die erwachsenen Tierchen erwischt.
Nach kurzer Zeit sind sie wieder da.
Ein spanisches Forenmitglied hat mir geraten, Diatomeenpuder - Kieselgur
in Pulverform, wird normalerweise gegen Milben bei Geflügel benutzt, zu verwenden.
Habe ich erst auf die Oberflächen gestreut, ohne viel Erfolg, denn die Viecher
kommen kaum nach oben und dann damit gegossen - bis jetzt sehe ich keine
mehr nach etwa zwei bis drei Monaten.
Ist vielleicht einen Versuch wert.
Liebe Grüsse
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1128
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  NussKakteen Mo 13 Jul 2020, 22:35

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

@OPUNTIO
Genau die Punkte haben mich auch stutzig gemacht. Die Tiere kamen insbesondere auch unter rein mineralischen Aussaattöpfchen vor, die komplett trocken waren und auch sonst hatten längere Trockenphasen keinen großen Einfluss auf die Population.

Ich habe heute leider auch ein Schadbild auf einer meiner Crassula ovata entdeckt, welches sich leider viel zu gut mit Bildern zu "Schadbild Thripse" von Google deckt Mad Nachdem ich dann kurz einige Nervenzusammenbrüche überstanden hatte und den Kakteen aus Frust doch nicht abgeschworen hatte, werde ich die Tage zunächst einiges an Blautafeln ausbringen. Die restlichen Pflanzen mit ähnlichen Tieren und Schadbildern (Pfefferminze und Rosmarin) werde ich entsorgen, die Rettung ist es mir leider nicht wert und nach einem möglichen Spritzen will ich mir daraus eh keinen Tee / Gewürz mehr machen.

Ich werde morgen noch Bilder zu den Schäden nachliefern.

MfG Alex
NussKakteen
NussKakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Aztekium, Geohintonia, Blossfeldia, Austrocactus, Winterharte, Dioscorea

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  abax Mo 13 Jul 2020, 22:47

Hallo Alex,
du liegst mit deiner ersten Vermutung richtig- das sind mit Sicherheit Springschwänze -und ebenso sicher keine Thripse- und damit keine Gefahr für deine Pflanzen. Solange die Luftfeuchtigkeit unter den Töpfen genügend hoch ist, und es irgendwelches humoses Material gibt, knabberen sie halt daran rum.

Thripse (Fransenflügler) hätten als aIs Imago Flügel und sind auch schmäler.
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 990
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  Trude Mi 15 Jul 2020, 12:34

Ich hatte auch schon mal so Tierchen im Topf, aber die Unterscheidung bei diesen Miniviechern ist ja ziemlich schwierig...könnte man diese klebenden Blautafeln zu den Pflanzen stecken und schauen wer die toll findet? Also nach dem Motto Thripse kleben dran, Springschwänze würden die ignorieren?
Zumindest würde es in soweit helfen das ein festgeklebtes Exemplar still hält und mit einer Lupe genauer betrachtet werden könnte scratch?
Trude
Trude
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 470
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  l. Kimberley Mo 27 Jul 2020, 22:11

Trude schrieb:Ich hatte auch schon mal so Tierchen im Topf, aber die Unterscheidung bei diesen Miniviechern ist ja ziemlich schwierig...

Hi, das finde ich auch. Hab jetzt auch nochmal gestöbert, weil ich auch, gerade an den besonders trockenen Töpfen, ähnliche Tiere hatte.
Es gibt auch noch Staub/Bücherläuse, die finde ich recht ähnlich, wenn auch nicht identisch bei längerem Betrachten. Pflanzen sind jetzt nicht ihr primäres Lieblingshabitat, aber wenn man im Haushalt welche hat, können da sicher auch mal welche lungern.

ps... "Zumindest würde es in soweit helfen das ein festgeklebtes Exemplar still hält und mit einer Lupe genauer betrachtet werden könnte"...die Idee ist ganz gut, hatte ich auch mal Laughing aber meine Makrofunktion hat nicht ganz ausgereicht, die Viecher waren noch kleiner als Trauermücken [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
l. Kimberley
l. Kimberley
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 447
Lieblings-Gattungen : alles was klein und knubbelig ist

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  Trude Di 28 Jul 2020, 15:29

Ich habe mir jetzt mal Blautafeln bestellt um eventuell Thripse so schon mal ausschließen zu können. Wenn du welche haben möchtest, also Blautafeln, melde dich @I. Kimberley
Trude
Trude
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 470
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  l. Kimberley Di 28 Jul 2020, 18:55

Trude schrieb:Ich habe mir jetzt mal Blautafeln bestellt um eventuell Thripse so schon mal ausschließen zu können. Wenn du welche haben möchtest, also Blautafeln, melde dich @I. Kimberley

Oh das ist aber super nett von Dir! Aber ich habe so momentan- augenscheinlich- keine Probleme. Ganz lieben Dank trotzdem!!
l. Kimberley
l. Kimberley
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 447
Lieblings-Gattungen : alles was klein und knubbelig ist

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  Trude Di 28 Jul 2020, 20:16

Ich zwar auch nicht, aber gegen Ende des Sommers wollte ich das mal ausprobieren. Einfach um zu sehen ob ich mir etwas mit ins Winterquartier schleppe. Behalte es im Hinterkopf und melde dich wenn  du magst Wink
Trude
Trude
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 470
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten