Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Diskussion zur Aussaat von Parodien

Seite 3 von 15 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 15  Weiter

Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Pieks am Fr 04 Dez 2015, 00:18

Die Verschlingerin schreibte "...dass sie auch keine 20 Jahre bis zur Blühreife benötigen..."

In Herberts Monographie stand, dass P. schwebsiana ab dem 6. Jahr blüht. Offensichtlich hast Du schon wieder nicht aufgepasst Rolling Eyes . Hardys P. schwebsiana zwar auch nicht, aber die kann ja schließlich auch nicht lesen... Genug gespottet. Ich zitiere mal ein bissi unverfänglich, damit auch Nicht-Besitzer der Sonderpublikation sich an die Aussaat (Vermehrung, S. 133) heranwagen mögen (auch an die fiesen Winzsamigen). Ich hoffe, dass wäre im Sinne von Herrn Thiele.

"Die Feinsamigen ... wie P. formosa und P. gibbulosoides keimen und wachsen unter diesen Bedingungen (Fleischer) gut und unkompliziert heran, ..."

und allgemein zur Kultur (S. 130) ist zu lesen:

"Wer sich schon etwas länger mit Kakteen beschäftigt, weiß, dass Parodien keine besondern Ansprüche an die Kulturbedingung stellen. Hell und luftig aufgestellt, in der Vegetationszeit regelmäßig gegossen und gedüngt, dann blühen und gedeihen Parodien".

Was ich ihnen auch geraten haben will... Extrawürste sind grad mal wieder alle.
grinsen

Also, ran an den Speck.
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5440
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Sabine1109 am Fr 04 Dez 2015, 06:55

Pieks schrieb:Die Verschlingerin schreibte "...dass sie auch keine 20 Jahre bis zur Blühreife benötigen..."
Also Tim jetzt wollte ich wegen deiner schmeichelhaften Bezeichnung für mich schon völlig beleidigt in die Ecke sitzen, bis mir klar wurde, auf was du es beziehst..........Very Happy

Mir war ja klar, dass sie nicht ewig bis zur Blühreife brauchen, allerdings ist es nochmal was anderes, das dann über so eine nette Statistik präsentiert zu bekommen. Und in der Sonderpublikation sind tatsächlich auch mind. 2 Parodien genannt, deren Aussaat als schwieriger bezeichnet wird - welche weiß ich aber echt nicht auswendig - weil ich ja verschlinge anstatt brav auswendig zu lernen *hihi*

Ich habe ja ein paar Parodien hier, allesamt keine Zicken sondern erfreulich anpassungsfähig. OK, dann säe ich 2016 halt noch Parodien aus.......überredet!
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1871
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Echinopsis am Fr 04 Dez 2015, 07:05

Hallo Sabine,

einfach ausprobieren und nicht entmutigen lassen.
Und ich bin guter Hoffnung dass wir von Dir einen Aussaatbericht Deiner ersten Parodienaussaat lesen dürfen, oder?

Also - gutes Gelingen und wie gesagt, nicht entmutigen lassen!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15110
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Torro am Fr 04 Dez 2015, 07:36

Hallo Torsten,

nicht richtig gelesen!
Die ist NICHT gepfropft und 35 Jahre alt. Viele Jahre davon auf dem Fensterbrett gezogen.
Weshalb Du da einen unnatürlich langen Wuchs erkennst? Vermutlich weil Du Dich schon
im Bezug auf die vorhandenen Wurzeln geirrt hast und nur Baby-Bilder der Art kennst....

Schon der alte Haage schrieb: "zuerst kugelig, später länglich..."

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6661
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Shamrock am Fr 04 Dez 2015, 08:15

Sabine1109 schrieb:So gesehen kann ich mir fürs nächste Jahr ja auch ein paar Parodien mit einplanen ......es gibt da schon einige, deren Aussaat mich reizt.......
Hätte ich das mal früher gewusst, dann hätte ich nicht soviele prall gefüllte Parodia-Fellbüschel im Herbst Richtung Garten geworfen. Kann ja nächstes Jahr mal an dich denken und fleißig ernten. Einige, verschiedene P. proceras sind sehr zuverlässige Samenlieferanten (aber natürlich auch diverse andere). Welche Parodia procera-Blütenfarbe kommt dir mehr entgegen? Gelb oder Orange?
Allerdings weißt du ja, dass ich hier prinzipiell nie ein Hybridisierungs-Restrisiko ausschließen möchte. Stehen ja schließlich einige Parodien hier rum. Zum Glück interessiert sich aber eh niemand für diese uninteressante, blühfaule Stiefmütterchen-Gattung Parodia sensu stricto. Evil or Very Mad

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13118
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Sabine1109 am Fr 04 Dez 2015, 09:13

Shamrock schrieb:Zum Glück interessiert sich aber eh niemand für diese uninteressante, blühfaule Stiefmütterchen-Gattung Parodia sensu stricto. Evil or Very Mad
Du ja sowieso nicht, du schleppst sie ja nur mit durch und magst sie kein bisschen.........Very Happy

Äh - die pilayaensis. .....immer noch ......
Aber leider steht da ja nur eine davon auf deinem Balkon! Orange dann, in Gelb gibt es sie ja öfter......
Und wenn durchs Hybridisierungsrestrisiko dann ein Nachkomme mit einer weinroten Blüte dabei wäre, wäre ich kein bisschen unglücklich Wink!

Ach und Daniel: Klar wird es im Fall des Falles einen Aussaatbericht geben............logo; )
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1871
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Dietz am Fr 04 Dez 2015, 09:37

Na dann, auf zur Aussaat bzw. Suche nach den anscheinend unterbewerteten Parodien. grinsen
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1680
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  RalfS am Fr 04 Dez 2015, 10:00

Dietz schrieb:Suche nach den anscheinend unterbewerteten Parodien.

Ich würde mal im Gurkenglas nachschauen. Rauchen
Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Sabine1109 am Fr 04 Dez 2015, 10:06

Ha, auf der von Hardy hier geposteten Samenliste von ADBLPS habe ich die Parodia pilayaensis gefunden - allerdings unter der Feldnummer HTH 038, Matthias - das wird die gleiche wie deine Pflanze sein, oder??
Da auch viele Eriosyce (also u.a. Pyrrhocacteen und Neoporterien) auf dieser Liste sind, weiß ich glaub' schon, was ich dann nächstes Jahr aussäen werden.......Schön! Very Happy
Diese zweifarbigen Blüten der Parodia slabana sind ja wirklich auch ein Schmankerl, Tim I love you
Aussaatpläne schmieden macht irgendwie Spaß - geht's euch auch so?

Grüße in die Runde!
Sabine

@Ralf: Nö, nicht im Gurkenglas.........habe mal extra eine Reihe kleinerer Weck-Gläser nur die die Fleischer-Aussaaten angeschafft...... Laughing
Es ist nur so unpraktisch, dass bisher noch niemand eckige Einmachgläser für uns produziert - also das empfinde ich echt als Manko lol!
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1871
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion zur Aussaat von Parodien

Beitrag  Shamrock am Fr 04 Dez 2015, 10:18

Gepongt!
Rot also, wie bei der Parodia pilayaensis. Die Feldnummer müsste ich aber erstmal suchen - und dazu bin ich grad etwas unmotiviert. Aber zumindest stammt das Pflänzleich von HTH himself, ist also nicht soooo unwahrscheinlich:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Geht zur Not auch das Rot der Parodia tilcarensis?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da geht aber leider bei mir nix artreines. Zudem sind´s eher welche mit kleineren Blüten.
Mit der Parodia subterranea hätte ich noch so ein farbliches Zwischending auf Lager, welches auch ganz nett ist:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Orange sollte kein Problem darstellen. Darf auch gerne ein bissl knallen, oder? Hier würde ich u.a. Parodia comarapana var. paucicostata empfehlen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch wenn das Gelb vielleicht etwas gängiger sein mag, verachten würde ich es auch nicht. Gerne kann man da dann eben bei der Parodia procera bleiben:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie gesagt, ich werde beim herbstlichen Zupfen gerne mal an dich denken. Zum Glück mag ich ja diese Parodien eh überhaupt nicht.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13118
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 15 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9 ... 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten