Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntia scheeri

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  Dietmar am Mo 21 Nov 2016, 14:20

Opuntia scheeri scheint in Europa weit verbreitet zu sein. Dieses Exemplar wächst in einer Gartenanlage am Hafen von Audierne an der bretonischen Küste:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2319

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  johan am Mo 21 Nov 2016, 19:11

ja dietmar
er ist hart in nehmen und wird groß,ideal für mildere gebiete.
wachsen auch a.americana da.

lg
johan
johan
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 495
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  Dietmar am Mo 21 Nov 2016, 19:17

Die Bretagne profitiert im Winter natürlich vom Golfstrom. Dafür wird es extrem nass.
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2319

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  johan am Di 22 Nov 2016, 12:19

darum auch extremdrainage mit schöne felsen

lg
johan
johan
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 495
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  Uwe am Do 08 Dez 2016, 21:52

Hier noch eine wildwachsende, kleine O.scheeri, welche ich im Wallis/Schweiz auf einer nach Süden geneigten (Trocken)Wiese zwischen einzelnen Bäumen entdeckt hatte, wo auch noch andere Kakteen wachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dieses Gebiet im Unterwallis ist eh ein Kakteen-Eldorado, fast schon nordamerikanische Verhältnisse Cool
Uwe
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 296

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  Salto am Fr 14 Dez 2018, 17:05

Hallo und guten Nachmittag.
Ich habe heute mit großem Interesse die Diskussion um die Winterhärte der Opuntia Scheeri gelesen. Ich bin sehr erstaunt, welchen klimatischen Bedingungen diese Pflanze trotzen kann. Ich habe in diesem Sommer (Juli) in Kroatien einen Ableger abgeschnitten und bei mir zu Hause in einen Topf gepflanzt. Bis jetzt hat sich die Opuntie nicht verändert (ausser vielleicht unter der Erde). Sie schaut immer gleich grün und gleich groß aus. Wahrscheinlich nimmt sie sich Zeit bei der Aklimatisierung. Ich habe aus Angst vor Frostschäden mich nicht getraut, sie in meinem Garten einzupflanzen. Jetzt bin ich aber sehr zuversichtlich, daß dies funktioniert und im Frühjahr werde ich ein schönes sonniges Plätzchen für sie finden.

Heute schaut sie noch so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich stelle im Frühjahr ein Foto ins Netz, wo man die Opuntia Scheeri dann "in freier Natur" sehen kann.
Salto
Salto
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 42
Lieblings-Gattungen : Agaven, alle Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia scheeri

Beitrag  Dietmar am Mo 17 Dez 2018, 17:15

Hallo Salto,

ich rate Dir, Dein Mitbringsel zunächst langsam an das mitteleuropäische Klima zu gewöhnen, da sie aus Kroatien keine harten Winter kennt. In kleinen Töpfen besteht darüber hinaus die Gefahr, dass diese komplett durchfrieren.

Falls Deine Pflanze im Winter, dem Regen ausgesetzt ist, solltest Du den Untersetzer entfernen um Staunässe zu vermeiden. Das Substrat sollte gut durchlässig sein. Davon ist auf dem Foto nichts zu erkennen. Es mangelt an groben Bestandteilen.

Opuntien neigen im Winter zur Fäulnis, wenn der Wurzelhals permanent Kontakt zu nasser Erde hat. Das läßt sich durch Abstreuen mit grober Lava, Kies o. ä. vermeiden.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2319

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten