Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Schneckenabwehr, ein Experiment

+9
nesssy
Manfrid
OPUNTIO
TobyasQ
oldieh
Henning
Litho
feldwiesel
nikko
13 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  OPUNTIO So 26 Mai 2024, 18:38

Wieso Nils?
Steh grad auf dem Schlauch.
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4176
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  Manfrid So 26 Mai 2024, 22:29

nikko schrieb:Ich habe schon alles mögliche versucht, Schneckenkorn, Bierfalle, sofortige Hinrichtung durch durchschneiden
Vielleicht hilft das Kupferband auch schon ohne Batterie? Ich habe meine gefährdeten Sachen auf 10cm hohen Kupfer-Fallrohrstücken stehen. Da sind sie ziemlich sicher.
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 901

sensei66 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  nesssy So 26 Mai 2024, 22:41

nikko schrieb:Moin,
...  Irgendwo habe ich gelesen, dass ein elektrischer Zaun die Schnecken fernhält, die Therorie ist, dass die Schnecke auf dem Weg nach oben irgendwann beide Pole berührt und dann ein kleiner elektrischer Strom durch sie fließt. Das ist für die Schnecke unangenehm, wer schon mal die Pole einer Batterie mit der Zunge berührt hat, weiß was gemeint ist.  Very Happy  ...

Das funktioniert bei meinem Gemüsebeet schon seit Jahren nach diesem Prinzip.
Statt Kupferband habe ich Litze aus dem Weidetierbedarf verwendet ( ist relativ preiswert )
Ich habe aus Terrassendielen eine Umrandung  gebaut, darauf zwei Reihen von der Litze getackert und eine 9Volt-Batterie angeschlossen.
Funktioniert perfekt!
Bei Interesse kann ich morgen gern mal Fotos machen.

Einen schönen Abend noch
Grüße
Ines
nesssy
nesssy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 84
Lieblings-Gattungen : verschiedene

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  Andreas75 So 26 Mai 2024, 23:52

Hy!

Ich habe sowohl starkes Interesse, als auch jetzt den zweiten Abend in Folge (in je etwa anderthalb Stunden) wieder über 500 Stück eingesammelt- in total bislang 2358 Stück. Nur Spanische Wegschnecken, unter Schonung der Schnegel und Gehäuseschnecken, die beide nicht wesentlich an Kakteen oder lebende Pflanzen gehen. Die Dreckbande frisst dies Jahr schlicht ALLES! Und ganz besonders gerne zarte junge, soeben entsprossende Opuntientriebe...
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 661
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty EXPERIMENT

Beitrag  Dietz Mo 27 Mai 2024, 00:08

HOCHBEETE AUS UNBEHANDELTEM UND NATURBELASSENEM LÄRCHENHOLZ UND KEINE SCHNECKENPLAGE:
Überall anderorts invasiver Überfall.Mögen diese Plagegeister kein Lärchenholz?
Dietz
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 921
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  feldwiesel Mo 27 Mai 2024, 11:40

Andreas75 schrieb:Hy!

...unter Schonung der Schnegel und Gehäuseschnecken, die beide nicht wesentlich an Kakteen oder lebende Pflanzen gehen....

Wie kommst Du denn da drauf? Die Gehäuseschnecken "rasieren" regelmäßig meine Semperviven ab und gerade gestern habe ich so einen jüngeren Akrobaten gesehen, der mit dem Gehäuse zwischen den Stacheln hing und seinen Fuß tief in das Gewebe einer Echinopsis hineingefressen hatte! Auch, dass sie den gesamten Scheitel einer Pflanze herausgefressen haben, kam schon mehrfach vor. Daher: alles was schleimt und kein Schneckenkorn mag, wird manuell beseitigt. Schnegel fressen nebenbei bemerkt nicht nur in jungen Jahren auch Grünzeug.

Es ist übrigens unglaublich, wie fest die Gehäuseschnecken (in dem Fall gefleckte Weinbergsschnecke) während der Paarung miteínander verbunden sind!
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2043
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  nikko Mo 27 Mai 2024, 13:54

Moin,
wie versprochen stelle ich das Ergebnis vor: Es funktioniert! Very Happy Very Happy Very Happy
Ich habe beobachtet, wie die Nacktschnecke den Rand der Schale hochwill, auf das untere Kupferband geht sie ohne Problem, dann berührt sie das obere Band und  sofort bricht sie ab und zieht sich zusammen, als ob Jemand sie berührt hat.

Meine Tagetes sind also unversehrt durch die Nacht gekommen, Dazu kommt, das es auch noch geregnet hat, also ideale Bedingungen für die Schnecken. Ich vermute die Batterie wird ewig halten, weil im Normalfall ja kein Strom fließt. Ich bin begeistert! Very Happy

Und ja, die Gehäuseschnecken und Schlegel fressen auch bei regelmäßig alles ab. So mancher Echinocereusscheitel ist dabei schon 'draufgegangen. Ich kann Andreas75 da nur zustimmen!

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4387
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Josef und feldwiesel mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  amoebius Mo 27 Mai 2024, 17:49

Hi Ines,

daran hätte ich wirklich großes Interesse. LG Nadine  Very Happy

nesssy schrieb:
Bei Interesse kann ich morgen gern mal Fotos machen.

Einen schönen Abend noch
Grüße
Ines
amoebius
amoebius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 600
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  feldwiesel Mo 27 Mai 2024, 22:06

nikko schrieb:... Es funktioniert! Very Happy Very Happy Very Happy
I...

Ich denke, da muss ich wohl auch anfangen zu bauen ... Laughing
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2043
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Schneckenabwehr, ein Experiment - Seite 2 Empty Re: Schneckenabwehr, ein Experiment

Beitrag  nesssy Mo 27 Mai 2024, 23:19

Hallo zusammen,

hier nun die Fotos:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

4 Terrassendielen habe ich zu einem Rechteck verschraubt ( ca. 2 x 2 m ) und leicht eingegraben, damit keine Schnecke drunter durch krabbelt.
Bei meinem anderen und ersten Beet fault das Holz ( Douglasie ) dort mittlerweile weg, ist  aber auch schon 10 Jahre im Einsatz.
Dieses hier gibt es seit 3 Jahren..

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

An den Ecken habe ich innen je ein kurzes Bewehrungseisen ins Erdreich eingeschlagen, damit nichts verrutscht.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2 Reihen der Weidezaun - Litze auf die Dielen aufgetackert und an eine 9 Volt-Batterie angeschlossen.
Diese ist in der Elektro-Klemmdose und damit vor Feuchtigkeit geschützt.
Ich muss nur noch darauf achten, das kein Gras oder andere Pflanzen eine Brücke bilden.
Zu Saisonbeginn gibts meist einmal Schneckenkorn um evtl. doch vorhandene Einwanderer los zu werden.
Ab und zu sollte nachgemessen werden damit man rechtzeitig merkt, wenn keine Spannung mehr anliegt.
Weil z. Bsp. die Batterie leer oder das Kabel in der Litze gebrochen ist. Passiert, wenn man oft genug mit dem Rasenmäher dagegen fährt.  *Nudelholz*

Die Kakteen auf der Terrasse haben die Schnecken zum Glück noch nicht entdeckt, aber mein Salat hätte ohne diesen Zaun keine Chance.

Viele Grüße  und eine schneckenfreie Zeit
Ines
nesssy
nesssy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 84
Lieblings-Gattungen : verschiedene

sensei66, nikko, amoebius, mei50, Dennis.R und Harry mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten