Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Spickerer am Di 07 Nov 2017, 18:10

Hallo "MaBo66",
das mit der zweiten Wahl lasse ich so nicht gelten. Schau dir die Pflanzen auf dem letzten Bild von "Gymnocalycium" mal an. Wie will man von denen den Schönsten für sich heraussuchen. Ich denke, wenn man einen davon raussucht, bleiben viele andere Schöne übrig und mancher findet den schön, den man selber vielleicht nicht haben möchte. Mit der Zeit werden sie alle schön, wenn sie einen guten Standort haben; dass gilt besonders für G. ungispinum.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Den wurzelechten hier fand ich im Internet - Jemand hatte ihn übrig, zweite Wahl?

Gruß, Spickerer

Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1268
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Echinopsis am Mo 24 Dez 2018, 09:33

Hier mal meine, alle wurzelecht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15395
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Astrophytum am Mo 24 Dez 2018, 10:33

Danke Daniel,
das sind ganz tolle Pflanzen. Wenn meine mal Samen machen bleiben die Nachzuchten auch alle WE. Evtl kann ich auch mal einen rückbewurzeln....
Frohe Weihnachten. Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2720

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Gymnocalycium am Mo 24 Dez 2018, 10:40

hallo
erstaunlich zu dieser Form ist, daß es zwar eine Slaba Nummer gibt, aber meines Wissens keinen Standort, also entweder nur ein Mutation oder Selektion; es heißt zwar Provinz Salta südlich Puerto Tastil, aber mir ist keine einzige Standortaufnahme bekannt
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1289
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Astrophytum am Mo 24 Dez 2018, 10:48

Meines Wissens ist das eine selektion. Ich habe hier noch Pflanzen mit längeren Dornen, aber genauso schön und krallenartig.
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2720

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Echinopsis am Mo 24 Dez 2018, 10:50

Danke Heinz!
Gepfropft ist doch ok, es geht ja nur darum schnell Samenträger zu bekommen. Die nächste Generation ist dann ja auf eigenen Füßen.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15395
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Markus am Do 27 Dez 2018, 17:57

Mein Exemplar ist direkt von Dr. Slaba, den ich geuer im Frühling besuchte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Markus
Markus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 644
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, aber nicht nur!

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Spickerer am So 10 März 2019, 17:01

Hallo zusammen,
hier mal was zum nachdenken. Ich höre immer wieder, dass es keine Standortfotos von G. spegazzinii ungispinum gibt. Ist das denn so wichtig und auch richtig? Wenn es sich hier um eine Selektion handelt, können ja die Vorfahren ganz anders ausgesehen haben. Entstanden sein könnte er aus einer Kreuzung eines kurzdornigen und eines derbdornigen der gleichen Region. Einer Beobachtung von Piltz zufolge, kommen verschiedene Dornentypen in gleichen Gebieten gut vermischt vor. Möglich wäre ja dann alles.

Zwei interessante Hinweise auf kurze Dornen finden sich in "Kakteen und andere Sukkulenten. Im 19. Jahrgang Heft 5, Mai 1968 schreibt Fr. Pazout aus Prag auf Seite 86 über eine an G. spagazzinii beobachtete „eigenartige Stachelbildung“ und bildet dieses Exemplar sogar dort ab. Die Bedornung stimmt zum Teil mit der eines G. spegazzinii ungispinum gut überein, wenn auch noch sehr variabel ausgebildet. Hierbei könnte es sich um eine maßgeblich verwendete Urform handeln. Wurden ihr Samen abgenommen und möglicherweise ausgesät? Ein sehr kurzer Bericht, leider nur mit einem vagen Hinweis auf die Herkunft aus einer Sammlung versehen.

Ein weiterer interessanter Hinweis findet sich in Kakteen und andere Sukkulenten, 28. Jahrgang, Heft 9, September 1977. Dort berichtet J. Piltz über die Art G. spegazzinii. Auf Seite 216 schreibt er unter anderem (Zitat 2. Absatz): „Etwas weiter südlich zwischen *Tolombon und La Viñita war das Verhältnis zwischen Pflanzen mit bräunlicher und blaugrüner Epidermis wieder ausgeglichen. Sie waren teils dicht in derbe Dornen gehüllt, teils nur mit einer *"dünnen" Bestachelung versehen.“ Dazu bildet er links oben eine solche Pflanze ab; rechts daneben der Text dazu: Gymnocalycium spegazzinii (P43) am Standort bei *Tolombon. Die abgebildete Pflanze ist am Standort aufgenommen, älter und besitzt deutlich erkennbar sehr kurze Dornen! - ein spegazzinii?

Ich selber besitze eine ähnlich kurz bedornte Variante. Die Dornen sind deutlich kürzer und dünner als bei dem bekannten G. spegazzinii ungispinum und bisher fand ich in der Literatur sonst keine weitere Erwähnung dieser dünndornigen Form - eine namenlose Variante also. Möglich, dass sie mit einer derb bedornten Form in Verbindung, eben diese ungispinum-Formen hervorbringen könnte. Viel Stoff also für Spekulationen. Rolling Eyes

Gruß, Spickerer


Zuletzt von Spickerer am So 10 März 2019, 17:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schreibfehler korrigiert)
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1268
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Re: Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Gymnocalycium am So 10 März 2019, 17:55

Hallo Spikerer
die von Dir erwähnte Pflanze aus dem Artikel von Jörg Piltz paßt aber m.E nicht unbedingt zum Bild der Nachzuchten aus SL 44b, sie ist vollkommen bestachelt, allerdings mit sehr kurzen Stacheln;
in einem mehrseitigen Bericht von Ivan Milt ( Loricata 2014) ist eine ähnliche Pflanze aus Cafayate abgebildet, im Habitat, die Ähnlichkei aufweist; er beschreibt dann im Text über die f.unguispinum: "there are very big specimen on the finding place"; leider tauchen nirgends Bilder dieser großen Standortpflanzen auf;
die besagte Pflanze, die Pazout abbildet stammte aus der Sammlung Fleischer in Brünn, könnte als Samenträger für die nachgezogenen G.spegazzinii f. unguispinum benutzt worden sein; mir nach wie vor unerklärlich, warum es eine "Sammelnummer" SL 44b gibt und keine einzige Abbildung eines Standortmaterials;

VG
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1289
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum - Seite 4 Empty Gymnocalycium spegazzinii v. unguispinum

Beitrag  Spickerer am Mo 11 März 2019, 07:58

Hallo Gymnocalycium,
es bleiben sicherlich offene Fragen, aber eine Spur ist es dennoch. Ja, die Pflanze hat etwas feinere Dornen, aber sehr kurze. Wie gesagt, ich habe genau so eine Pflanze bei mir und sie ist im Habitus schon einem G. spegazzinii var. ungispinum sehr ähnlich, allerdings mit mehr Scheitelwolle.

Mit dem fotografieren war es damals nicht so einfach und wenn sich später herausstellte, dass einige Bilder nichts geworden waren, dann war es in der Regel zu spät. Nochmal hinfahren - sehr viel Aufwand, Zeit und Kosten. Das vermied man damals sicherlich. Wegen eines Bildes lohnte dies nicht. Es besteht ja immerhin die Möglichkeit heute dort nochmal nachzusehen, oder man akzeptiert, dass die Ursprungspflanze eine Spontanmutation war die mit geeignetem Material gekreuzt wurde. Das mit der genannten Sammelnummer bleibt wohl vorerst noch ungeklärt. Rolling Eyes

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1268
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten