Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Seite 6 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Beitrag  papamatzi am Di 27 Dez 2011, 19:50

Karl1 schrieb:Man holt sich nicht nur Freunde, aber Kritik.
Gleich mal meine Kritik:

Riesen Vorhaben.
Großer Anspruch.

Ich bleibe Dein begeisterter Leser.

Smile
avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1201
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Die Schicks

Beitrag  Karl1 am Mi 28 Dez 2011, 10:18

Hallo,

Gleich mal meine Kritik:

Riesen Vorhaben.
Großer Anspruch.

Das ist keine Kritik, es ist eher eine Feststellung.

Ja, es ist ein großes Vorhaben über so viele Themen meine Gedanken jeden zu übermitteln.
Es wird auch nicht an einem Tage alles geschrieben. Es kann sich den ganzen Winter hinziehen.

Echinopsis


' Dark Melody '

Blume mit fast 5 Zoll (12.5 Zentimeter) darüber. Blumenblätter obovate (umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes), aber Aussehen ist schmaler, wenn verwickelt bei den kühlen Temperaturen; innere Blumenblätter tiefes fuchsia mit der dunkelroten Mittelrippe. Die äußeren Blumenblätter, die mit hellgrau gekennzeichnet wurden, einige Streiften in hellem Rot. Kehlkreis und Staubgefässe wächserne Magenta der Staubfäden mit pink Tönung. Narbe grün. Pflanze wächst halbsäulenförmig, zu 3 ½ Zoll (9 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu 1-1/8 Zoll (29 Millimeter) lang.
ISI 2000-8; HBG 85182, Schick 1391-5.

.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

.
Ähnliche Blüte hat die

Miracle

Da wollte ich mehr bei der Neuzüchtung die leuchtende Farbe zeigen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
.
Kindelvermehrung im Winter;
.
Bei mir werden 3 Mal im Jahre größere Kindel geschnitten.
Im Mai, Anfang Juli und im November.
Alle anderen anfallenden kleineren Kindel werden bis zu Ende August gepfropft.

Nach 3 - 4 Wochen Abtrocknung der Schnittstellen werden sie gesteckt.
Substrat besteht aus Bimskies 0 – 4 und darauf noch 5 mm Vogelsand.
Reinen Vogelsand wird bei mir nicht mehr genommen. Der Vogelsand verdichtet sich bei Nässe und die Wurzeln ersticken darunter, werden immer dünner und die Pflanze zeigt kein Wachstum mehr.
Bei den Kindeln vom Mai und Juni stehen die Chancen gut nach 6 Wochen Wurzeln zu treiben. In den Monaten August und September sind auch wieder an den Vermehrungsstümpfen größere Kindel nachgewachsen, aber eine Bewurzelung zum Herbst zu ist nicht mehr mit Sicherheit gewährleistet, also bleiben sie alle daran bis zum Ende November.
November werden die Kindel in beschriftete Papiertüten eingetütet und bis etwa Januar aufbewahrt. In dieser Zeit sind sie gut abgetrocknet und haben stellenweise schon Luftwurzeln gebildet.
Gesteckt werden sie im Januar in Pikierkästen der Zimmer - GWH. Dort stehen sie in Reih und Glied etwa 150 in einem Kasten. In den ersten zwei Wochen jeden Tag sprühen mit Zusatz von Chemisol. Wassergaben sind zu dem Zeitpunkt noch nicht notwendig. Zusatzbeleuchtung habe ich auch nicht außer dem Tageslicht. Eine Heizmatte mit 17 Watt schiebe ich unter zwei Kästen unter, so stehen zwei Kästen je zur Hälfte auf einer Matte und das alles auf einer 2 cm Styroporplatte, damit die Kälte der Fensterbank nicht durchschlägt. Wasserabzugslöscher sollten vorhanden sein.
Kein Substrat verwenden, welches schon ein Mal mit Kakteen in Berührung kam.
Damit haben wir alles getan um Pilzbefall vorzubeugen.
Auch nach diesen Vorsichtsmaßnahmen ist bei mir der Pilz in Kästen aufgetreten mit katastrophalen Auswirkungen.
Da steht man ein bisschen ratlos da. Auch Chemisol hilft nicht mehr.
Jeden Tag habe ich mir die Kästen vorgenommen und mit einem kleinen Löffel auf die Kindel getippt, befallene Kindel sind Matsch, daneben stehende Kindel sehen schon schlapp aus. Hier ist keine Rettung mehr möglich.
Was habe ich da gemacht.
Die befallenden Kindel wurden entfernt, auch die schlappen Kindel. Mit einem Löffel wurde das Substart bis auf den Grund entfernt und vernichtet.
Geht es immer noch weiter werden alle Kindel in neues Substrat umgesetzt.

Winterstecklinge müssen ständig unter Kontrolle stehen und sofort eingreifen.
Nach meinen Beobachtungen wurden nicht alle Sorten der Schicks befallen. Besonders hat es bei mir immer die Schick Minuet getroffen, hier sind mir immer alle Kindel vernichtet worden. Die Minuet raffte es mir immer dahin und daneben stehende Kindel, denen macht es nichts aus. Sind da bestimmte Sorten resistent?
Auch wenn das Risiko vor großen Verlusten bei der Winterbewurzelung groß erscheint, sind die Vorteile mit gut bewurzelten Ablegern in die neue Saison zugehen diese alles wert.
Im Mai stehen dann schon Ableger von 2-3 cm bereit.

Gruß

Karl



Zuletzt von Karl1 am Mi 28 Dez 2011, 10:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 559

Nach oben Nach unten

Re: Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Beitrag  DieterR am Mi 28 Dez 2011, 10:57

Hallo Karl,

Danke für die Schilderungen und die tollen Bilder.

Alles recht interessant zu lesen und die Farben der Blüten erhellen das derzeitige triste und trübe Wetter. Wink
avatar
DieterR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2269
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Rebutia, Echinocereus, Mesembs

Nach oben Nach unten

Re: Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Beitrag  papamatzi am Mi 28 Dez 2011, 12:47

Hallo Karl,
Karl1 schrieb:Das ist keine Kritik, es ist eher eine Feststellung.
Ja, je nachdem, was man unter Kritik versteht. Wink
Viele meinen mit Kritik nur "rummeckern".
Ich orientiere mich eher an der Auffassung, wie sie bei Theater, Filmen oder Literatur Verwendung findet. Konstruktive Kritik besteht meist "nur" aus Feststellungen. Smile Ja, und sie muss nicht immer negativ sein!! ^^ Wink

Deine Erfahrungen mit dem Vogelsand kann ich teilen. Ich hatte diese Methode anfangs auch probiert und gleich Mißerfolge gehabt. Es war einfach zu feucht und zu dicht. Wurzelchen und der untere Teil der Pflanze sind weggefault.
Seitdem bevorzuge ich die Bewurzelung in reinem Seramis. Ggf. tunke ich die Schnittfläche vorher nochmal kurz in Vogelsand, um die desinfizierende Wirkung zu nutzen. Was kleben bleibt, bleibt dran. Damit spare ich mir das Abtrocknen des Stecklings. Das Seramis muss anfangs natürlich komplett trocken sein.

avatar
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1201
Lieblings-Gattungen : Echinofossulos, Feros, EHs, Mammis, Gymnos und Navajoas

Nach oben Nach unten

Die Schicks

Beitrag  Karl1 am Do 29 Dez 2011, 08:00

Hallo,

heute möchte ich eine feine zarte Schick vorstellen.

Echinopsis
' Daydream '

Die Abstammung dieser Hybride ist kompliziert, aber daran beteiligt waren: Blush, Northern Lights, Orange Glory, Red Meteor, Stars and Stripes und White Knight.

Blume zu 4 ½ Zoll (11.5 Zentimeter) darüber. Blumenblätter obovate (umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes), zweifarbig gelborange und rosafarben mit der dunkleren rosafarbenen Mittelrippe. Kehlkreis hellgelb. Staubfäden gelb. Pflanze wächst kugelförmiges auf (9 Zentimeter) zu den Zoll 3½ darüber; zentrale Dornen bis (14 Millimeter) lang.
ISI 98-7; HBG 81759, Schick 1641-48.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

.

Ähnliche Sorte
Embraceable You

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
.

Gewächshaus:

Der größte Wunsch vieler Kakteenfreunde ist ein gutes großes Gewächshaus zu besitzen.
Gibt es was Schöneres für die Kakteen, welche hier untergebracht werden?

Im Spätwinter, im März bei Sonnenschein kann ich in meinem GWH schon Barfuss rumlaufen. Die Sonnestrahlen zaubern im nu eine mollige Wärme von über 20 ° ins GWH und was dem Hobbyfreund gut tut ist doch für seine Pflanzen bestimmt genau das Richtige.
Ich räume meist um den 15. März meine Kakteen wieder ins GWH hinein, bis alles an seinem richtigen Platz steht vergeht bestimmt eine Woche. Es muss wieder sortiert werden, was beim Ausräumen Ende Oktober und beim Einräumen Mitte März durcheinander gekommen ist.
Alles muss mit einem Griff gefunden werden und nicht bei gut 4000 Pflanzen das große Gesuche losgeht.
Es weht ein Frühlingsduft durch das Haus, es geht wieder los.
Beim Wachsen zu sehen und das kann man bei Kakteen ja eher selten, aber im GWH ist es schon möglich.

Leider haben wir es noch nicht so weit.
Ich besitze 2 GWH und habe sie mir angeschafft so wie ich sie gebraucht hatte.
Ein Kleines zu erst, dann einen Anbau in der gleichen Größe und das hat immer noch nicht gereicht, ein großes in der gleichen Größe wie die zwei Kleinen.

Tische wurden von mir selbst gebaut aus Regalteilen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Winterstandort jetzt stehen viel mehr darin.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Alles zu erschwinglichen Preisen.
Das alles nur zur Einleitung.

Jeder sollte sich überlegen wie er seine Kakteen pflegen will, welche Möglichkeiten habe ich.
Will ich sie übern Winter im GWH lassen, oder habe ich im Wohnhaus oder Wohnung so viel Platz alle Pflanzen unter zubekommen.
Habe ich vielleicht für die Zukunft vor ein wenig an andere Liebhaber abzugeben oder soll es nur ein reines Hobby sein.
Reicht da ein kleiner Heizer mit 2000 W im Dauerbetrieb bei -15 ° Kälte aus.
Heizkosten sind enorm hoch und wären die für ein 10 m² großes GWH ausreichend und auch sicher. Was ist wenn mal ein Stromausfall wäre.
Bei mir mit 4000 Pflanzen eine Katastrophe.
Ich habe für mich den beschwerlicheren Weg gewählt, in 10 Stunden ist alles aus- oder eingeräumt. Zwei Mal im Jahre habe ich die Kakteen in der Hand und kann dann wieder eine Woche Dornen entfernen.
Nicht diese 10 Stunden hintereinander, kein Stress, ein Rentner hat Zeit und kann seine Arbeiten einteilen.
Bei so einem Winter wie dieses Jahr sage ich mir, die hätten auch draußen bleiben können, bei einem Winter wie 2010 habe ich ganz anders gedacht.
Auch ab März bleiben meist 10 Tage wo der Heizer bei mir läuft, im ersten Jahr habe ich einen Stromzähler eingebaut und es waren 200 KW für 2 Monate rund 50 €.
Es kommt doch auch darauf an wie alt ist man, ist man Jung dann ein richtiges stabiles GWH, ist man schon an die 70 Jahr, dann möchte man seinen Kindern keinen Betonklotz hinterlassen.
Ich habe ein GWH ohne Fundamente gebaut. Es wurde auf Rasenkantensteine aufgesetzt 25 cm x 1,00 Meter und innen doppelte Baufolie und Teppich wie im Wohnzimmer ausgelegt. Das Alufundament habe ich ringsum in Beton eingelegt.
Es steht jetzt schon 4 Jahre ohne Nachteile. Zwischen den Tischen ist 70 cm der Gang und mit zwei Teppichläufern ausgelegt, diese wechselt man immer mal aus.
Arbeiten mit Substrat werden dort nicht gemacht.

Natürlich kann sich jeder nach seinem Geldbeutel was Besseres hinstellen, aber muss es eins sein vom Wert eines Kleinwagens?
Es ist natürlich Spitze.

Ich habe auch die Bilder hier im Forum mit den Totalschäden des GWH gesehen. Hier sind doch offensichtlich Baufehler begangen worden.
Ein GWH heute gesehen.
4 mm Hohlkammerscheiben, 12,25 m², 306 €

Billig GWH

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Streben

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Worauf kommt es besonders an, diese Verstrebungen müssen unbedingt vorhanden sein, sie geben dem GWH die Stabilität auch bei Sturm. Wem das noch nicht reicht kann ja Diagonal im Deckenbereich 2 Spanndrähte ziehen.
Wer so ein GWH hat ohne diese Streben, sollte auf einen Baumarkt und sich Streben besorgen.

Gruß

Karl
avatar
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 559

Nach oben Nach unten

Re: Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Beitrag  Wühlmaus am Do 29 Dez 2011, 20:29

Hallo Karl,

da schaut man mal ein paar Tage nicht so genau hier hinein, und schon hat man jede Menge nachzulesen.

Erstmal ganz herzlichen Dank für die neue Schriftgröße! Das ist eine Wohltat für meine alten Augen. Wink Du hast Dir ja tatsächlich eine Menge vorgenommen.

Karl1 schrieb:
November werden die Kindel in beschriftete Papiertüten eingetütet und bis etwa Januar aufbewahrt. In dieser Zeit sind sie gut abgetrocknet und haben stellenweise schon Luftwurzeln gebildet.

Das ist mal ein guter Tipp. Dann hat man wenigstens keinen Kindelsalat. Ich werde im Januar etliche Kindel schneiden. Jetzt weiß ich wenigstens, wie ich den Überblick behalten kann.

Karl1 schrieb:

Gewächshaus:

Der größte Wunsch vieler Kakteenfreunde ist ein gutes großes Gewächshaus zu besitzen.
Gibt es was Schöneres für die Kakteen, welche hier untergebracht werden?

Dem kann ich nur zustimmen - und ich arbeite fest daran!

Karl1 schrieb:
Die Sonnestrahlen zaubern im nu eine mollige Wärme von über 20 ° ins GWH und was dem Hobbyfreund gut tut ist doch für seine Pflanzen bestimmt genau das Richtige.

Eine beinahe philosophische Betrachtung! Das gefällt mir und genau so denken wir.



Die schöne "Embraceable You" war übrigens die erste Schick-Hybride von Deiner Seite, die mich so richtig angesprochen hat. Im ersten Jahr, das war glaube ich Frühjahr 2009, habe ich mir einige Samen bei Dir bestellt, die diese Hybride als einen der Elternteile hat. Damals habe ich mich ganz langsam an das Hybridenhobby herangetastet und hatte noch nicht allzuviel Ahnung, was es alles für bekannte Namen gibt. Das hat sich in diesen zwei Jahren geändert, aber der Grundstein wurde wirklich auf Deiner Seite gelegt. Was wären wir ohne Internet?

LG Elke


_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5414
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Beitrag  kakteen und mehr am Do 29 Dez 2011, 21:49

Hallo Karl,

nur noch mal kurz zum Kindelschneiden im Winter. Ist es denn wirklich empfehlenswert hier Kindel abzunehmen, wenn dann eigentlich dadurch mehr Probleme auftreten. Bisher habe ich immer im Frühjahr Kindel abgemacht und hatte dabei immer tolle Erfahrungen. Natürlich habe ich auch schon probiert im späten Herbst oder Winter Kindel abzumachen, mußte aber feststellen, dass diese dann entweder eher rückwärts gewachsen sind bzw. teilweise dann auch erst im Frühjahr mit der Wurzelbildung anfingen. Was aber auch eine entscheidende Rolle spielt ist doch die Größe der Ableger, wenn man ein zu kleines Kindel schneidet, kümmert dies meist ewig bis es dann richtig wächst.

Zum Thema GWH kann ich dir nur zustimmen, ist nicht ganz einfach die richtige Lösung für sich selbst zu finden. Da kommt man erst dahinter wenn man sich mit dem Thema intensiver beschäftigt. Hast du an den Seitenwänden keine Regale/Bretter? Platz für noch mehr Kakteen. Das mit dem Stuhl ist ganz toll, der steht in meinem GWH auch drin, da sitzt man im Sommer gerne mal abends nach der Arbeit und zur Übergangszeit und schlechtem Wetter im Sommer auch mal tagsüber.

Sehr interessant deine Berichterstattung bin eifrig beim Lesen dabei.
avatar
kakteen und mehr
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1206

Nach oben Nach unten

Borde

Beitrag  Karl1 am Fr 30 Dez 2011, 07:50



Hallo Jürgen,

es ist ein Unterschied, ob man verkaufen will oder nur für sich Ableger macht.
Die Stückzahlen für den Verkauf bestimmter Ableger sind im laufenden Jahr schon sehr geschrumpft und die Stückzahlen sollten wieder erhöht werden. Da kann man keine Jahreszeit verstreichen lassen ohne eine Vermehrung zu betreiben. Dann sind schon im Mai Ableger vorhanden mit der Größe von 2 – 3 cm.
Die Saison beginnt und viele EH Freunde werden jetzt erst munter und möchten sich mit Pflanzen eindecken.
Die GWH Bilder stammen von 2008. Jetzt ist die Borde rings um angebracht und das gesamte GWH von innen mit Luftpolsterfolie isoliert.
Im Hochsommer ist die Borde wieder leer geräumt, denn hier besteht Verbrennungsgefahr der Kakteen.
Es sieht nicht mehr so aus wie hier gezeigt.
Leider habe ich kein gutes Bild davon.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


avatar
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 559

Nach oben Nach unten

Re: Schick-Hybriden (= Echinopsis-Hybriden von Bobby Schick)

Beitrag  Karl1 am Fr 30 Dez 2011, 11:17



Hallo,

Echinopsis
' Desdemona '

Atomic X (Heavenly Twins X unbekannte Echinopsis Hybride). In dieser Sorte liegt ein sehr tieffarbenes Lila vor, mit einem dünnen rötlichen Mittelstreifen.

Blüten mit einem schwachen Duft, zu 4 Zoll (11 Zentimeter) darüber. Blumenblätter in zwei subequal (fast gleichgestellt in der Größe der Blütenblätter) Reihen, in obovate (umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes), gekräuselt, tief, purpurartig-rosafarben mit der dunkleren Mittelrippe und ziemlich undeutlichem rötlichem basalem Streifen. Kehlkreis und Narbe weiß. Staubfäden hellrosa. Pflanze wächst kugelförmig, zu 4 Zoll (9 ½ Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu (12 Millimeter) lang.
ISI 97-8; HBG 80594, Schick 824-16.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ähnliche Blüte

Bürgler Blau

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Marktforschung, Marktübersicht:

Sind vielleicht zu große Worte.
Der Markt wird beobachte und die Angebote der Schicks notiert.
Damit kann man seine Preise etwas geringer als die bestehenden Preise von anderen Anbietern gestallten.

Bei den seltenen Sorten muss man den Preis erst mal finden. Was wollen die Schickfreunde dafür bezahlen und da werden die Pflanzen mit 1,00 € eingestellt.
Es wird ein Durchschnittswert von 3 Pflanzen errechnet und den kann man für den Festpreis in der Zukunft einsetzen.
Dieser Preis ist meist nur ein Jahr gültig, dann sind auch die vorhandenen Ableger alle und im nächsten Jahr wird dann wieder ein Preis gesucht.
Das geht so lange bis man von Kunden hört, deine Preise sind moderat gehalten.
Anders ausgedrückt deine Preise sind ein Schnäppchen.

Bei ebay sind nach meiner Erfahrung etwa 95 % der Bieter auf Schnäppchen aus und nur 5 % wollen die Pflanze unbedingt erhalten. Wenn diese 5 % Leute aufeinander treffen kommt für den Verkäufer ein guter Preis heraus. Es kann aber auch ganz anders sein und die Pflanze geht für 1,00 € weg, um seine Pflanzen nicht für einen Apel und Papenstiel abzugeben muss mit einem Festpreis eingestellt werden.

Dann gibt es noch die besonders Schlauen, die belegen alle Angebote mit 1,00 €
und kümmern sich nicht mehr darum. Alle Pflanzen mit keinem 2. Gebot sind
Ihre. Solche Leute machen es bei mir nur zwei Mal, das sind die echten Schnäppchenjäger.

avatar
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 559

Nach oben Nach unten

Die Schicks

Beitrag  Karl1 am Fr 30 Dez 2011, 11:29

Hallo,

Echinopsis ' Djinni '

Blume zu 6 Zoll (15 Zentimeter) darüber. Blumenblätter obovate (umgekehrt eiförmige Form des Blütenblattes), die Inneren Blütenblätter spitz, stark gekräuselt, andere und Sepal (Kelch außen Blütenblätter), die über den inneres hinaus sich projizieren, scharf akut (spitz auslaufend). Innere Blumenblätter orange; andere pink zum dunklen purpurartig-rosafarben Kontrastieren zu den inneren Blumenblättern. Staubfäden dunkles terra cotta oder orange. Pflanze wächst kugelförmiges, zu fast 4 ½ Zoll (10.5 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu 5/8 Zoll (15 Millimeter) lang. Djin (plural für Djinni, Alternative von Jinni) sind magische Wesen, die ihre Form ändern können.
ISI 2000-9; HBG 85183, Schick 1235-47.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ähnliche Blüte

Beautiful Dreamer

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Marktübersicht:

Man sollte schon wissen was bei 1,00 € für den Verkäufer an Verkaufserlös übrig bleibt.
Privat, ab 101. Anzeige im Monat kostet das auch 25 c.
Aus dem Grunde werden auch Samenangebote oft gebündelt angeboten.
Wie schnell sind diese 100 Angebot im Monat erreicht
Preis ...................1,00 €
Einstellgebühr......0,00 €
1 Bild ................0,00 €
Zeit....................0,10 €
Verkaufsgebühr 11 %.0,11 €
PayPal 5 % .........0,05 €
-----------------------------
Erlös...............0,74 €
=============================

Bei dieser Aufrechnung ist noch nicht die Zeit fürs das Verpacken, Rechnung schreiben, Postweg enthalten.
Wer möchte sich da hinstellen und Ableger groß ziehen.
Als Hobbyzüchter hat man auch nicht so große Belastungen, es ist kein Vergleich mit einer Kakteengärtnerei mit Lohnkosten, Betriebskosten und Nebenkosten.
Wenn das Risiko und Vermehrung einfacher sein würde, bekämen die Hobbyzüchter kein Bein auf den Boden. Die Gärtnereien würden den Markt überschwemmen.
Von einer botanischen Art sind 1000 Korn auch 1000 echt Pflanzen dieser Art, bei EH oder TH sind 1000 Korn 1000 unterschiedliche Sorten.
Die vegetative Vermehrung mit Kindel ist eben mühsam.
Festpreise lohnen sich aber fast nur in einem Verkaufsshop bei ebay oder einen privaten Shop. Stellt man im privaten Bereich bei ebay mit Festpreisen die Pflanzen ein, dann bezahlt man sich dusslig.
Ein ebay Shop kostet auch und der sollte gut gefüllt sein. Wenn die Pflanzen den Verkäufer im laufe des Jahres ausgehen sollte der Shop geschlossen werden.

Gruß

Karl
avatar
Karl1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 559

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten