Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  wikado am Fr 24 März 2017, 10:10

Hallo Leute,
ich habe auch so eine Pflanze, die ich letztes Jahr von einem Blumenhändler geschenkt bekommen habe. Ich hatte sie direkt in mineralische Substrat ( hatte noch Lechuza da) getopft. Sie hat auch im Sommer schön geblüht. Allerdings habe ich wie ich jetzt gelesen habe den Winter über kühl und trocken gehalten. Also genau das Gegenteil von dem was man machen sollte. Ich habe höchstens mal so ein ganz kleinen Schluck Wasser gegeben. Blätter sind noch dran und auch noch grün, aber die Knolle ist ganz weich (matschig würde ich jetzt nicht sagen). Meint ihr ich kann die noch retten? Ausgetopft habe ich sie bisher nicht, kann ich aber mal machen um mir sie dann im Ganzen an zu sehen.
Foto habe ich noch keins, kann ich aber machen falls ihr es sehen wollt.
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Ada am Do 06 Apr 2017, 00:44

Was für eine schöne Überraschung:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

2016 habe ich Albuca shawii nochmals ausgesät, es gab auch Keimlinge, den kleinen Topf habe ich dann über den Winter draußen im ungeheizten Gewächshaus gelassen. Dann war es wirklich eine Überraschung vor ein paar Tagen, als ich plötzlich entdeckte, dass sie austreibt, obwohl es in diesem Winter einige Minusgrade im Gewächshaus gegeben hat. Die Albuca shawii scheint doch einiges zu vertragen,
viele Grüße, sunny sunny sunny
Ada
avatar
Ada
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 615
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Opuntiadae, Aloe, Gasteria und viele mehr

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Litho am Do 06 Apr 2017, 14:25

Danke, Ada. Gut zu wissen, denn ich habe m(d)eine shawii bei 20° überwintert. Noch kein Austrieb Sad
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Peter-Paul am Mo 14 Aug 2017, 22:37

Im Mai vergangenen Jahres habe ich bei Dehner eine Albuca spiralis gekauft, Ab Juni habe ich sie auf den Balkon gestellt, worauf sie bald zu blühen anfing. Erst, als die Nachttemperaturen auf 5°C abzusinken drohten, habe ich sie reingeholt. In der Annnahme, dass sich diese Albuca an die Verhältnisse auf der Nordhalbkugel angepasst hat, habe ich sie recht kühl gestellt (aber nicht weniger als 15°C) und ganz wenig gegossen. Es ist aber nur die Zwiebel etwas geschrumpft. Es wurden weiter Blätter gebildet, nur dass diese klein und nicht gedreht waren. Also keine Ruhezeit, sondern Reaktion auf Wassermangel und niedrige Temperaturen. Da habe ich sie wieder wärmer gestellt und gegossen. Die Zwiebel wurde wieder prall, die neuen Blätter waren wieder prächtig gedreht. Und im Februar kam es zur Blüte.
Seit Juni steht die Pflanze wieder draußen. Sie hat jetzt schon den zweiten Blütenstand, ein dritter deutet sich bereits an.
Die Pflanze hatte also praktisch keine Ruhezeit.
Ich habe das so ausführlich beschrieben, weil das anderen Berichten hier im Forum widerspricht.
Allerdings habe ich auch Zweifel, ob es wirklich Albuca spiralis ist. Die Zwiebel hat inzwischen einen Durchmesser von mehr als 5 cm. Die Blüte riecht etwas merkwürdig, jedenfalls nicht nach Vanille. Vielleicht ist es doch Albuca namaquensis? Allerdings hat die ja auch eigentlich eine Ruhephase. Oder ist ist eine von den Kultursorten, von denen man gelegentlich liest (wie "Frizzle Sizzle"). Dazu habe ich aber nichts genaueres gefunden.
Denkbar ist ja, dass man dieser Sorte die Ruhephase "abgewöhnt" hat.
Hier sind noch aktuelle Fotos :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]" />

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]" />

Mit freundlichen Grüßen
Peter-Paul
avatar
Peter-Paul
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 68
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Shamrock am Di 15 Aug 2017, 20:20

Hallo Peter-Paul,

ich würde auf 'Sizzle Frizzle' tippen, schon allein weil die am gängigsten im Handel zu finden sind.
Die sind einfach Opportunisten und verzichten auf jede Ruhephase, sobald sie etwas Wasser kriegen. Ruhephase müsste man also mit Wasserentzug erzwingen. Würden sie auf ihre ausgeprägten Ruhephasen bestehen, dann wären sie auch nichts für den großen, kommerziellen Handel. Wink

Viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Litho am Di 15 Aug 2017, 20:24

Peter-Paul,
toll, dass die Blätter so kompakt sind! Bei mir werden sie immer zu lang und nicht so spiralig.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Shamrock am Di 15 Aug 2017, 20:41

Litho schrieb:Bei mir werden sie immer zu lang und nicht so spiralig.
Licht, Licht und noch mehr Licht - und natürlich auch der passende Genpool... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Litho am Di 15 Aug 2017, 20:50

Shamrock schrieb:
Litho schrieb:Bei mir werden sie immer zu lang und nicht so spiralig.
Licht, Licht und noch mehr Licht - und natürlich auch der passende Genpool... Wink

Tja, das liebe Licht... LEDs reichen bei mir nicht und unter den beiden Dachfenstern haben nur Lophos, Lithops und Sulcos Platz.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Albuca - Zwiebelpflanzen aus Afrika, Arten und Kultur

Beitrag  Peter-Paul am Mi 16 Aug 2017, 09:55

Hallo, Matthias,
Du schreibst; " Ruhephase müsste man also mit Wasserentzug erzwingen." Das habe ich ja versucht. Es klappt nicht. Denn das Schrumpfen der Zwiebel und das Treiben mickriger Blätter ist ja keine Ruhephase, sondern nur eine Reaktion auf den Mangel.

"Sizzle Frizzle" könnte es schon sein. Das ist auch die einzige Sorte, die bei Recherchen mit Google angezeigt wird. Ob noch andere Sorten existieren, weiß ich nicht.

Licht ist für diese Pflanze das wichtigste. Bei mir steht sie auf dem Balkon in Süd-West-Richtung, da bekommt sie zumindest ein paar Stunden volle Sonne (Heute allerdings nicht;) ). Absinken der Nachttemperatur auf 8°C wird ohne weiteres toleriert, wenn die Tagestemperaturen noch 15°C erreichen. Ob sie noch mehr aushält, will ich lieber nicht ausprobieren.

Mit freundlichen Grüßen
Peter-Paul
avatar
Peter-Paul
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 68
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Albuca shawii Samen

Beitrag  Litho am Mi 30 Aug 2017, 17:13

Meine Albuca shawii, von der ich eine Knolle von Ada erhalten hatte, hat sich mittlerweile zu drei Knollen vermehrt und blühte die letzten Tage reichlich aus zwei Knollen. Die dritte zeigt auch schon einen kleinen Blüten-Spross. Der Topf ist nur ca. 8 cm hoch.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Heute habe ich entdeckt, dass einige Samenkapseln wachsen. Hat jemand Interesse an Samen - falls die gut reifen?
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten