Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

+3
benni
OPUNTIO
NussKakteen
7 verfasser

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? - Seite 2 Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  NussKakteen Do 06 Aug 2020, 10:34

Ich habe die Situation mal im Auge behalten und konnte die Viecher nach einiger Zeit auch zu Hauf unter einem Sack Blumenerde finden. Da haben Thripse nichts zu suchen, daher gehe ich jetzt von Springschwänzen aus. Die haben sich jedoch ziemlich gut vermehrt, insbesondere in den nicht sukkulente Pflanzen.

Da ich immer mal wieder bei sehr jungen Sämlingen beobachten musste, dass der Scheitel angefressen wurde, könnte es sein, dass die Springschwänze bei Nahrungsmangel durchaus Sämlinge interessant finden. Ich bestelle die Tage mal einen Haufen Raubmilben und lasse sie auf dem Balkon frei. Das und ein trockener Umgang sollte zumindest soweit zur Bestandskontrolle taugen, dass es keine weiteren Schäden gibt.

Weiter konnte ich beobachten, dass die Viecher, wenn man sie lange genug mit dem Finger nervt, anfangen zu springen Very Happy Das passt umso mehr auf Springschwänze.

Kann es sein, dass Springschwänze derart Wurzeln angreifen, dass sich ein Schadbild an manchen Blättern zeigt? Ich muss meine Pfefferminze entsorgen, da alle Blätter silbrig-weiß waren (kein Überzug, Blattfarbe selbst) und wie ausgesaugt. Die Schäden waren aber mit den gerollten Blättern durch Blattläuse nicht zu vergleichen.

LG
Alex
NussKakteen
NussKakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Aztekium, Geohintonia, Blossfeldia, Austrocactus, Winterharte, Dioscorea

Nach oben Nach unten

Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig? - Seite 2 Empty Re: Springschwänze oder doch anderer Schädling? Handeln notwendig?

Beitrag  Cristatahunter Do 06 Aug 2020, 12:35

Springschwänze sind Allesfresser und Opportunisten. Es sind die ältesten Insekten der Welt und haben sich an alles angepasst. Sie leben in der Arktis und in Regenwäldern. Neu entstandene vulkanische Inseln werden als Erstes von Springschwänzen bevölkert.

Wenn du die Tiere nicht bekämpfen kannst/willst so solltest du dich mit ihnen arrangieren. Biete ihnen Nahrung an. Dann lassen sie deine Pflanzen in Ruhe.

Fülle einen Kübel mit halbvergohrenem Kompost und stelle diesen an einen warmen Ort und halte diesen feucht. Schau dich um, wenn du merkst dass die Springschwänze Quartier bezogen haben, entfernst du den Kübel mit den Springschwänzen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten