Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Thysanoptera aka Thripse?

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 27 Sep 2017, 20:24

Akka von Kebnekajse schrieb:Hallo zusammen,
nachdem ich die Spinnmilben los geworden bin habe ich heute - erst auf meinen Zimmerpflanzen und dann - auf den Blüten meiner neuen Lithops von der Bayernbörse Thripse entdeckt Shocked
Hier in diesem Thread wirkten 2015 alle Betroffenen ziemlich verzagt, was den Kampf mit den Biestern angeht...
Kann mittlerweile jemand Neues berichten? Hatte jemand Erfolg mit der Bekämpfung?

Meine Radikalkur sah bisher so aus, dass ich die offensichtlich befallenen Zimmerpflanzen direkt entsorgt habe, bei den Lithops auf dem Balkon habe ich die Blüten samt Thripsen abgeschnitten und die Pflanzenkörper danach kräftig mit Regenwasser abgesprüht.
Für die Zimmerpflanzen bestelle ich mir gleich noch Raubmilben, aber im Winterquartier der Kakteen überleben diese ja nicht...

Besonders Christatahunter hatte ja schon reichlich Thrips-Bekanntschaften geschlossen: Bist du sie letztlich los geworden?

Mal wieder besorgte Grüße
Akka
Ja, ich bin diese hartnäckigsten aller Schädlinge los geworden. Auch ein Kollege von mir hatte so viele Thripse das er kurz davor stand aufzugeben. Nichts hatte geholfen.
Wir hatten die SEUCHE bei der gleichen Kakteengärtnerei eingefangen. Tripse sind so schwehr zu bekämpfen weil sie sich in den Knospen und Blüten verstecken können. Selbst systemische Mittel nutzten nur kurz und in windeseile haben sich die Biester wieder vermehrt.
Das Mittel besteht aus Nafta und Chlorpyriphos. Nafta ist ein öliges Kontaktmittel und Chlorpyriphos das Gift.
Es wird direkt vor der Anwendung gemischt und in Wasser zu einer Emulsion gemixt und gesprüht.
Es hat eine oberflächliche Langzeitwirkung und bleibt lange auf der Epidermis aktiv. Es darf aber nur wärend längeren Schlechtwetterphasen angewendet werden. Bei vollem Sonnenschein wird die Epidermis sonst geschädigt. Die Thripse bewegen sich meist in Ritzen, Furchen, zwischen den Rippen, in Knospen, Blüten und deren Schuppen. Dieses Nafta dringt überal ein und transportiert das Gift genau dort hin wo sich die Quälgeister verstecken. Da es noch lange aktiv bleibt, erwischt es auch die Nachzügler. Nur weil sie darüber laufen.
Ein Nachteil die Kakteen sehen einige Tage aus, als hätte ich sie mit Blattglanz übersprüht.
Eine einmalige Behandlung setzt dem Spuk ein Ende. Sogar Extrembefall wie bei meinem Kollegen wird eliminiert. Der Kollege hat sich aber noch nicht wie besprochen dankbar gezeigt. Leider. Er hatte mir Kakteenliteratur versprochen und ist nicht mal zu mir zu Besuch gekommen. Weder vor noch während oder nach meinem Tag der offenen Tür.
Wer Rat sucht, bekommt diesen per PM.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15394
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Sep 2017, 14:17

Nachtrag Nafta wird im deutschen sprachgebrauch so geschrieben: Naphtha
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15394
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  romily am Do 28 Sep 2017, 14:46

Dafür wird Chlorpyriphos bei uns "Chlorpyrifos" geschrieben. Im Mittel stimmts also wieder. Laughing

Meines Wissens ist der Wirkstoff aber in Deutschland nicht zugelassen.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1736
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Sep 2017, 15:35

Naphtha ist ein Bestandteil von Blattglanz.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15394
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  romily am Do 28 Sep 2017, 17:17

Das meinte ich nicht, ich meinte das Chlorpyriphos.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1736
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Sep 2017, 19:41

romily schrieb:Das meinte ich nicht, ich meinte das Chlorpyriphos.
In der Schweiz ist es auch nicht erhältlich.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15394
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

tripse

Beitrag  agapanthus am Sa 30 Sep 2017, 20:59

hallo,eine frage:wie ist die Mischung Naphtha,chlorpyrifos,wasser. welches Verhältnis! danke im voraus.

agapanthus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : mexikaner und andere schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Thysanoptera aka Thripse?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 30 Sep 2017, 21:25

Es ist ein Produkt aus dem Handel aber in D nicht zugelassen. Ich habe nicht selber gemischt.


Es heisst Flower Oleotion.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15394
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

thripse

Beitrag  agapanthus am So 01 Okt 2017, 11:49

hallo,danke für die schnelle antwort. habe mittel schon bestellt (Spanien)

agapanthus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : mexikaner und andere schönheiten

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten