Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

+3
apution
ChristophS
obesum
7 verfasser

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  Tapeloop Mo 13 März 2023, 09:15

Hey Daniel,

rote Sämlinge sind nicht schlimm. Bei mir ist das auch oft so. Gerade wenn sie frisch keimen und es viel Licht gibt. Mit der Zeit werden die wieder grüner (zumindest bei mir). Und es ist auch normal immer wieder Sämlinge zu verlieren. Immer wieder sind welche plötzlich von heute auf morgen verschimmelt und ich frag mich warum Rolling Eyes . Einfach weiter machen, ein paar kommen immer durch!

Viel Erfolg weiterhin!
Tapeloop
Tapeloop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635
Lieblings-Gattungen : Kleine Kakteen (Rebutien, Mediolobivien, Aylostera, Sulcos) , Mesembs, großblütige Mammis, Lobivia (-Hybriden)

Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  De.Da. Mo 13 März 2023, 09:25

Hallo Johannes.
Ganz vielen lieben Dank für deine Antwort.
Ich habe den Abstand zu den Lampen inzwischen etwas erhöht und beobachte weiter.
Meinst du, dass 12h Beleuchtung etwas viel sind?
LG Daniel
De.Da.
De.Da.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 458
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpus,Echinocereus,Rebutia&Co,Neoporteria,Delosperma,Lithops,Schlumbergera

Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  Luca10.8 Mo 13 März 2023, 09:48

Hallo Daniel,

12h sind eigentlich absolut kein Problem, weniger würde ich auch nicht machen. Meine Aussaaten beleuchte ich 2x 6 Stunden, das sind ja letzlich auch 12h pro Tag! Very Happy Sehen doch schon echt gut aus deine Kleinen.

Liebe Grüße
Luca10.8
Luca10.8
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 109
Lieblings-Gattungen : Alles Querbeet

Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  Tapeloop Mo 13 März 2023, 09:50

Hallo Daniel,

das ist schwer zu beurteilen, wenn man es nicht direkt vor Augen hat. Aber für zu viel Licht müsste die Lampe schon sehr stark sein. Letztes Jahr hatte ich zwei relativ starke lampen und trotzdem sind die Keimling relativ lang geworden. Nach dem Rausstellen wurden sie wieder viel kompakter.
Meiner Meinung nach zeigen einem die Pflanzen schon, wenn es zu viel ist Brutal
Beobachte sie einfach gut. Wenn sie schlecht aussehen kannst du ja probieren ob weniger Licht hilft.

Ich hab dieses Jahr ein paar Echinocereen und Pediocacteen gesät. Die sind bei Keimung extrem rot gewesen. nach ein paar Wochen sind alle grün geworden und haben die ersten Dornen gebildet. Gerade ist ein Pedio noch gekeimt. Der ist knallrot, die anderen im selben Topf schon wieder grün.

Und 12h sind sicher kein Problem. Wenn man am Fenster sät hat es je nach Jahreszeit ja auch deutlich länger Licht. Ich hab bei Kunstlicht ca. 12h und funktioniert gut.
Tapeloop
Tapeloop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635
Lieblings-Gattungen : Kleine Kakteen (Rebutien, Mediolobivien, Aylostera, Sulcos) , Mesembs, großblütige Mammis, Lobivia (-Hybriden)

Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  oldieh Mo 13 März 2023, 10:25

Hallo Daniel, zu viel Licht glaub ich nicht.
Am natürlichen Standort geht auch niemand die Sämlinge schattieren und sie keimen und wachsen trotzdem.
Ich hab meine Sämlinge, entgegen der landläufigen Meinung, am Südfenster mit zusätzlicher 12h Beleuchtung. Cool
Mir ist noch kein Sämling verbrannt.
Alles was zu schwach ist überlebt dann halt nicht.
Nur die harten komm'n in Garten. Very Happy
Das sieht bei mir dann so aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
oldieh
oldieh
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  Gast Mo 13 März 2023, 10:50

Klar geht sie am Standort niemand schattieren. Deshalb wachsen sie dort auch im Normalfall im Schatten ihrer "Amme".
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  De.Da. Mo 13 März 2023, 12:15

Ich danke euch allen!!!
Bisher habe ich nur die Schaumstoffmatten  herausgenommen.
Diese waren dafür gedacht, dass die Sämlinge etwas näher am Licht sind.
Heute ist es draußen zwar warm aber ( windig und) trüb.
Also kaum Zusatzsonnenlicht.
Außerdem scheint besonders Freilea empfindlich zu sein oder die bekommt einfach im Überschneidungsbereich eine besonders hohe Lichtstärke ab.
Gekeimt sind auch Gymno. gibbosum v.nigrum von Kaktussnake und die ersten Rebutia (Mediolobivia) pygmaea sehe ich auch. Außerdem Tallinum caffrum von "Nikko".
Merci.
Toll... Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
De.Da.
De.Da.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 458
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpus,Echinocereus,Rebutia&Co,Neoporteria,Delosperma,Lithops,Schlumbergera

Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  Gast Mo 13 März 2023, 12:33

Fraileen wachsen meist im Gras und kommen daher mit weniger Licht zurecht, als die meisten anderen Kakteen.
Das zeigt, dass du ein gutes Auge hast und deine Aussaat im Blick hast - das ist doch schonmal die halbe Miete. *daumen*

Ein gewisser Rotanteil in der Epidermis ist der natürliche Sonnenschutz, ähnlich wie wir Menschen braun werden. Erst ab einen gewissen Punkt wird's kritisch, aber das wirst du dann sicher auch rechtzeitig erkennen. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat von winterharten Echinocereen und Escobarien

Beitrag  De.Da. Mo 13 März 2023, 18:37

Danke Matthias für die Kakteen...ähhh...Blumen...
Lg Daniel
De.Da.
De.Da.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 458
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpus,Echinocereus,Rebutia&Co,Neoporteria,Delosperma,Lithops,Schlumbergera

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten