Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Echinopsis am Fr 29 Okt 2010, 20:09

Hallo liebe Ariocarpenfreunde,

heute, genau ein Jahr nach meinem letzten Problemfall eröffne ich hier ein neues Thema..eine Seite, die bisher fast nie angesprochen wurde.
Viele Leute halten Ariocarpen, teils als Randbegleitung, teils auch als Hauptsammelrichtung.
Häufig bekomme ich von solchen Leuten im Vertrauen Pflanzen, welche Sie nichtmehr richtig halten können, mit der Bitte es doch einmal zu versuchen, diese Pflanzen in Gang zu bekommen.
Leider ist dies nicht immer ganz einfach. Häufig sind nur sehr wenige, bzw gar keine Wurzeln vorhanden, oder die Pflanzen sind derartig ausgehungert (Warzen eingefallen) dass sie kaum mehr Kraft haben Wurzeln zu bilden.

Vor genau einem Jahr (Anfang Oktober 2009) bekam ich auf einer Kakteenbörse in Berg (Stöckelsberg) einen sehr alten Ariocarpus furfuraceus mit 14cm überlassen (für wenige Euronen), da die Pflanze in schlechtem Zustand war. Insgesamt hatte die Pflanze drei Faserwurzeln und war komplett ausgehungert.

Hier mal zwei Bilder von damals:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit viel Geduld und Vorsicht pflege ich solche Pflanzen. Gedüngt wird nur mit Wuxal, da dies der einzigste Dünger ist, den die Pflanzen richtig über die Epidermis aufnehmen.
Viel zu der Pflege möchte ich nicht schreiben..dazu ist andererorts schon viel erzählt worden.

Ich möchte euch lediglich die Pflanze heute, ein Jahr nach den oberen Fotos zeigen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ebenso habe ich heute einen Spross unterhalb des Scheitels bei dieser Pflanze entdeckt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Solche Erfolge sind für mich die schönsten.
Fertige Pflanzen kann man überall kaufen..alte ausgehungerte oder kranke Pflanzen wieder in Gang zu bringen ist deutlich schwerer.

Hier mein nächster Fall (eine andere Pflanze!), mal sehen wie er in einem Jahr aussieht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße,
Daniel




_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14393
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Astrophytum am Fr 29 Okt 2010, 21:55

Hallo Daniel,
also du hast schon ein Händchen für Kakteen! Der ist ja wieder sehr schön geworden. Wenn bei mir alles so gut wachsen würde.....
Mfg.Heinz
avatar
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2225

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  111tina111 am Sa 30 Okt 2010, 10:41

Glückwunsch Daniel,

den hast du wirklich wieder gut,dank deiner Pflege hinbekommen.

Ebenso hoffe ich,dass es der andere auch schaffen wird.

Viel Glück


111tina111
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  roli am Sa 30 Okt 2010, 11:52

Hallo Daniel,
da schließ ich mich der Tina voll an. Glückwunsch!
Für die meisten sind solche Planzen ein fall für die Tonne.
Weiter viel Erfolg auch mit der zweiten Pflanze. Ich bin mir sicher auch der wird es bei Dir wieder besser gehen. Laughing
Ich wünsche Dir uns allen anderen, ein schönes, sonniges Wochenende. Winken
avatar
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Echinopsis am Do 18 Nov 2010, 11:03

Danke euch!

Mittlererweile gibts auch von meinem neuen Fall (siehe die letzten zwei Bilder in meinem letzten Posting hier) etwas neues.

Die Pflanze habe ich 2 Tage lang komplett in lauwarmes Wasser eingelegt (Pflanze war komplett unter Wasser), in das Wasser habe ich eine hochdosierte Dosis Wuxal gemischt.
Früher wurden so Importe aus Mexiko wieder "fett" gemacht um sie besser verkaufen zu können.

Diese Methode habe ich hier auch angewendet, allerdings nicht aus dem Grund um wieder eine schöne Pflanze zu bekommen, sondern vielmehr um der Pflanze etwas mehr Potenz für den Winter zu geben.
Der Ariocarpus hat auch etwas Wasser aufgenommen und die Warzen wurden minimal dicker - dadurch auch die ganze Pflanze etwas schwerer.
Dieser kleine Trick reicht mir, um die Pflanze erfolgreich über den Winter zu bekommen, und dann im Frühjahr zu neuen Wurzeln zu bewegen.

Nachdem der Ariocarpus eine weitere Woche komplett abtrocknete (in einem kühleren Raum - wenn zu warm, dann verdunstet er ja wieder zuviel Wasser, und der ganze Effekt ist dahin) wurde er eingetopft und fixiert.
Dabei setze ich die Pflanze etwas tiefer, um einen besseren Halt zu haben.
Die Pflanze wäre jetzt am Standort auch tief im Boden, da sie ausgehungert ist. Treibt der Ariocarpus neue Wurzeln, und bekommt dadurch wieder Kraft, geht er wieder nach oben.
(Daher werden Ariocarpen bei richtiger Haltung nach der Kulturperiode im Herbst auch kleiner, und ziehen ein).

Noch zwei Fotos für dieses Jahr, jetzt darf er erstmal seine Winterruhe halten!!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nächstes Jahr kommt die Pflanze im Gewächshaus unter den Tisch, wenn dann jemand hinlangt um zu wackeln hacke ich die Finger persönlich ab. Laughing
Gerade bei der neuen Wurzelbildung sollte man solche Pflanzen am besten komplett in Ruhe lassen!

Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14393
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  bucovina am Mo 22 Nov 2010, 11:21

Danke für die ausführliche Beschreibung.

Und es ist echt interessant wie zäh Kakteen sind.

Viel Erfolg mit dem neuen Problemfall. Smile



avatar
bucovina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 107

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Echinopsis am So 20 März 2011, 18:00

Hallo zusammen,

mittlererweile gibt es wieder einen neuen Fall aus dem Krankenzimmer zu vermelden.

Mein alter A. confusus, den ich vor ca. genau einem Jahr auf einer Börse gekauft hatte (er hatte gar keine Wurzeln mehr, war in Torf gesessen und war teilweiße pilzig) hat angefangen neue Wurzeln zu treiben!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lG!
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14393
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Leon am So 20 März 2011, 19:57

Hi Daniel,

meinen Glückwunsch die Pflanzen hast du allesamt wieder sehr gut hinbekommen. Die ,,Einlegemethode'' gefällt mir sehr gut danke . Die muss ich auch direkt ausprobieren, wenn ich mal wieder eine schlecht gepflegte Pflanze in die Hände bekomme.

gruß Leon
avatar
Leon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Echinopsis am Mi 24 Aug 2011, 14:34

Hallo zusammen,

ich würde sagen das Warten hat sich rentiert.

Mittlererweile habe ich die Pflanze aus dem ersten Beitrag in diesem Thread exakt zwei Jahre lang, nun haben sich die ersten Blüten seit ich sie habe bei mir heute entfaltet. Was für eine schöne Überraschung im GWH - die Pflanze ist wirklich zu einem wahren Prachtstück geworden.

Aber seht selbst (zum Vergleich dieselbe Pflanze vor genau zwei Jahren im ersten Beitrag, ersten zwei Bilder).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lG,
Daniel


_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14393
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Verhungerte Ariocarpen wieder in Gang bringen!

Beitrag  Nicki333 am Mi 24 Aug 2011, 15:04

Hallo,
der ist wirklich wunderschön geworden! Da sieht man wieder, dass es sich lohnt, kranke Pflanzen wieder "aufzupäppeln" anstatt sie wegzuschmeißen.
LG, Nicki
avatar
Nicki333
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 155
Lieblings-Gattungen : Astros, Turbinis und Gymnos

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten