Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Heinrichs Blüten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Blüten 2013

Beitrag  heinrich am Sa 11 Mai 2013, 09:25

Hallo zusammen,

nun hat es auch bei meinen Pflanzen angefangen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

aylostera flavystyla (gesät 2010)


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


lobivia famatimensis


einige weitere stehen bereits in den Startlöchern.

Sobald sich etwas tut und ich es mitbekomme (Arbeit....) werde ich es einstellen

Viele Grüße
Heinrich
avatar
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 180

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  heinrich am Do 06 Jun 2013, 17:45

Hallo zusammen,

hier wieder Bilder von 2 Kakteen......


weiter stehen bereit.......


Echinocereus cochineus rosei


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Echinocereus engelmannii ssp. fasciculatus


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][u]


wenn´s Wetter hält, dürften die nächsten auch bald soweit sein

Viele Grüße

Heinrich
avatar
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 180

Nach oben Nach unten

erste Blüten (Ansätze) in 2014

Beitrag  heinrich am So 23 Feb 2014, 09:52

Hallo zusammen,

vor einigen Jahren habe ich eine Mammillopsis senilis erworben. Seither steht sie am Südost-Fenster in meinem (ungeheizten) Schlafzimmer. Da das Haus super isoliert ist sinkt die Temperatur nicht unter 12 Grad (oder so ähnlich).....

All die Jahre hat sich nichts getan. Bischen größer ist sie geworden, aber nicht viel. Die beiden seitlichen Kindel waren von anfang an dran. Seit Ende September hat die Pflanze kein Wasser gesehen (mache ich immer so...)

Heute morgen nun strahlte die Sonne ins Fenster und siehe da...... zum ersten mal sehe ich eine Knospe im erwarteten kräftigen Rot durch die Hakendornen hervorschauen.

Schön, dass sie am Wochenende kommt, denn in der Hektik der Arbeitswoche wäre sie vielleicht gar nicht aufgefallen - genauer: da auf dieser Fensterbank nur wenig blühfreudiges steht schaue ich nicht jeden Tag nach.....

mal sehen, wie es weitergeht


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Frage an die Mam-Experten:

sollte ich die beiden Kindel abmachen? Umpflanzen wollte ich die Pflanze ohnehin mal, da sie bisher immer im gleichen Substrat stand. Das Substrat sollte ok sein, da ich die Pflanze auf einer Kakteenbörse von einem erfahrenen Händler gekauft habe. Bisher haben die Hakendornen irgendeinen Umpflanzwillen erst gar nicht hochkommen lassen..... Wann wäre die beste Zeit? Nach der Blüte? oder erst während der nächsten Winterruhe?

Gruß
Heinrich
avatar
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 180

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  Bimskiesel am So 23 Feb 2014, 11:33

M. senilis ist polsterbildend. Ich würde die Kindel dranlassen.

Grüße, Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1484
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  Adriana am So 23 Feb 2014, 12:05

Wirklich wunderschöne Blüten !!   *daumen*
avatar
Adriana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 353
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten allgemein

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  Cristatahunter am So 23 Feb 2014, 16:14

Vorsicht beim Umtopfen. Die Haken lassen dich nicht mehr los.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12858
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  Wühlmaus am So 23 Feb 2014, 18:39

Hallo Heinrich,

Glückwunsch, dass Du Deine M. senilis soweit bekommen hast, dass sie nun blüht. Ich weiß, Du wirst sicher sagen, dass es nicht Dein Verdienst ist, aber dennoch scheinst Du bei ihr bisher alles richtig gemacht zu haben. Das kann ich von meiner bislang einzigen M. senilis leider nicht sagen, denn die wurde mir als "empfindlich" anvertraut und genauso habe ich das auch empfunden. Trotz guter Pflege ist sie irgendwann zermatscht. Crying or Very sad 
Nun gut, vielleicht war das damals Anfängerpech. Jetzt habe ich gerade neue Samen und werde mal eine eigene Aussaat wagen.

Ich würde die Pflanze, solange sie noch nicht gegossen wurde, mitsamt dem alten Erdballen in einen neuen größeren Topf pflanzen. Die Ableger würde ich auch dranlassen. Dann sieht sie vielleicht mal so aus, wie auf diesen Bildern: https://www.kakteenforum.com/t12004-mammillaria-senilis-bluten-und-kultur

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5414
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  heinrich am So 23 Feb 2014, 20:37

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hinweise und netten Anmerkungen.

Dass die Pflanze ekelhafte Dornen hat, habe ich schon bemerkt. Daher habe ich sie auch nie umgepflanzt. Ich habe sie jetzt 4 oder 5 Jahre. Habe ich damals nicht aufgeschrieben.

Bei zu stark stechenden Pflanzen - oder Widerhaken - nehme ich üblicherweise mehrfaches Zeitungspapier um die Pflanzen zu bewegen. Dabei setze ich auch stark die Schwerkraft ein maW. ich  "knete" den alten Topf bis sie herausrutscht, bereite den neuen Topf vor und lasse sie vorsichtig in das neue Substrat gleiten. Anschließend wird die Pflanze mit Hilfe von Schaschlikspießen vorsichtig ausgerichtet. Danach wird Substrat aufgefüllt und gelegentlich der Topf auf der Unterlage leicht aufgestioßen, damit das Substrat in die Lücken rutscht. Bisher ging das ganz gut. Mit Zangen habe ich weit schlechtere Erfahrungen gemacht. Entweder hatte ich zu fest gedrückt, oder die Pflanzen fielen runter. Da bin ich halt zu ungeschickt.

Nachdem ich mal den Link, den Elke gesetzt hat, verfolgt habe muss ich sagen:

ich habe offenbar ganz andere Bedingungen als dort beschrieben (die aber wohl auch erfolgreich waren) Die Pflanzen im Schlafzimmer stehen da das ganze Jahr. Natürlich hinter Glas. Schlafzimmer ohne Fensterscheibe wäre mir im Winter zu kalt. Gestört 

Gegossen wird nur gelegentlich und dann nicht viel, so alle 1-2 Wochen. Gedüngt habe ich im letzten Jahr wohl zwei mal, das Jahr davor wohl auch nicht öfter. Frische Luft gibts nach dem Aufstehen, ansonsten ist das Fenster zu. Das führt dann dazu, dass bei Sonnenschein auch im Winter die Tempratur tagsüber hoch gehen kann. Abends ist es dann aber kühl. Das Substrat ist mindestens 4 jahre alt und sieht sehr mineralisch aus.


Nun ja,vielleicht braucht es einfach Glück und die Pflanzen können ja durchaus auch als Individuen gesehen werden. Da will es die eine halt so und die andere ein wenig anders... "Gemacht" im eigentlichen Sinne habe ich genau "nichts"

Allerdings scheine ich ja etwas zu optimistich zu sein. Es war ja auch zu lesen, dass des öfteren die Knospen "stecken" bleiben und dann keine Blüte kommt. Drückt mir also die Daumen, dass es doch etwas wird. Wenn sie abends noch blüht oder es Wochenende ist kann ich weitere Fotos machen und diese dann einstellen.

Nochmals vielen Dank für eure netten Kommentare

Heinrich

avatar
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 180

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  Cristatahunter am So 23 Feb 2014, 23:14

https://www.kakteenforum.com/t13610p30-knospen-an-unsere-kakteen-2014#154322


Hallo Heinrich im Winter sollten sie nicht zu warm stehen und ganz trocken bleiben im Sommer sollten die ungefilterte Sonne bekommen.
Ein Kollege von mir hat auch eine im Frühbeet. Eines Nachts hat sich eine Maus in den Haken verfangen. Je mehr sie sich dagegen wehrte um so tiefer gerieht die Arme in das Hakengewirr und verendete im Todeskampf. Meinem Kollegen blieb nichts anberes übrig als den Kadaver rauszuschneiden.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12858
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Heinrichs Blüten

Beitrag  Wühlmaus am Mo 24 Feb 2014, 08:33

Das ist ja eine Geschichte mit der Maus. Kakteen als Mausefallen, wäre ich nie drauf gekommen.

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5414
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten