Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

+33
Adrian22
Chouchoulina
CharlotteKL
jupp999
Antonia99
Kakteea
Zahni
Vespasian
Kaktusfreund81
Dropselmops
Beetlebaby
günni
plejadengucker
Torsten
Didi52
Shamrock
Gast,
Willi P
ClimberWÜ
Kakteenfreek
Hardy_whv
Sina
sensei66
Pieks
Cristatahunter
Dietmar
andi1234
Matches
lautaro
Aldama
Mexcacti
Msenilis
felbi
37 verfasser

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Adrian22 Do 12 Mai 2022, 18:58

Soweit ich weiß, dürfte die Bestimmung bei so kleinen Sämlingen schwierig werden. Um das nochmal klar zu stellen: Arten kommen in der Natur vor, Sorten sind von Menschen gezüchtet. Düngen sollte man glaub ich erst erwachsene Pflanzen. Viel Glück mit den Kleinen Very Happy
Adrian22
Adrian22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Pachypythum, Cleistocactus, Opuntia

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Tarias Do 12 Mai 2022, 21:13

Adrian22 schrieb:Düngen sollte man glaub ich erst erwachsene Pflanzen.

Kinder brauchen Futter, damit sie wachsen. Alle Kinder, sogar Kakteenkinder.
(Ich finde es immer interessant, wie sich solche Aussagen in den Köpfen festsetzen. Wovon sollen die Zwege denn wachsen, Luft und Liebe? scratch  Ist nicht böse gemeint, es ist einfach nur seltsam, wie bei vielen Leuten irgendeine irgendwo aufgeschnappte Information ohne Skepsis übernommen wird ... So, Ende der Belehrung Wink .)
Die Knirpse vertragen auf jeden Fall eine leichte Düngergabe (ca. 1/3 - 1/2 der auf dem Dünger angegebenen Menge). Wie oft du düngst, hängt auch davon ab, was für Gattungen in der Mischung sind.
Normalerweise sind in solchen Mischungen keine besonders anspruchsvollen und schwierigen Gattungen drin.
Ich würde einfach die goldene Mitte nehmen. Nicht bei jedem Gießen düngen, aber vielleicht bei jedem 2-3 mal.

Wenn du das mit dem Gießen in diesen Kokosfasertöpfen im Griff hast, würde ich sie noch eine Weile da drin lassen, bis sie etwas größer sind.
Pikieren kannst du auch vor der magischen 9-Monats-Grenze (wo kommt die denn auf einmal her? Mit 9 Monaten habe ich meine Hybridensämlinge oft schon drei mal pikiert), wenn du den Eindruck hast, dass sich bei den Sämlingen nichts mehr tut, oder sie sich beengen.
Vulcatec ist ein gutes Allroundsubstrat, damit machst du auf jeden Fall nichts falsch.

Und wenn du nicht alle durchbekommst: Wir alle haben klein angefangen Wink . Mit den Erfahrungen aus dieser Aussaat klappt es dann bei der nächsten vermutlich schon deutlich besser.
Ich würde bei der nächsten Aussaat aber gleich in Kakteensubstrat und nicht in rein organisches Substrat sähen.

Viel Erfolg mit den Winzlingen!
Tarias
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1872
Lieblings-Gattungen : Chamaecereus, Aylostera, Echeveria

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Adrian22 Do 12 Mai 2022, 22:11

Tarias schrieb:Kinder brauchen Futter, damit sie wachsen. Alle Kinder, sogar Kakteenkinder.
(Ich finde es immer interessant, wie sich solche Aussagen in den Köpfen festsetzen. Wovon sollen die Zwege denn wachsen, Luft und Liebe? scratch  Ist nicht böse gemeint, es ist einfach nur seltsam, wie bei vielen Leuten irgendeine irgendwo aufgeschnappte Information ohne Skepsis übernommen wird ... So, Ende der Belehrung Wink .)
Sollten nicht normalerweise noch genug Nährstoffe im Substrat sein oder wird das von den vielen Sämlingen so schnell ausgelaugt?
Adrian22
Adrian22
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 526
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Pachypythum, Cleistocactus, Opuntia

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Shamrock Do 12 Mai 2022, 23:19

Meist hilft es die foreninterne Suchfunktion zu nutzen, denn solche Fragen sind hier natürlich schon zigfach gestellt worden. Wink

Mit dem Pikieren würde ich so lange wie möglich warten. So ein drastischer Eingriff wirft jeden Sämling massiv in seiner Entwicklung zurück und desto älter er ist, desto besser steckt er´s auch weg.

Ich denke übrigens eher Arten als Sorten und da muss man bei vielen auf die Blüte warten, um eine genaue Aussage treffen zu können. Jetzt warte also erstmal bis sie alt und groß genug sind, damit man ihre arttypischen Merkmale überhaupt erkennen kann. In dem Alter kann man ja noch nicht einmal unterscheiden, ob es nun Säulen- oder Kugelkakteen sind.

Wie´s um den Nährstoffgehalt in diesem Kokohumzeugs bestellt ist, kann ich nicht beurteilen. Prinzipiell muss man jedenfalls bei mineralischen Substraten natürlich mehr düngen, als bei humosen Anteilen.

Toi! Toi! Toi! Very Happy
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28566
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  sensei66 Fr 13 Mai 2022, 11:42

Chouchoulina schrieb:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das werden sicher Ferocacteen. Für eine Artbestimmung sind die noch zu klein.

sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2392

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Esor Tresed Fr 13 Mai 2022, 11:49

Rein aus Interesse: Woran siehst du, dass es Feros und nicht z.B. Echinokakteen werden?
Esor Tresed
Esor Tresed
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  jupp999 Fr 13 Mai 2022, 12:03

Wenn man schon oft Feros ausgesät hat ... . Wink
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4652
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Esor Tresed Fr 13 Mai 2022, 12:28

Und der Unterschied lässt sich nicht beschreiben? Schade.

Ich muss dringend ein Haus bauen, damit ich Platz habe Feros (und andere) auszusäen.
Esor Tresed
Esor Tresed
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 699
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  jupp999 Fr 13 Mai 2022, 12:41

Und der Unterschied lässt sich nicht beschreiben?
Grusonii-Sämlinge habe ich nicht mehr vor meinem "geistigen Auge" ... .
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4652
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht. - Seite 9 Empty Re: Bräuchte Hilfe bei meiner Sämlings-Aufzucht.

Beitrag  Chouchoulina Fr 13 Mai 2022, 18:39

Tarias schrieb:
Adrian22 schrieb:Düngen sollte man glaub ich erst erwachsene Pflanzen.


Wenn du das mit dem Gießen in diesen Kokosfasertöpfen im Griff hast, würde ich sie noch eine Weile da drin lassen, bis sie etwas größer sind.
Pikieren kannst du auch vor der magischen 9-Monats-Grenze (wo kommt die denn auf einmal her? Mit 9 Monaten habe ich meine Hybridensämlinge oft schon drei mal pikiert), wenn du den Eindruck hast, dass sich bei den Sämlingen nichts mehr tut, oder sie sich beengen.
Vulcatec ist ein gutes Allroundsubstrat, damit machst du auf jeden Fall nichts falsch.


Huhu,

Das mit dem Pikieren ab 9-12 Monaten hatte ich in einem etwas älteren Buch bzgl. Kakteenpflege gelesen (von meiner Nachbarin geliehen).

Ich würde die Kleinen erstmal so lassen, auch im Gewächshaus. Sie weiterhin nur besprühen und dann mal mit leichten Düngergaben versuchen.

Lieben Dank für eure Antworten Winken
Chouchoulina
Chouchoulina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten