Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Pieks am Di 06 Okt 2015, 22:27

Fred, nehm ich kaltweiß oder was Warmes? Oder isses fotosynthetisch wurscht?

Dertim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5454
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Fred Zimt am Mi 07 Okt 2015, 00:33

Ich tät mal sagen: Je heller umso wurschter. Wink
Ich hab keine aussagekräftigen Vergleiche angestellt, aber
alles, was ich in den letzten zwei Jahren an Sukkulenten, Gemüse und Karnivoren
angezogen hab, wuchs unter warm- oder kaltweißem Licht munter dahin.
Was hast Du denn vor- Sämlinge durch den Winter bringen oder
Pflanzen längerfristig unter Licht zu kultivieren?
Im ersten Fall würde ich mir keine Gedanken um die Lichtfarbe machen
und mal zünftig daufleuchten. sunny

Meintderfred
Cool
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6806

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Pieks am Mi 07 Okt 2015, 01:13

Ich mag gerne zwei-, dreijährige Kakteensämlinge probehalber durchkultivieren, hoffentlich möglichst ohne 200 Grad im Anzuchtschrank bei natürlicher Bedornung ohne Geilizität in der Länge.

Hoffe ich berechtigterdings oder unberechtigterweis?

Fragtdertimzurück
Question
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5454
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Reinhard am Mi 07 Okt 2015, 07:46

Ich habe 4 x Osram Biolux 965 - hatte zuvor die 840 - 18 Watt.
Die Biolux habe eine passenderes Spektrum - die 840er haben es aber auch getan Smile

Gruß,
Reinhard

avatar
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 07 Okt 2015, 08:06

Reinhard schrieb:Ich habe  4 x Osram Biolux 965 - hatte zuvor die 840 - 18 Watt.
Die Biolux habe eine passenderes Spektrum - die 840er haben es aber auch getan Smile

Gruß,
Reinhard

Ich mische diese beiden Röhren und erhalte so ein breiteres Spektrum.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15382
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  william-sii am Mi 07 Okt 2015, 08:07

Hallo Tim,
die beste Lichtausbeute hast du bei 840er Röhren, das beste Farbspektrum hast du bei 965er Röhren.
Siehe hier die Kommentare: http://www.amazon.de/Leuchtstofflampe-36-Watt-965-Biolux/product-reviews/B000UXDGAI
Wenn man sich an Goethe auf dem Sterbebett oder auch an Freds vorherigen Post orientiert, dann sind die 840er Röhren von Osram die erste Wahl, zumal sie auch günstiger sind als die 965er Röhren, und eine bessere Lichtausbeute haben als 08/15 Röhren von 840er Typ.
Oder eben beide Typen mischen.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Fred Zimt am Mi 07 Okt 2015, 13:59

Reinhard schrieb:Die Biolux habe eine passenderes Spektrum
Die Bilolux haben eine bessere Farbwiedergabe, eine im Vergleich zu 840 und 865
schlechtere Photosyntheseausbeute und sind teuerer.
Ob das für unsere Zwecke irgendwie passender ist, darf jeder für sich selbst entscheiden. Wink


Ernst schrieb:die beste Lichtausbeute hast du bei 840er Röhren,
Den höchsten Lichtstrom in Lumen.
Die beste Photosynthese-Ausbeute liefern 840- und 865er Lampen.
Welche da genau die Nase vorne hat, hängt von der Studie ab, der man glauben schenkt.
Es gibt sich aber nicht viel.

Ernst schrieb:das beste Farbspektrum hast du bei 965er Röhren.
Die bessere Farbwiedergabe.


Stefan schrieb:Ich mische diese beiden Röhren und erhalte so ein breiteres Spektrum.
Nein. Ich hab gerade mal verglichen: das Spektrum wird damit nicht breiter.
Im interessannten Bereich zwischen 380 und 760nm wirds aber an verschiedenen Stellen dicker.  Wink
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6806

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Pieks am Mi 07 Okt 2015, 15:07

*seufz*
Den Anzuchtschrank mit gemischten 8er Röhren hab ich, für die ersten 18 Monate mag das ja noch funktionieren.

Es ging mir tatsächlich darum, ob die Weiterkultur mit LED-Strahlern eine kräftige Epidermis und eine einigermaßen natürliche Bedornung ermöglicht. Irgendwie hab ich ja noch die Hoffnung, dass es ein Leuchtmittel gibt, das eine zielführend hohe Fotosynthese-Ausbeute ohne entsprechend hohe Verlustleistung hat. Das der Lichtstrom von LEDs pro Watt auch heutzutage noch nicht unfassbar viel höher ist als bei 'ner 840 ist klargeworden, ich hoffe aber, dass durch den kleineren Abstrahlwinkel eine bessere Eignung gegeben ist. Auch wenn mir der Farbwiedergabe-Index relativ schnurz ist, macht mich dieser Artikel nachdenklich, weil ja wohl der Grünanteil für unsere Zwecke für die Füße ist. Nur: wie finde ich wirklich etwas über das Spektum der Leuchtmittel heraus? Rufe ich beim Hersteller in Guangzhou oder Shenzhen an und bitte ihn, mal eben die V-Lambda-Kurve zu schicken?
scratch

Hoffentlich hat die TE nicht längst die Nase voll von uns. Immerhin ging es ihr ja um "Winteraussaat"...

Ich finds schwierich.
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5454
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Welche Lampe für Herbst/Winteraussaat?

Beitrag  Mc Alex am Mi 07 Okt 2015, 19:36

Ich hoffe nicht das sie die Nase voll hat, ich zumindest finde es äußerst spannend bei Diskussionen mitzulesen die ich zum Teil nicht/halb/ansatzweise verstehe, nur so lerne ich dazu. Wink
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Winteraussaat | Licht

Beitrag  amadeus am Mi 17 Okt 2018, 08:19

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungswerte bezüglich künstlichen Licht als Zusatzbeleuchtung bei der Winteraussaat?
Letztes Jahr habe ich so kleine chinesische Strahler benutzt mit jetzt 20 W und direkt auf das Zimmergewächshaus gesetzt. DAs war wohl zu viel des Guten, die in allen Gewächshäusern wurden die Sämling rot. Sie haben das zwar überlebt ( hat sich sozusagen verwachsen :-) ) aber dieses Jahr will da nicht zu viel Licht. Welche Lichtmenge in Lux brauche ich da zu, damit das optimal funktioniert?


Zuletzt von amadeus am Mi 17 Okt 2018, 09:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
amadeus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 163
Lieblings-Gattungen : Tephrocatus, Astrophytum, Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten